Logo
Login click-TT

09-2016 - HTTV

Endspurt: Volksbanken-Raiffeisenbanken Cup 2016 nur noch bis 31.10.2016

Das erste Jahr der neu geschaffenen Turnierserie des HTTV ist fast vorbei, Turniere können nur noch bis 31.10.2016 ausgetragen werden.

Die Anzahl der durchgeführten Turniere ist mit über 300 Veranstaltungen deutlich höher als erwartet. Über 800 Teilnehmer mit über 3700 Teilnahmen sprechen für sich.

Diese Zahlen begeistern nicht nur den HTTV, auch unsere Sponsoren sind von dem Verlauf der Turnierserie mehr als angetan. Somit wundert es nicht, dass die Volksbanken-Raiffeisenbanken sowie die Fa. JOOLA und das Sporthotel Grünberg auch im nächsten Jahr weiterhin als Sponsoren zur Verfügung stehen.

Zudem wird es in 2017 eine signifikante Änderung im Vergleich zum Vorjahr geben. Im nächsten Jahr wird die Turnierserie bundesoffen veranstaltet, was bedeutet, dass auch Teilnehmer aus anderen Landesverbänden an den Turnieren des Volksbanken-Raiffeisenbanken Cups in Hessen teilnehmen dürfen.

Im Dezember steht nun das große Finale auf dem Programm. Die besten 5 Spieler/innen der Kategorien „Punkterangliste“, „Teilnahmenrangliste“ sowie „TTR-Faktorrangliste“ werden nach Grünberg eingeladen und spielen dort das Finale aus.

Noch können Turniere ausgerichtet werden. Die fleißigsten Ausrichter werden zudem belohnt. Vereine, die die meisten Turniere innerhalb der Serie durchgeführt haben, erhalten wertvolle Sachpreise. (1. Preis: 1 ITTF JOOLA-Tisch/ 2. Preis: 1 JOOLA-Roboter TT-Buddy Pro inkl. Fangnetz/ 3. Preis: 144*** ITTF Bälle).

Nähere Informationen zum Volksbanken-Raiffeisenbanken-Cup finden Sie hier.

Prüfung des Ausländerstatus

Was ist zu berücksichtigen:

Ein gleichgestellter Ausländer (gA) ist einer, der bisher noch für keinen ausländischen Verein/Verband eine Spielberechtigung besessen hat; also einer, der in Deutschland mit dem Tischtennis begonnen hat. Nur solche Ausländer sind in Deutschland auch bei Ranglistenturnieren und Individualmeisterschaften startberechtigt.

Ausländer, die per Auslandswechsel zu einem Verein nach Deutschland gewechselt sind, werden als A (außereuropäische Ausländer) oder eA (europäische Ausländer) geführt.

Faustregel 1: Ganz junge A und eA und solche mit niedrigem TTR-Wert haben mit großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland mit dem Tischtennissport begonnen und müssten korrekterweise als gA geführt werden.

Faustregel 2: gA mit sehr hohem TTR-Wert haben mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in Deutschland mit TT begonnen und dürfen korrekterweise nicht als gA geführt werden.

Ausländer, die eingebürgert worden sind oder durch Heirat die deutsche Staatsbürgerschaft erworben haben, sind weder A noch eA noch gA, sondern Deutsche. In einem solchen Fall senden Sie die Passkopie bitte an hoos@httv.de, damit wir die entsprechende Korrektur vornehmen können.

Fristen

Wechselfrist (unterhalb der oberen fünf Ligen) - 30.11.2016

Anträge auf Spielberechtigung von Jugendlichen für den Erwachsenen-Mannschaftsspielbetrieb (SBEM) sind unter Berücksichtigung der Jugendordnung 3.2.1.7.2 bis 01.12.2016 bei der Geschäftsstelle einzureichen.

Das entsprechende Formular finden Sie hier.

Hessen überzeugten im Nationaltrikot

In glänzender Form präsentierten sich die für die Slovenia Junior and Cadet Open in Otocec nominierten Spielerinnen und Spieler des Hessischen Tischtennisverbandes. Janina Kämmerer (TSV Langstadt) bei den Mädchen, Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Jannik Xu (TTC Seligenstadt) bei den Jungen sowie Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim/TB Wilferdingen) und Sophia Klee (SC Niestetal) bei den Schülerinnen gehörten unter anderem zu denjenigen, die den Deutschen Tischtennisbund vertraten.

Silber gab es im Team-Event der Schülerinnen für Anastasia Bondareva und Sophia Klee, die nach der finalen Team-Niederlage gegen Frankreich im Einzel zudem noch das Achtelfinale erreichten.

In den Gruppenspielen bezwangen Bondareva/Klee zum Auftakt Slovenien B mit 3:0 und setzten sich 3:1 gegen Polen durch. In den beiden Begegnungen gewannen Anastasia und Sophia je ein Einzel und auch beide Male ihr gemeinsames Doppel.

