Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene, Sonstiges
25.03.2018

Staffel feiert Zweitliga Aufstieg

Begrüßung durch Prof. Dr. Thomas Neuhaus (rechts) und André Tamoschus.

Spitzensport im Dienst des guten Zwecks

Zwei Gewinner gab es am 24. März (Samstag) im Bürgerhaus in Staffel. Die Damen des TTC gewannen das Spitzenspiel gegen Torpedo Göttingen. Der Tabellenführer machte es im Heimspiel erst einmal spannend, als er 1:3 und 2:4 in Rückstand geriet. Danach lief aber alles nach Wunsch. Die ausstehenden vier Spiele wurden gewonnen und damit ist Staffel zwei Spieltage vor Schluss der Titel nicht mehr zu nehmen. Groß die Freude bei Mannschaftsführerin Lea Grohmann, die durch ihren Sieg den fünften Zähler holte und damit den Aufstieg in die zweite Liga perfekt machte. Im Mittelpunkt der Begegnung stand allerdings auch der gute Zweck. Das Ganze war gleichzeitig ein Benefizspiel für die Palliativstation des St. Vincenz Krankenhauses Limburg.

Zu den Maximen der Vereinsphilosophie des TTC Staffel gehört nicht nur der Leistungssport, Förderung des Nachwuchses, Integration von Mitbürgern anderer Herkunftsstaaten sowie Kooperationen mit Schulen und Kindergärten, sondern auch soziales Engagement und Verantwortung. Unvergessen bleibt das letzte Benefizspiel zugunsten des Tierheims in Limburg, als mit einem beachtlichen Spendenerlös der Startschuss für viele Sportvereine gegeben wurde, um in ähnlicher Weise aktiv zu werden und das Tierheim vor seiner drohenden Insolvenz zu retten.

Das Spitzenspiel der dritten Liga stand in diesem Jahr im Zeichen der Palliativstation des St. Vinzenz Krankenhauses in Limburg. Auf dieser Spezialstation werden schwerstkranke Menschen aufopferungsvoll begleitet. Die Patienten sind am Ende ihres Lebens angekommen und es geht nicht mehr darum, den Tod zu verhindern, sondern das Sterben zu erleichtern und die Angehörigen zu unterstützen. Der Erlös aus diesem Spitzenspiel geht vollumfänglich an die Palliativstation, als Dank und Hilfe für ihre tägliche Arbeit gleichermaßen.

Vor dem Spiel wurde die Veranstaltung von Professor Dr. Thomas Neuhaus (St. Vinzenz Krankenhaus) sowie Bürgermeister Dr. Marius Hahn eröffnet.

Der Vorsitzende des TTC Staffel André Tamoschus stellte heraus: „Ich hoffe, der Erlös der Veranstaltung kann dazu dienen, dem einen oder anderen einen letzten Wunsch zu erfüllen.“

Was Tischtennis und Palliativmedizin gemeinsam haben, stellte Prof. Dr. Thomas Neuhaus heraus: „Beides schafft man nur im Team. Es geht darum, nicht dem Leben Tage zu geben, sondern den Tagen Leben zu geben.“ Dass er im Tischtennis mitsprechen kann, berichtete augenzwinkernd Prof. Dr. Neuhaus: „Ich war in der Jugend schon mal Stadtmeister von Gütersloh.“

Bürgermeister Dr. Marius Hahn hob die Wichtigkeit der Veranstaltung heraus: „Heute wird verbunden, was zusammengehört: der Tischtennissport und soziales Engagement. Für den Einsatz in diesem Bereich gilt mein besonderer Dank dem TTC Staffel.“

Text und Fotos: Rolf Schäfer

Bürgermeister Dr. Marius Hahn stellte die Bedeutung der Veranstaltung heraus.

Neuer Zweitligist TTC Staffel (v.l.) Lisa Maylin Stickel, Yuki Tsutsui, Lea Grohmann, Gaia Monfardini und Wenling Tan-Monfardini.

Lea Grohmann sicherte durch ihren Erfolg dem Team die Meisterschaft.

Vor vollem Haus machte Yuki Tsutsui den 6:4-Heimsieg perfekt.