Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
14.08.2017

Die Elite der Deutschen Tischtennis Damen in Seligenstadt!

„Fritscher und Lewicki Glas Qualifikationsturnier Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen“

Am 20. August ist es wieder soweit. Die komplette Damen-Bundesliga gibt sich in Seligenstadt ein Stelldichein und spielt um die Qualifikation für das Final 4 des DTTB-Pokals.

 

In vier Gruppen treffen die sieben Bundesligisten und 5 Zweitligisten aufeinander und ermitteln die Finalisten für das Final 4 im Januar!

 

Mit dabei natürlich auch der Triplesieger (Champions League, Deutscher Meister und Pokalsieger) der Jahre 2016 und 2017, der ttc berlin eastside wird mit Petrissa Solja, Shan Xiaona , Gina Pota und Kathrin Mühlbach in Seligenstadt vertreten sein und seinen ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung machen. Der Seriensieger der letzten vier Jahre gilt in seiner Gruppe auch als hoher Favorit auf den Gruppensieg und die damit Qualifikation für das Final 4. Bundesliga-Aufsteiger Anröchte und der Meister der 2. Bundesliga der TSV Schwabhausen sollten keine allzu großen Hürden darstellen. Wenngleich beide Teams mit Abwehrspielerlinnen gespickt sind und insbesondere Deutschlands Star Petrissa Solja des Öfteren das ein oder andere Problem mit dem defensiven Spielsystem hat.

 

Mit Kolbermoor kommt in Gruppe A der Deutsche Vizemeister der vergangenen beiden Jahre nach Seligenstadt und das erklärte Ziel der Bayerinnen ist es, in diesem Jahr endlich einmal einen Titel einzufahren. Mit der Weltranglisten 15.Liu Jia aus Österreich hat sich die Mannschaft adäquat verstärkt und zusammen mit den Nationalspielerinnen Kristin Silbereisen und Sabine Winter gilt man gegen die Mannschaften aus      als hoher Favorit.

 

In Gruppe B hat es der Bundesligist TV Busenbach um die aus Mörfelden-Walldorf stammende mehrfache Deutsche Meisterin Tanja Krämer mit dem Vorjahres Dritten aus Bingen zu tun, die sich ebenfalls große Hoffnungen auf das Final 4 vor. Doch Tanja Krämer und auch Jessica Göbel gelten als absolute Spezialistinnen gegen Defensiv-Spielerin Ding Yaping und so ist zumindest ein hoch spannendes und hochklassiges Match zwischen diesen Teams zu erwarten.

 

In Gruppe D gilt Bad Driburg als Favorit. Mit der Deutschen Nationalspielern Nina Mittelham und der Hessin Sophia Klee hat das Team aus Westdeutschland hochinteressante Spielerinnen in seinen Reihen.

 

Als Lokalmatador kommt der TV Langstadt die 10 Kilometer weite Anreise nach Seligenstadt auf sich. Der Hessische Zweitligist strebt n diesem Jahr den Aufstieg n die 1.Liga an und hat mit Alena Lemmer auch eine neue Spitzenspielern an Bord, die über den Erstligisten Essen zurück in ihre Hessische Heimat wechselte.  Gespannt darf man sicher sein, wie sich die jungen Hessinnen gegen das Weltklasseteam aus Kolbermoor präsentieren.

 

Das „Fritscher und Lewicki Glas Qualifikationsturnier Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen“ in Seligenstadt beginnt am Sonntag, den 20. August um 10.15 Uhr in der Sporthalle der Merianschule. Weitere Runden starten um 13.00 Uhr und um 15.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 6.- Euro, für Jugendliche 3.- Euro.

 

 

Gruppeneinteilung:

 

Gruppe A                                                                                          

ttc berlin eastside

TTK Anröchte

TSV Schwabhausen

Gruppe B

1

SV DJK Kolbermoor

2

SV Böblingen

3

TSV 1909 Langstadt

Gruppe C

1

TTG Bingen Münster/Sarmsheim

2

TV Busenbach

3

TTC Langweid

Gruppe D

1

TuS Bad Driburg

2

Leutzscher Füchse

3

MTV Tostedt

 

Spielreihenfolge:

1. Runde um 10:30 Uhr: 1 vs 32. Runde um 13:00 Uhr: 2 vs Verlierer 1. Runde 3. Runde um 15:30 Uhr: 2 vs Sieger 1. Runde