Logo
Login click-TT

08-2013 - HTTV

Mini-Meisterschaften: Die neuen Regieboxen sind da!

Am 1. September 2013 startet die 31. Aktion Tischtennis-mini-Meisterschaften.

Im vergangenen Jahr gingen bei den 149 hessischen Ortsentscheiden 2.933 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 4 und 12 Jahren an die Tische.
Startberechtigt sind Kinder, die noch keine Spielberechtigung bzw. noch an keinem Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften teilgenommen haben.

In Hessen werden die mini-Meisterschaften durchgängig in 3 Alterskategorien, nämlich 11 und 12 Jahre (Jg. 2001 und 2002), 9 und 10 Jahre (Jg. 2003 und 2004), 8 Jahre und jünger (Jg. 2005 und jünger), vom Orts- bis zum Verbandsentscheid durchgeführt. Die Siegerin und der Sieger des Verbandsentscheids des Jahrgangs 2003/04 vertritt den Verband beim Bundesentscheid.

In diesem Jahr stellten wir mit Simon Winterstein den Bundessieger, Celine Götz belegte einen guten 6. Platz.

Für weitere Informationen steht Ihnen Ingrid Hoos, Tel. 06403 956811 zur Verfügung.

Zur Durchführung eines Ortsentscheides in der Zeit vom 1. September 2013 bis 16. Februar 2014 bestellen Sie die Regiebox, mit Angabe des Durchführungstermins, über hoos@httv.de oder direkt online über click-TT !

Wechsel ins Ausland

Wechsel ins Ausland

Alle Vereine haben sicher ein Interesse an einer vollständigen Spielberechtigungsliste. Zuweilen weist diese Liste mehr Spieler aus, als tatsächlich zur Verfügung stehen. Das ist fast immer dann der Fall, wenn ein Wechsel der Spielberechtigung ins Ausland erfolgte. Kurzum: Wir bekommen keine Information darüber. Die Wechsel werden in click-TT nicht vollzogen, „verstopfen" manche Spielberechtigungslisten und führen im Falle einer Rückkehr in den WTTV zu kuriosen, zuweilen unübersichtlichen und fehlerhaften Wechselhistorien. Bitte teilen Sie uns Wechsel ins Ausland mit, damit wir unseren Datenbestand (und damit auch Ihren) in dieser Beziehung fehlerfrei halten können.

Ansprechpartner: Ingrid Hoos (hoos@httv.de)

Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen in Seligenstadt

Erlebe die gesamte Damen-Bundesliga in Seligenstadt!

Alle acht Damen-Bundesligisten sowie vier Zweitligisten kommen am 1. September 2013 nach Seligenstadt und spielen um vier Qualifikationsplätze für das Final Four Tour um den DTTB-Pokal!

Neben der amtierenden Deutschen Meisterin Shan Xiaona, sind auch die Deutschen Nationalspielerinnen Kristin Silbereisen, Vize-Europameisterin Irene Ivancan und Shootingstar Sabine Winter mit ihren Teams in Seligenstadt zu Gast!

1. Runde 10.30 Uhr
2. Runde 13.00 Uhr
3. Runde 15.30 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ttc-seligenstadt.de

„Tischtennis: Spiel mit!“ startet ins zweite Jahr


Grönemeyer: „Vereine, engagiert euch an den Schulen!“

Dass die Zukunft von Vereinen vor allem in den Schulen liegen ist nicht neu. Der Mediziner Dietrich Grönemeyer fordert in einem Interview: „Vereine, engagiert euch an den Schulen!“ Tischtennis-Klubs werden bei diesem Vorhaben von höchster Stelle unterstützt. Der Deutsche Tischtennis-Bund DTTB und seine Landesverbände treiben die Vereins-Schul- Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ auch im zweiten Jahr voran – mit vielen Vorteilen und Vergünstigungen für die Kooperationspartner sowie die Kinder und Jugendlichen.
Alle Basis-Informationen zur Kampagne finden Sie in diesem Artikel.

