Logo
Login click-TT
Seniorensport
21.05.2018

Zwischenergebnisse nach den Mixed der Deutschen Seniorenmeisterschaften am 2. Tag

Hessische Medaillengewinner im Mixed der Deutschen Meisterschaften der Senioren 2018 in Dillingen mit Delegationsleiter Raimund Lenges (Ressortleiter Seniorensport HTTV)

Gertrud Ruge/Manfred Schlicht und Christel Diefenbach (PTTV)/Werner Englisch gewinnen Goldmedaillen im Mixed 70 bzw. Mixed 65

(RALE) Ein rein hessisches Finale im Mixed 70 stellte sicher, dass die Seniorinnen/Senioren vom HTTV die ersten Goldmedaillen bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren gewinnen. In einem spannenden Finale setzten sich Gertrud Ruge (VFL Lauterbach)/Manfred Schlicht (TTV Burgholzhausen-Köppern) gegen Christel Locher (SC Eintracht Oberursel)/Wilfried Weigel (TTC Merkenbach) mit 3:2 Sätzen durch.

Eine weitere Goldmedaille gewann Werner Englisch (TTC Elz) an der Seite von Christel Diefenbach (PTTV) im Mixed 65. Sie setzten sich mit 3:1 Sätzen gegen Rose Diebold (BATTV) Josef Schlopath (TTBW) durch. Silbermedaillen gewannen auch im Mixed 80 Anita Kück (SKG Bad Homburg) an der Seite von Klaus Krüger (TTBW) und im Mixed 75 Norbert Küster (Spvgg Hochheim) mit Heidi Wunner (TTVR). Vier Bronzemedaillen gewannen Cornelia Bienstadt (TTC Langen) mit Peter Beck (TSV Besse) im Mixed 50 und Ursula Luh-Fleischer (DJK BW Münster) mit Peter Rohr (TTC Höchst/Nidder), nachdem sie die jeweiligen Halbfinalspiele mit 2:3 bzw. 1:3 abgeben mussten.

Neben den Mixed, die heute mit den Finalspielen beendet wurden, wurden noch einige Runden in den Doppelwettbewerben und im Einzel absolviert.

Das Viertelfinale erreichten

Seniorinnen40: Tina Acker (TV Sterzhausen)/Nicola Jäckel (STTB), Kerstin Segeth/Manuela Huhnstock (TSV Langstadt), Nicole Aeberhard (TFS Heuchelheim)/Regina Bähr (TTBW

Seniorinnen50: Cornelia Bienstadt (TTC Langen)/Silke Cezanne (SV RW Walldorf)

Seniorinnen60: Margret Söthe (Kasseler Spvgg Auedamm)/Ellen Stöckel (BTTV)

Seniorinnen65: Petra Kirschner (TTC Salmünster)/Gabriele Neumann (TSG Wattenbach), Hildegard Georgi (TV Kesselstadt)/Irma Barillon (TTC Lampertheim)

Seniorinnen70: Gertrud Ruge (VFL Lauterbach)/Renate Schiestel-Eder (STTB), Inge Grubmüller (TLV Eichenzell)/Waltraud Klemm (STTV), Christel Locher (SC Eintracht Oberursel)/Marianne Kerwat (BTTV)

Anita Kück (SKG Bad Homburg)/Margarete Tepper (WTTV) haben bereits eine Medaille sicher, da sie schon im Halbfinale sind.

Senioren40: Wolfgang Dörner (SV Viktoria Preußen)/Andreas Hirch (TTC Langen), Peter Rohr (TTC Höchst/Nidder)/Horst Geyer (TG Langenselbold)

Senioren50: Dieter Buchenau (Gießener SV)/Peter Beck (TSV Besse)

Senioren60: Karl Simon (TTC Albungen)/Kay Seyffert (TTC Elz), Manfred Müller (FV Horas Fulda)/Martin Frey (TTBW

Senioren70: Manfred Schlicht/Richard Abbel (TTV Burgholzhausen-Köppern), Wilfried Weigel (TTC Merkenbach)/Jürgen Schindler (TTC Mörfelden)

Senioren75: Norbert Küster (Spvgg Hochheim)/Joachim Warlies (TV Kubach)

Senioren80: Winfried Simonowsky (TTC Langen)/Gebhard Bratke (TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen)

Ein Großteil dieser 19 Doppelpaarungen ist sicher in der Lage Medaillenplätze zu erreichen.

Auch in den Einzelkonkurrenzen sind noch einige potentielle Medaillengewinnerinnen/-Gewinner im Wettbewerb, so haben Ursula Luh-Fleischer (DJK BW Münster), Tina Acker (TV Sterzhausen) und Kerstin Segeth (TSV Langstadt) das Achtelfinale erreicht. Wenn alle drei Spielerinnen das Viertelfinale erreichen, erkämpfen sie einen zusätzlichen Startplatz für die nächstjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in Baden-Württemberg.

Im Viertelfinale stehen bereits Cornelia Bienstadt (TTC Langen) – Seniorinnen 50, Irma Barillon (TTC Lampertheim) – Seniorinnen 65, Gertrud Ruge (VFL Lauterbach) – Seniorinnen 70, Christel Locher (SC Eintracht Oberursel) – Seniorinnen 70.

Eine sehr starke Leistung lieferten die 6 Senioren40 ab, die zu Beginn die hessischen Fahnen vertreten; alle sechs haben das Achtelfinale erreicht – diese sind Stefan Englich (TTC Calden Westuffeln), Wolfgang Dörner (SV Viktoria Preußen), Peter Rohr (TTC Höchst/Nidder), Andreas Hirch (TTC Langen), Horst Geyer (TG Langenselbold) und Lars Merle (Tuspo Michelsberg). Eine solche Leistung konnten seither noch keine hessischen Starter in einer Altersklasse erreichen.

Im Viertelfinale sind bereits

Senioren60: Kay Seyffert (TTC Elz), Uwe Layh (SKG Bauschheim), die im Viertelfinale bereits gegeneinander antreten müssen

Senioren65: Werner Englisch (TTC Elz)

Senioren70: Manfred Schlicht (TTV Burgholzhausen-Köppern), Wilfried Weigel (TTC Merkenbach), die ebenfalls bereits in dieser Runde gegeneinader spielen müssen. In dieser Paarung wurde auch im März 2018 der Hessenmeister ermittelt – damals konnte sich Manfred Schlicht durchsetzen. Wir sind sehr gespannt, wie das Duell jetzt ausgehen wird.

Sicher ist, dass ein hessischer Teilnehmer in den Altersklassen Senioren60 bzw. Senioren 70 eine Medaille gewinnen wird und dass jetzt schon 9 Zusatzplätze erspielt werden konnten. Hinzu kommen noch die Gewinner der Achtelfinalspiele bei den Seniorinnen40 und Senioren40.

Morgen enden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren mit den Finalspielen

Wir drücken natürlich unseren Startern viel Erfolg und viel Spass

Für den Seniorenausschuss

Raimund Lenges (Ressortleiter Seniorensport HTTV)