Logo
Login click-TT

VSR - Verbandsschiedsrichter

Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter

Auf dem Weg zum Nationalen Schiedsrichter

... muss man erstmal Verbandsschiedsrichter werden. Das ist die höchste Ausbildungsstufe eines Landesverbandes.

Hat ein lizenzierter Kreisschiedsrichter drei Jahre Erfahrung sammeln können, so sthet der nächste Ausbildungsschritt bevor, sofern ein KSRW ihn hierfür vorschlägt und der SRA dies befürwortet. Der KSR soll mindestens seine Pflichteinsätze geleistet und sich durch besondere Leistunngen und aktive Mitarbeit hervorgehoben haben. Durch Beschluss der KSRW-Tagung können auch Kreisschiedsrichter zur Ausbildung zugelassen werden, die noch nicht drei Jahre im Besitz der KSR-Lizenz sind. In regelmäßigen Abständen werden Lehrgänge zum Verbandsschiedsrichter angeboten. In einem eintägigen Kurs werden alle Gebiete der Regelkunde gestreift und eine schriftliche Prüfung absolviert. Die praktische und mündliche Prüfung finden bei HTTV TOP Turnieren der Damen und Herren statt. Die Prüfungsrichtlinien des DTTB kommen hiebei zur Anwendung.

Der Verbandsschiedsrichter ist die höchste SR-Lizenzstufe in unserem Landesverband. Ein VSR nimmt vielseitige OSR und SR-Aufgaben innerhalb unseres Verbandes und für den DTTB wahr.

last update 12.12.2016