Im KO-System traf das für Deutschland spielende hessische Duo zuerst auf Schweden und danach im Halbfinale auf Slowenien A. Beide Begegnungen wurden 3:1 gewonnen. Weiterhin ungeschlagen im Einzel Anastasia Bondareva und das Doppel Anastasia Bondareva/Sophia Klee. Erst im Finale wurde der Siegeszug der Deutschen gestoppt, als sie gegen Frankreich 0:3 unterlagen.

Fan Bo Meng/Jannik Xu schafften im Doppel den Sprung in das Finale, wobei sie bis dahin alle Begegnungen 3:0 gewannen. Gegen die japanisch/österreichische Kombination Yu Kayama/Maciej Kolodziejczyk standen sie vor dem Sieg, als sie den ersten Satz 11:6 gewannen und mit dem gleichen Resultat im vierten Durchgang den fünften Satz erreichten. Doch sie mussten sich 6:11 geschlagen geben.

Im Einzel war für Fan Bo Meng und Jannik Xu im Achtelfinale Endstation. Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong, bis zu den Olympischen Spielen in Rio noch Assistenztrainer bei den Herren, war nicht unzufrieden: "Schade, dass Jannik Xu im Achtelfinale nicht gegen den starken Amerikaner gewonnen hat, aber er hat gut gespielt.“

Im Teamwettbewerb erwies sich nach einem 3:0 gegen Slowenien A das Team Taiwan/USA als zu stark für Fan Bo Meng und Jannik Xu.

Janina Kämmerer erreichte die beste Platzierung im Doppel, wo sie mit der Serbin Sabina Surjan spielte und erst im Halbfinale von den späteren Siegerinnen Su Pei-Ling/Wen Ruei-Ling (Taiwan) gestoppt wurden. Im Teamwettbewerb scheiterte Janina Kämmerer mit ihrer Mannschaft im Kampf um den Einzug ins Finale an der Auswahl Taiwan/Ungarn und somit wurde Deutschland Dritter.

Mit insgesamt achtmal Edelmetall kehrten die DTTB-Talente von den Slovenia Junior and Cadet Open zurück. Einmal Gold, einmal Silber und sechsmal Bronze lautete die Ausbeute des Deutschen Tischtennis Bundes. Die beste Platzierung gelang Kay Stumper und Daniel Rinderer, die in der Schüler-Mannschaft Gold vor den favorisierten und topgesetzten Amerikanern gewannen. Dritte Plätze gab es für die Jungen-A-Mannschaft und das gemischte Team Deutschland- Ungarn. Bei den Mädchen kamen Caroline Hajok/Jennie Wolf ins Halbfinale. Mädchen-Bundestrainerin Dana Weber zog eine positive Bilanz: "Wir sind mit den Mädchen direkt vom Turnier in der Vorwoche in Kroatien nach Slowenien weitergereist und haben dort erst einmal zweieinhalb Tage sehr gut trainiert. Das Turnier war stark besetzt und die Spielerinnen aus Asien haben, wie in der Vorwoche, dominiert. Jetzt geht es nach 13 Tagen Turnierreise erst einmal wieder zurück nach Deutschland."

Rolf Schäfer
Ressortleiter Medien im HTTV

125 kostenlose Schlägersets für den Bereich Integration

Im Rahmen der Kampagne One Game. One World. sollen die Sets Vereine bei der Arbeit mit Flüchtlingen und im Themenfeld Integration unterstützen. Das Material ist dabei natürlich die Grundlage der Ausstattung. Die ersten 125 Vereine erhalten ein Schlägerset mit 14 Schlägern und 120 Trainingsbällen gratis.  Die Schläger können nach der Spielstärke gewählt werden („Starter“ bis „Winner“) und sind daher für jede Trainingsgruppe ideal geeignet.

Alle Vereine, die sich im Themenfeld Integration engagieren und ein Schlägerset abrufen, werden von uns als Partnervereine geführt und später auch zertifiziert. Natürlich stehen wir auch mit Rat und Tat zur Seite und veröffentlichen gerne Beiträge, Fotos und Videos auf unsere Website oder in den Sozialen Medien.

Die teilnehmenden Vereine müssen lediglich garantieren, dass das Angebot im Bereich Integration regelmäßig stattfindet und dokumentiert wird sowie einen Fragenbogen der Deutschen Tischtennis-Jugend ausfüllen.

Sie arbeiten bereits mit Flüchtlingen zusammen ober haben es vor?

Dann zögern Sie nicht das Bestellformular auszufüllen und eines der kostenlosen Tischtennis-Sets zu bekommen.

(http://www.tischtennis.de/media/breitensport/one%20game%20one%20world/Bestellformular_TSP_Schlaegersets.pdf)

PLOPP-Termine

Ausgabe (Nummer)

Anzeigenschluss

Redaktionsschluss

Versandtag

15 / 2016

07.10.2016

09.10.2016

14.10.2016

16 / 2016

21.10.2016

23.10.2016

28.10.2016

17 / 2016

04.11.2016

06.11.2016

11.11.2016

18 / 2016

18.11.2016

20.11.2016

25.11.2016

19 / 2016

02.12.2016

04.12.2016

09.12.2016

20 / 2016

16.12.2016

18.12.2016

23.12.2016

Offizieller Ausrüster des HTTV