Frankfurt/Main. Der Mediziner und Buchautor Dietrich Grönemeyer hat „Faktor Sport“ (Magazin des Deutschen Olympischen Sportbundes DOSB) ein Interview gegeben. Darin spricht sich der 60-jährige Gesundheitsexperte über Sport, Schule und Bewegung. „Wir müssen flächendeckend arbeiten in die Schulen gehen, da wir dort die meisten Jugendlichen erreichen, und Bewegungsfeste organisieren, in denen der Spaß, das gute Gefühl beim Sport im Vordergrund steht“, ist Grönemeyers Botschaft. Sein Appell lautet: „Meine politische Forderung ist: Vereine, engagiert euch an den Schulen! Eine Stunde Sport täglich für jedes Kind, das sollte einfach Realität sein“, sagte Grönemeyer in dem Magazin.

Verein und Schule – Das Modell haben sich seit längerem der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) und die Landesverbände auf die Fahnen geschrieben. Im ersten Jahr der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ beteiligten sich knapp 500 Tischtennisvereine in Deutschland. Nach den Sommerferien startet das zweite Kampagnenjahr. Für Vereine, die gemeinsam mit einer Schule ein Tischtennis-Angebot auf die Beine stellen und wieder mehr Kinder und Jugendliche zum Tischtennis bewegen möchten, bieten sich eine Menge Vorteile.

„Tischtennis: Spiel mit!“ - Vorteile auf einen Blick

O begleitende Beratung beim Kooperationsstart, Hilfe bei Fördermöglichkeiten
O attraktives Materialpaket der Firma TSP zu einem stark vergünstigten Preis
O kostenfreie DTTB-Ausbildungen zum Kinder-/Jugendtrainer

O     Freikarten (bis zu 4 Stück) für eine Tischtennis Großveranstaltung

O     Kooperationsurkunde

O     Spiel mit-Schläger für Kinder/Jugendliche aus einkommensschwachen Familien

Wie komme ich zu einer Kooperation – 12+1 Schritte

1. Ansprechpartner benennen

2. Kontakt mit Schule/Verein aufnehmen, Termin für persönliches Gespräch vereinbaren
3. Die Kooperationsform und das Kooperationsmodell festlegen

4. Kooperationsleiter benennen (Vertretung-/Ausfallregel bestimmen)

5. Finanzen, Hallenzeiten und Materialien klären

6. Angebotszeit festlegen (z.B.: mittwochs 14:30-16:00 Uhr)

7. Zielgruppe festlegen (z.B. Schüler ab der 3. Klasse)

8. Kooperationsvertrag an den jeweiligen Mitgliedsverband bzw. DTTB senden

9. Kooperationsvorteile nutzen

10. Teilnahme des AG-Leiters an einer Kinder-/Jugendtrainerausbildung

11. Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation der Kooperation im Verein, in der Schule, bei den Eltern und Kindern

12. Weitere Aktionen zur Bindung der Schüler an den Vereinssport

PLUS 1: Unterstützung durch persönliche Beratung 

Zum Videotrailer der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“
www.youtube.com/watch

Sie haben Fragen oder suchen Antworten? Schauen Sie auf der DTTB-Website vorbei:
www.tischtennis.de/spielmit

Oder kontaktieren Sie den Ansprechpartner Ihres Landesverbandes. Kontaktdaten finden Sie hier (Klick auf jeweiligen Landesverband):

www.tischtennis.de/spielmit/meine_kontakte/

 

 

TT-Material des HTTV-Ausrüsters

HTTV-TOP 32-Turnier Damen / Herren am 21. / 22.09.2013 in Florstadt

Im Anschluss an die Veranstaltung in der Sporthalle Florstadt, Freiherr-vom-Stein-Straße, 61197 Florstadt sind nachstehende Tischtennismaterialien günstig abzugeben!

Ausrichter: TTC Florstadt

 

12x TT-Tisch Butterfly Centrefold 25 ITTF grün                                                         

Katalogpreis   769.- €
       nur     580,00
----------------------------------------------------------
13x TT-Netz Butterfly Europa                                                                                       

Katalogpreis   47,90 €       nur     28,50
----------------------------------------------------------
Spielfeldumrandung Butterfly 2,33 m grün

Katalogpreis   29,90 €       Stk.     19,00 € / nur im 10er Pack erhältlich
----------------------------------------------------------
24x Handtuchbox Butterfly

Katalogpreis   24,90 €       nur     18,00
----------------------------------------------------------
13x Schiedsrichtertisch Butterfly

Katalogpreis   79,90 €       nur     49,50
----------------------------------------------------------
8x Zählgerät Butterfly Duo (2er Set)

Katalogpreis   64,90 €       nur     44,50

Achtung: Die preislichen Angaben sind Abholpreise!

