Logo
Login click-TT
Seniorensport
02.05.2017

Sensationelle Goldmedaille für Kay Seyffert bei den Senioren 60

Kay Seyffert gewinnt Endspiel der Senioren 60 gegen Seniorenweltmeister Manfred Nieswand (WTTV)

(RALE)

 

 

Die Deutschen Meisterschaften der Senioren 2017 in Neuenstadt sind beendet. Am Schlußtag dieser Meisterschaften wiederholten Kerstin Segeth (TSV Langstadt)/Ellen Smolka (TTC Langen) ihren Triumpf im Seniorinnen-Doppel 40 von 2015 in Bielefeld.  Ausserdem gewannen Ulrike Kretschmer (TTC Salmünster)/Cornelia Bienstadt (TTC Langen) die Goldmedaille im Seniorinnen-Doppel 50 und Christel Locher (SC Eintracht Oberursel)/Hannelore Dillenberger (TuS Hemmighofen)/TTVR im Seniorinnen-Doppel 65.  In einem, der hochklassigsten Spiele der Meisterschaften konnte sich Kay Seyffert (TTC Elz) bei seinem ersten Start in der Senioren 60-Klasse im Endspiel gegen den ehemaligen Nationalspieler, Bundesligaspieler Manfred Nieswand (TTC Schwalbe Bergneustadt)/WTTV, der im letzten Jahr Weltmeister der Senioren 60 in Alicante wurde, durchsetzen und die Goldmedaille feiern. An einem weiteren Höhepunkt der Veranstaltung war ebenfalls einer unserer Spieler beteiligt – und zwar Piotr Frackowiak (TTC Elz). Bei seinem letzten Start bei den Senioren 40 hat Frackowiak in jedem seiner Einzelspiele die Zuschauer auf der Tribüne zu frenetischen Beifallsstürmen animiert. Den größten Beifall bekamen er und sein Gegenspieler, Thomas Englert (Füchse Berlin Reinickendorf)/TTVB, der in den letzten beiden Jahren den Titel gewinnen konnte, nach dem Halbfinalspiel. Piotr Frackowiak konnte sich mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Im Finale der Königsklasse wartete der Regionalligaspieler Sven Hielscher (SV Bolzum) – Bruder des ehemaligen Nationalspielers und noch aktuellem TTBL-Spieler Lars Hielscher – Auch das Endspiel ging über fünf Sätze, in denen Frackowiak immer besser ins Spiel kam – jedoch musste er zum Schluss seinem Gegenspieler zum Sieg gratulieren. Sieger der Herzen von den gebannten Zuschauern war aber, eindeutig, Piotr Frackowiak.

Mit seinem Partner Kai Otterbach (SF Niestertal)/TTVR gewann Piotr Frackowiak auch die Silbermedaille im Senioren 40 – Doppel. Weitere Silbermedaillen gewannen Matthias Ruppert (TTC Lampertheim) bei den Senioren 50, Cornelia Bienstadt (TTC Langen)/Alexander Mohr (NSU Neckarsulm)/TTBW im Mixed 50, Hildegard Georgi (TV Kesselstadt)/Irma Barillon (TTC Köllerbach)/STTB im Seniorinnen Doppel 65, Anita Kück (SGK Bad Homburg)/Lilly Heinrichs (TTC BW Alfter)/WTTV im Seniorinnen Doppel 80; Bronzemedaillen haben Dieter Buchenau (GSV Geißen) bei den Senioren 50, Ulrike Kretschmer (TTC Salmünster)/Christoph Theille (TS Kronach)/ByTTV im Mixed 50, Wilfried Weigel (TTC Herbornseelbach)/Horst Schimming (Tennis Borussia Berlin)/BeTTV, Norbert Küster/Amir Safainia (TV Oestrich / TuS Steinbach 1885) im Senioren Doppel 75, Tina Acker (TV Sterzhausen)/Katja Heidelbach (Kasseler Spvgg Auedamm) im Seniorinnen Doppel 40, Silke Cezanne (SV RW Walldorf)/Heike Hülß/Silke Cezanne (Gothaer SV e.V.)TTTV im Seniorinnen Doppel 50 und Christel Locher (SC Eintracht Oberursel) bei den Seniorinnen 65.

Zusätzliche Leistungsplätze erreichten

Seniorinnen 40: Tina Acker (TV Sterzhausen), Kerstin Segeth (TSV Langstadt), Ellen Smolka (TTC Langen)                                                                                                                                                                         Senioren 40: Piotr Frackowiak (TTC Elz) – diesen kann jedoch P. Frackowiak nicht wahrnehmen, da er im nächsten Jahr bei den Senioren 50 starten muss.                                                                                                                                          Seniorinnen 50: Cornelia Bienstadt (TTC Langen), Silke Cezanne (SV RW Walldorf)                                  Senioren 50: Matthias Ruppert (TTC Lampertheim), Dieter Buchenau (Gießener SV), Torsten Kirchherr (NSC Watzenborn-Steinberg)                                                                                                                                       Senioren 60: Kay Seyffert (TTC Elz),                                                                                                                                                                                             Seniorinnen 65: Christel Locher (SC Eintracht Oberursel), Hildegard Georgi (TV Kesselstadt)       Senioren 70: Richard Abbel (TTV Burgholzhausen-Köppern)                                                        Seniorinnen 80: Anita Kück (SGK Bad Homburg)

Alles in allem war es eine erfolgreiche Veranstaltung für die hessischen Seniorinnen/Senioren, die Hoffnungen macht und die Vorfreude auf die 39. Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren 2018 in Dillingen weckt.

Wir vom Seniorenausschuss bedanken uns in erster Linie bei den Startern, die dazu beigetragen haben, dass das Leistungsniveau im Seniorenbereich wieder gestiegen ist. Des Weiteren bedanken wir uns bei den Verantwortlichen des HTTV für die Unterstützung, die uns zur Verfügung gestellt worden ist.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze

Für den Seniorenausschuss

Raimund Lenges (Ressortleiter Seniorensport)

 

 

Dateien:

Deutsche Meister62 K