Logo
Login click-TT

07-2014 - HTTV

Meldezeiträume in click-TT


Das Zeitfenster für die Vereinsmeldung wurde am 10.06.2013 geschlossen.

In diesem Jahr haben bis auf wenige Ausnahmen alle Vereine ihre Vereinsmeldungen fristgerecht in click-TT eingetragen. Dies freut uns sehr, da somit vor allem den Kreisadmins viel Arbeit abgenommen wurde. Dafür vorab ein herzliches Dankeschön !

Das Meldefenster für die Termin- und Mannschaftsmeldung wird am 20.06. (00:00 Uhr) geöffnet, die Eingabe ist bis zum 01.07.2014 (24.00 Uhr) möglich. Wir würden uns auch im zweiten Zeitfenster eine ebenso hohe Eingabequote wünschen, da die Nichteingabe eine Ordnungsgebühr in Höhe von 50€ nach sich zieht.

Mannschaftsmeldung 2014/2015

Das Meldefenster für die Mannschaftsmeldung wird am 20.06. (00:00 Uhr) geöffnet, die Eingabe ist bis zum 01.07.2013 (24.00 Uhr) möglich.

Eine Anleitung zur Eingabe der Mannschaftsmeldung finden Sie hier !

Ein Infoblatt mit vielen Beispielen und Erläuterungen zu der Mannschaftsmeldung und den Q-TTR-Werten finden Sie hier !

Bei technischen Rückfragen wenden Sie sich an senst@httv.de , Fragen bzgl. der Q-TTR bzw. Ausnahmegenehmigungen beantwortet Ihnen der Ressortleiter Mannschaftssport Heiner Spindeler unter spindeler@t-online.de .

BUTTERFLY-Trainingscamp

Bereits zum 9. Mal findet vom 10.-15. August 2014 das beliebte BUTTERFLY-Trainingscamp in der Landessportschule Hessen statt. Nähere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier.

In seinem 9. Internationalen Tischtennis-Sommercamp
bietet der Hessische Tischtennis-Verband mit seinem Partner Tamasu Butterfly
jede/m/r Tischtennis-Spieler/in die Möglichkeit, unter der Leitung von HTTV-Cheftrainer Helmut Hampl und seinem Team professionell zu trainieren.

Interessenten wenden sich bitte an hoos@httv.de

Trainerbörse im HTTV

Der Lehrausschuss des Hessischen-Tischtennis-Verbandes bietet seit dem letzten Jahr eine Trainerbörse als Vermittlungsmöglichkeit an. Auf dieser Seite können Vereine nun gezielt und kostenfrei Trainergesuche aufgeben. Wir bieten jedoch auch Trainern die Möglichkeit ihre freien Trainingskapazitäten Vereinen anzubieten.

Um ein Gesuch/Angebot aufzugeben bitte die entsprechenden Felder auf den Seiten Verein sucht Trainer oder Trainer sucht Verein ausfüllen. Für eine mögliche Kontaktaufnahme ist die Angabe einer E-Mail Adresse und deren Veröffentlichung Voraussetzung.
Nach Prüfung der Daten durch die Geschäftsstelle wird das Gesuch/Angebot freigegeben.

Die Trainer-/bzw. Vereinsgesuche werden nach drei Monaten automatisch gelöscht. Eine Verlängerung oder vorzeitige Löschung ist nach Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle jederzeit möglich.

 

 

 

 

Neue Video-Tipps: Wie werde ich ein Aufschlagprofi?

Der Aufschlag ist unbestritten einer der wichtigsten Schläge im Tischtennis und bietet direkt zum Anfang jedes Ballwechsels die Chance, den Gegner vor große Probleme zu stellen. Umso mehr Aufmerksamkeit sollte man dem Aufschlag auch im Training widmen, wobei myTischtennis.de Ihnen zur Hand gehen will. Aufschlagexperte Hermann Mühlbach klärt Sie in der neuen Video-Trainingstippserie über die kleinen Geheimnisse des Aufschlags auf!

Wie hoch sollte ich den Ball zum Aufschlag werfen? Wie stelle ich mich am besten hin? Wie erzeuge ich die größte Rotation? Und wo sollte ich den Ball auf meiner eigenen Tischhälfte platzieren? Solche und andere Fragen kommen einem automatisch in den Sinn, wenn man sich mit dem eigenen Aufschlag beschäftigt. Die Glücklichen unter Ihnen hatten am Anfang ihrer Tischtenniskarriere einen fähigen Trainer an ihrer Seite, der nicht nur gezeigt hat, wie es geht, sondern auch die Hintergründe erklärt hat. Alle anderen möchte myTischtennis.de in der Suche nach den besten Antworten mit "Hermanns Aufschlagtipps" unterstützen.

Wie der Titel schon verrät, wurde zu diesem Zweck ein Experte ins Boot geholt, der von seinen Gegnern für seine gefährlichen Aufschläge gefürchtet ist: Hermann Mühlbach. Der Zweitligaspieler des TTC indeland Jülich, der zur Zeit auch als luxemburgischer Nationaltrainer tätig ist, hat sich intensiv mit der Kunst des Aufschlags beschäftigt, um seinen eigenen Service immer weiter zu perfektionieren und seine Gegner so zur Verzweiflung zu bringen. Dafür blickt er nicht nur auf die Oberfläche der Ausführung, sondern auch dahinter, in die theoretischen Grundlagen. Denn nur auf diese Weise versteht man, warum etwas funktioniert, und kann es dann auch an verschiedene Situationen anpassen. In der kleinen Video-Trainingstippserie gibt Hermann Mühlbach daher viele Hinweise zu den Grundlagen des Aufschlags und liefert gleich die Erklärung dazu. Sie werden merken, dass man mit kleinen Änderungen schon sehr viel bewegen kann.