Informationen und Bestellung bei: 

Butterfly Store Gießen
Ulli Schäfer
Giessener Str. 116
35396 Gießen/Wieseck
Tel.: (0641) 5590900
Fax: (0641) 5590901
store-giessen@butterfly.tt

 

 

Sport im Ganztag

6. Aktionstag am 17.11.2013 in der Sportschule Frankfurt

Worum geht es ?

Der stetige Ausbau von ganztägig arbeitenden Schulen sowie die Einführung der Schulzeitverkürzung (G8) in Hessen verlängert die tägliche Anwesenheit von Schüler/innen in der Schule. Das verlangt die verstärkte Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen. Damit verbunden sind drei zentrale Zielsetzungen:

1. Die Sicherstellung eines vielfältigen Sport- und Bewegungsangebots in der (Ganztags-) Schule.

2. Die Erhaltung des dualen Bildungssystems mit den non-formalen Bildungsangeboten der Sportvereine.

3. Die langfristige Erhaltung der Institution Sportverein mit ihren wichtigen gesellschaftspolitischen Aufgaben wie Gewährleistung eines lebenslangen Sporttreiben oder des Angebots ehrenamtlicher Verantwortung schon in jungen Jahren.

Doch was gibt es bei der Zusammenarbeit zu beachten, wie müssen sich die beiden Partner Sportverein und Schulen aufstellen, um wirklich abgestimmt die notwendige Ganztagsbildung anbieten zu können?

Was wird vom „Sport im Ganztag“, also der „Dritten Säule des Sports“ neben Sportunterricht und Vereinssport, erwartet?

Beim Aktionstag werden hierzu aktuelle Erkenntnisse präsentiert, diskutiert sowie ganz praktische Tipps vorgestellt. Dazu gibt es eine große Palette an Workshops, in denen die vielfältigen Aspekte praktisch vertieft werden. Der Erfahrungsaustausch der Praktiker/innen und Koordinator/innen aus organisiertem Sport, Schule, der Schulsozialarbeit und vielen anderen Professionen rundet den Aktionstag ab.

Nähere Informationen zu den verschiedenen Praxisworkshops und der Anmeldung finden Sie hier.

Mehr Bewegung in die Schule

16. Fachtag am 18.11.2013 in der Sportschule Frankfurt

Worum geht es?

Eine bewegte Schule oder ein bewegter Klassenraum sind nun wirklich keine Fremdwörter mehr für moderne Lehrer/innen. Die Begriffe gewinnen vor dem Hintergrund der Ausweitung der täglichen Schulzeit durch Ganztagsschule und G8 zusätzlich an Bedeutung. Je mehr sich der Lernstoff verdichtet, umso wichtiger wird es diesen handlungsund bewegungsorientiert aufzubereiten und die notwendigen Entspannungsphasen zu gestalten, um die Verarbeitung des kognitiv Gelernten zu unterstützen.

Viele Lehrer/innen wollen deshalb noch mehr „Bewegung“ in den Schulalltag aufnehmen und nicht nur auf den Sportunterricht beschränken. Die Fachtagung trägt zur Entwicklung von Ideen zu einer bewegungsfreudigen, dynamischen Schule bei. Dazu sind neben Sportlehrer/innen auch Nicht-Sportlehrer/innen eingeladen.

In diesem Jahr steht der Fachtag unter dem Schwerpunktthema „Mädchen und Jungen im Sport“. Hier konnten wir den bundesweit bekannten Experten Prof. Dr. Nils Neuber von der Sportuniversität Münster gewinnen. Das Einstiegsreferat und zwei Workshops widmen sich den nach wie vor aktuellen Fragestellungen.

Wie gewohnt haben wir wieder viele unterschiedliche Workshop-Themen im Programm, welche die breite Palette von bewegter Schule darstellen.

Daneben bereichert der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer/innen die Qualifizierungsveranstaltung. Kooperationspartner der Tagung ist wiederum die Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes (ZFS) an der Landesservicestelle für den Schulsport.

Nähere Informationen zu den verschiedenen Praxisworkshops und der Anmeldung finden Sie hier.