Logo
Login click-TT
Bildung
27.02.2015

Erfahrungsbericht Hospitation im Landesleistungszentrum

Motiviert durch einen Artikel im Plopp habe ich eine Hospitation unter der Leitung von Horst Heckwolf am Landesleistungszentrum (LLZ) in Frankfurt absolviert.

Wie die Anmeldung und Durchführung funktioniert, steht auch im „Merkblatt Trainingshospitation“, das unter http://www.httv.de/bildung/lehrwesen/downloads/ zu finden ist. Nach dem O.K. von Markus Reiter (HTTV-Lehrwart) habe ich mit Horst Termine und Inhalt der Hospitation abgestimmt und dann habe ich auch schon in der Halle des LLZ gestanden.

Die Spielerinnen und Spieler der beiden Trainingsgruppen sind sehr motiviert, diszipliniert und leistungsorientiert, sodass das Training sehr effizient abläuft. Das Trainerteam ist mir sehr offen begegnet, hat jede meiner (vielen) Fragen ausführlich beantwortet und mich auf wichtige Dinge aufmerksam gemacht. Ich konnte viel zu den Themen Trainingsaufbau, Aufschläge, Technik, Übungen und Balleimer lernen und hätte sicherlich noch viele Stunden weiterlernen können. Zum Beispiel hat mich überrascht, dass das Aufschlagtraining einen solchen Stellenwert hat, denn am Anfang der Einheit werden diese für gut ein Fünftel der Gesamttrainingszeit (30 min) geübt. Außerdem habe ich selbst eine Trainingseinheit in Balleimertraining erhalten, in der ein „armer“ Schüler als Versuchskaninchen herhalten musste.

Die zwei Trainingsabende haben mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass ich bei meiner Übungsleitertätigkeit die abgeschauten Tricks und Übungen gut anbringen kann. Meine Erwartungen wurden rundum erfüllt und wenn ich in ein paar Jahren merke, dass ich die Hälfte wieder vergessen habe, dann komme ich sicherlich wieder zur Hospitation ins LLZ und lerne was Neues ;-)

Vielen Dank!

Christian Engel