Logo
Login click-TT
Turnierserie
25.04.2017

Hochklassige VR-Cups in Rodheim

Spielbetrieb

Die Tischtennis-Abteilung der SG Rodheim hat nach dem ersten erfolgreichen „VR-Cup-Testlauf“ im Februar gleich vier weitere Turniere dieser Serie ausgerichtet: zwei am Karsamstag und zwei weitere am folgenden Samstag.

Die Bedingungen in der Dreifeldhalle im Sportzentrum in Rodheim waren wieder optimal, was einige der Akteure mit erneuten und mehrfachen Teilnahmen dankten. Es waren diesmal nicht nur Aktive aus der näheren hessischen Umgebung am Start, sondern auch aus Rheinland-Pfalz, Bayern und Hamburg.

Die beiden Turniere am Osterwochenende boten jeweils hochkarätige Starterfelder: beim ersten Durchgang befanden sich unter den Teilnehmern gleich vier Akteure mit einem QTTR-Wert oberhalb von 1700 Punkten und drei weitere mit einem QTTR-Wert zwischen 1600 und1700 Punkten. Darunter waren ein Verbandsliga-Spieler, zwei Bezirksliga-Akteure und sogar ein Spieler aus der Landesliga Hamburg, der auf der Rückreise aus dem Süden der Republik in den hohen Norden einen „VR-Cup-Stopp“ in Rodheim einlegte. Nach spannenden und hochklassigen Spielen trugen sich folgende Spieler in die Siegerliste ein:

Platz 1: Daniel Javed (Nidderauer TTC)

Platz 2: Nicolas Berndt (TTC Assenheim)

Platz 3: Christian Kessler (TV 1894 Okarben)

Da alle drei Spieler das Turnier mit einer Bilanz von 5:1 Siegen abschlossen, entschied am Ende die bessere Buchholzzahl (die Anzahl der Siege der direkten Gegner) über die Platzierungen.

Auch der zweite Durchgang am frühen Abend war erstklassig besetzt, der durchschnittliche QTTR-Wert betrug stolze 1563 Punkte. Einige Teilnehmer des ersten Turniers waren hier erneut am Start. Schade, dass einige wenige ihre Fitness überschätzten und die Teilnahme am zweiten Turnier kurzfristig absagen mussten.

Die ersten drei Plätze belegten:

Platz 1: Christian Kessler (TV 1894 Okarben) mit 6:0 Spielen

Platz 2: Nicolas Berndt (TTC Assenheim) mit 5:1 Spielen

Platz 3: Sascha Groß (TSV Butzbach) mit 4:2 Spielen

 

Am folgenden Wochenende waren die durchschnittlichen QTTR-Werte der Teilnehmer mit 1421 bzw. 1335 Punkten nicht so hoch wie am Karsamstag, dies tat jedoch der Spannung und Spielfreude keinen Abbruch. Beim zweiten Turnier war sogar erstmalig mehr als eine Dame mit von der Partie. Am 22. April trugen sich folgende Spieler in die Siegerlisten ein:

Im ersten Turnier:

Platz 1: Yevgenij Karmanov (TuS Schwanheim) mit 5:1 Spielen

Platz 2: Patrick Festel (SG Rodheim) mit 5:1 Spielen

Platz 3: Matthias Hudel (ASG Altenkirchen) mit 5:1 Spielen

 

Im zweiten Turnier:

Platz 1: Matthias Hudel (ASG Altenkirchen) mit 6:0 Spielen

Platz 2: Christian Becker (TSG Lollar) mit 5:1 Spielen

Platz 3: Steve Häde (TSG Züntersbach) mit 5:1 Spielen

Die nächsten VR-Cups in Rodheim sind schon in Planung…

Text: Cordula Munzert

Foto: Christopher Moeller

spannende Spiele

-Der Sieger Christian Kessler (TV Okarben-rotes Trikot)