Logo
Login click-TT
27.03.2017

Verbandspokalspiele der Damen und Herren

Cup-Sieger werden in 18 Klassen ermittelt

Die Großsporthalle Lauterbach, An der Wascherde in Lauterbach ist am 1. und 2. April Austragungsort der Hessen-Pokalspiele der Verbandsklassen. Die Cup-Gewinner werden unter der Regie von Verbandsspielleiter Heiner Spindeler (Söhrewald) im KO-System ermittelt. Die Siegermannschaften der Hessenliga, Bezirksoberliga sowie der Kreisliga Damen und Herren qualifizieren sich zu den offiziellen deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen (25.-28. Mai) in Fröndenberg/Nordrhein-Westfalen.

Qualifiziert für die Wettkämpfe in Lauterbach haben sich die Bezirkspokalsieger sowie die Vorrunden-Sieger der Regional-/Oberliga, Hessenliga und Verbandsliga. Gespielt wird mit Dreiermannschaften bis zum vierten Gewinnpunkt. Dabei werden zuerst drei Einzel, dann ein Doppel und, falls notwendig, nochmals bis zu drei Einzel ausgetragen.

In der höchsten Herrenklasse der Regional/Oberliga kommt es gleich zum Finale zwischen der DJK Blau-Weiß Münster und der TG Obertshausen. Bei den Damen sind in der höchsten Klasse der TSG Oberrad, TTC Langen und 1.TTV Richtsberg dabei.

Von den Mannschaften, die sich in den Vorrunden durchsetzten, haben folgende Teams die Endrunde erreicht:

Damen

Hessenliga: BSC Einhausen, DJK SG Blau-Weiß Lahr, SV Ober-Kainsbach und TTC Pfungstadt

Verbandsliga: SV Darmstadt 98, TTC Richelsdorf, SC Niestetal III und TV Bürstadt.

Beirksoberliga: TSV Nieder-Ramstadt, TTG Margretenhaun-Künzell, TuS Wirbelau.

Bezirksliga: TuS Helsen, TTG Vogelsberg II, TTC Eisenbach, DJK-TTC Ober-Roden II.

Kreisliga: GSV Baunatal, SV Ettingshausen, TTC Oberbrechen, SKG Ober-Mumbach.

1. Kreisklasse: TTC G.-W. Staffel IV, TuS Griesheim, SC Ronneburg, FTSV Heckershausen.

2. Kreisklasse: TG Langenselbold, GSV Gundernhausen.

Herren

Hessenliga: TTC Heppenheim, TTC G.-W. Staffel, TTC OE Bad Homburg II und FV Horas.

Verbandsliga: SV Buchonia Flieden, DJK Blau-Weiß Münster II, TV Wallau, TTC RW Biebrich II.

Bezirksoberliga: TTC Albungen, TTG Horbach, TTC Hausen, TSV Höchst.

Bezirksliga: TSV Felsberg II, PSV Gießen, TV Weiskirchen, TV Nauheim.

Bezirksklasse: TSV Marburg-Ockershausen, TTG Biebergemünd, TuS Nordenstadt III, BSC Einhausen.

Kreisliga: Kasseler Spvgg. Auedamm III, TSV Schmalnau/Rhön, TSG Wehrheim, TV Dreieichenhain III.

1. Kreisklasse: ESV Ronshausen, TTC Dorheim, SG Bad Soden II, TSV Trebur.

2. Kreisklasse: SV Hallgarten IV, TTC Lax Bad Hersfeld IV, SG Hüttenfeld II, TSV Lützellinden.

3. Kreisklasse: TTC Schönstadt, TSV Freienseen, RSV Dauborn II, SV Darmstadt 98 V.

Die Startzeiten sind wie folgt:

Damen

Samstag, 1. April 10:30 Uhr: 1. Kreisklasse und Bezirksliga; 13:00 Uhr: Verbandsliga und Bezirksoberliga.

Sonntag 2, April 10:30 Uhr: Kreisliga; 13:00 Uhr: Regional-Oberliga, Hessenliga, 2. Kreisklasse

Herren

Samstag, 1. April 10:30 Uhr: Bezirksklasse, 1. Kreisklasse, 2. Kreisklasse; 13:00 Uhr: Regional-Oberliga, Hessenliga.

Sonntag, 2. 10:30 Uhr: Bezirksliga, Kreisliga, 3. Kreisklasse; 13:00 Uhr: Verbandsliga, Bezirksoberliga.

Rolf Schäfer