Logo
Login click-TT
18.09.2017

Niedersachsen Grand Prix 2017 der Schüler

Die Siegreichen Hessen mit den Trainern Peter Engel und Tobias Kirch

Toller Erfolg der siegreichen Hessenauswahl

Der traditionsreiche internationale Schüler-Grand-Prix des Tischtennis Verbandes Niedersachsen, der am 16. und 17. September in der Rintelner Kreissporthalle ausgetragen wurde, endete mit einem Riesenerfolg des Hessischen Tischtennis Verbandes, denn dem Team gelang es den Sieg aus dem Jahr 2015 zu wiederholen. Im Vorjahr belegte der HTTV in dem erlesenen Feld Rang fünf.

Bei seiner 31. Auflage gingen 12 Mannschaften, darunter vier Teams aus Europa, um das von der Sparkasse Schaumburg gesponserte Siegerpreisgeld in Höhe von 1000 Euro an die Tische. Für den Sieg des HTTV sorgten Ayumu Tsutsui, Sarah Rau, Lennart Dürr, Robert Volkmann, Alwin Bläser und Nils Rau.

Der Gesamtsieg für das Team des Hessischen Tischtennis-Verbandes in der neuen Verbandskleidung wurde mit 256 Punkten vor den Niederlanden (223) und dem WTTV (215) erspielt.

Der Gesamtsieg kam zustande durch den herausragenden ersten Platz von Lennart Dürr nach dem 3:2-Sieg gegen Tobias Tran (BaWü) bei den A-Schülern, aber auch sehr gute Plätze von Ayumu Tsutsui (Zweite hinter Leonie Berger vom WTTV bei den Schülerinnen A) sowie der dritte Platz von Sarah Rau (Schülerinnen B).

Alwin Bläser (Schüler B, 6. Platz), Robert Volkmann (Schüler A, 10.) und Nils Rau (Schüler B, 12.) komplettierten das Team.

Die Hessen trafen auf Teams aus den Niederlanden, Tschechien, Dänemark und Luxemburg. Dazu nahmen Teams der Landesverbände Baden-Württemberg, Thüringen, Westdeutscher Tischtennis-Verband sowie je vier Teams der Gastgeber.

Der Wettbewerb wurde im Einzel ausgetragen. Zu Beginn standen Gruppenspiele auf dem Programm. Je nach Platzierung ging es dann im KO-System um die Platzierungen. Aus den erreichten Rängen wurden danach Punkte vergeben, die für das Mannschaftsergebnis herangezogen wurden.

„Es war ein optimaler Saisonauftakt für uns. Die Veranstaltung hat riesigen Spaß gemacht“, freute sich Verbandstrainer Tobias Kirch und meinte weiter: „Wir haben eine Mannschaft, die sich aus Spielern zusammensetzte, die im letzten Jahr der Altersklasse angehören sowie einige, die auch noch im nächsten Jahr dabei sind.“

Großen Anteil am Gesamtsieg hatte Lennart Dürr, der sich im Laufe der Veranstaltung enorm steigerte. In der Gruppe war er noch Vierter, schaffte es dann aber im KO-System alle Begegnungen als Sieger zu beenden.

Ihre Erfahrung aus dem Vorjahr half Ayumu Tsutsui bei ihrem Einsatz. Am Ende glänzte sie als Zweite ihrer Altersklasse. Ebenfalls einen positiven Eindruck hinterließ Sarah Rau. Bei ihr kommt hinzu, dass sie im kommenden Jahr noch dabei sein kann und somit ist ihr dritter Platz umso höher zu bewerten.

Ebenfalls ein Jahr jünger als die meisten ihrer Konkurrenten waren Nils Rau und Alwin Bläser. Zwar kassierten sie hauptsächlich gegen die Älteren einige Niederlagen, aber im Duell gegen die Konkurrenz des gleichen Jahrganges gab es fast ausschließlich Siege. Sein Soll erfüllte auch Robert Volkmann, der Platz zehn von 20 Startern in seiner Altersklasse erreichte.

„Ich bin sehr zufrieden“, dann auch das positive Fazit von Tobias Kirch nach der Veranstaltung.

Rolf Schäfer

Siegerehrung für den Gewinner Lennart Dürr

Platz zwei ging an Ayumu Tsutsui

Dritte im Einze: Sarah Rau