Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Hersfeld-Rotenburg

Vorschau auf den nächsten Spieltag

In den Verbandsligen haben unsere heimischen Vereine Pause. Aber die Verfolger von Richelsdorf (Damen) und Lüdersdorf (Herren) nehmen sich diesmal gegenseitig Punkte ab.

Volle Programme gibt es jedoch auf Bezirks- und Kreisebene.

Bezirksoberliga Damen

Der TTV Weiterode und Richelsdorfs zweites Damenteam stehen punktgleich im Mittelfeld. Es mag komisch klingen, aber mit einem Remis im jetzt anstehenden Derby wäre Beiden ein Stück geholfen. Die Wildeckerinnen wollen aber vermutlich mehr und sich endlich großen Abstand nach hinten verschaffen. Schließlich kann ja Weiterode schon am Freitagabend punkten. Da nämlich spielen die Bebraerinnen gegen Schlusslicht Wetterburg. Ein Heimsieg ist Pflicht!

Bezirksliga Damen

So ganz weit weg von den vorderen Rängen sind unsere vier Kreisvertreterinnen noch nicht. Am besten platziert ist noch Lüdersdorf I und die könnten nach ihrem Spiel in Unterrieden sogar auf Platz drei vorspringen. Ein Sieg beim Schlusslicht vorausgesetzt. Recht ordentlich ist auch die Position von Richelsdorf III. Die sind aber diesmal gegen Eintracht Baunatal Außenseiter. Philippsthal und Lüdersdorf II müssen eine Pause einlegen.

 

Bezirksoberliga Herren

Endlich geht es weiter. Aber der TTC Lax wird die Führung nicht übernehmen können. Dafür ist Todenhausen, das einen Punkt vor den Hersfeldern liegt, zu stark und gegen Michelsberg haushoher Favorit. Trotzdem möchten die Hersfelder dran bleiben. Dazu müssen sie aber vom TTV Eschwege einen Sieg mitbringen. Das sollte mit guter Aufstellung möglich sein.

Von weiteren Pluspunkten ist Weiterode II als Vorletzter weit entfernt. Und nun kommt mit Besse II ein weiterer Mitfavorit auf die ersten Plätze. Auch in den anderen Spielen sind wohl keine Überraschungen zu erwarten.

Bezirksliga

Großkampftag in der Liga Teil zwei! Da hier ja wegen dem „Massenabstieg“ letzte Serie zwölf statt zehn Teams spielen, gibt es halt auch 22 anstatt 18 Spieltage. Darum stehen jetzt schon wieder sieben Spiele an. Damit wird dann ein Siebtel der Gesamtrunde vorbei sein. Und es geht richtig rund!

Gut dass Weißenhasel schon einige Pluspunkte hat. Jetzt müssen sie zweimal ran und sind klare Außenseiter. Die Landgrebe-Sechs trifft auf Großalmerode und Ermschwerd II. Da ist in beiden Spielen nichts zu holen. Schwere Tage sind auch für die Haunetaler eingeplant. Der TTC Rhina ist am Sonntag krasser Außenseiter bei Spitzenreiter Lüdersdorf. Tags zuvor trifft Rhina daheim auf Lax-Hersfeld. Das ist für beide eine Standortbestimmung und wichtiges Spiel im Abstiegskampf. Lüdersdorf könnte den ganz großen Sprung machen wenn sie nicht nur gegen Rhina gewinnen. Es steht das Topspiel des Wochenendes an. Dazu reist Lüdersdorf zu Ermschwerd II. Beide haben ja noch keinen Minuspunkt. Das I-Tüpfelchen auf die bislang tolle Serie wäre ein Lüdersdorfer Erfolg und dann mit 16:0 an der Spitze?

            Schon am Freitag wird es für Richelsdorf darum gehen, mit einem Sieg ins gute Mittelfeld zu schlüpfen. Gegner Ermschwerd 3 ist nur ein Pünktchen voraus. Es geht auch darum, dass nicht nur Mannschaften aus Hersfeld-Rotenburg im Abstiegskampf bleiben. Hinten raus wird aber Weiterodes Dritte nicht kommen. Sie treffen zuhause auf den Eschweger TSV und viel mehr als sich ganz gut verkaufen ist wohl nicht drin. Der Tischtennisfreund darf gespannt sein wie die Tabelle am Sonntag aussieht.

Bezirksklasse

Alles wartet gespannt auf das Derby zwischen Aulatal und Asbach. Aber das dauert noch ein Weilchen. Beide sind die Einzigen ohne Verlustpunkt und so soll es nach dem Wochenende auch bleiben. Dabei haben die Asbacher mit ihrer ersten Mannschaft sicherlich eine wesentlich leichtere Aufgabe bei Schlusslicht Rhina II, als Aulatal in Röhrigshof. Abwarten!

Eng werden könnte es zudem zwischen Sorga und Asbachs Zweiter. Beide rangieren nebeneinander im Mittelfeld. Solch ein richtungweisendes Spiel haben auch der TV Heringen und Lax-Hersfeld III vor der Brust, die am Samstagabend in Heringen aufeinander treffen. Wer kann vorn dabei bleiben?

Und noch ein Vierpunktespiel: In Widdershausen treffen mit TTF Heringen und ESV Ronshausen zwei Mannschaften aufeinander, die beide einen schwachen Start hatten und mit erst zwei Pluspünktchen weit hinten liegen. Langsam wird es spannend.

Kreisliga

Jetzt gilt es für Beenhausen zu zeigen, dass die Sechs aus dem Besengrund um die ersten beiden Plätze mitmischen kann. Kein Geringerer als Tabellenführer Mansbach kommt zu der Truppe um Länger, Wolf, Beisheim und Co. Mansbach ist dann leichter Favorit, wenn Topspieler Madus wieder dabei ist. So spannend wird es in Lüdersdorf nicht zugehen. Deren Dritte hat auch noch keinen Minuspunkt so wie Mansbach und Gegner Ronshausen II ist krasser Außenseiter in Lüdersdorf. Ein Sieg ist diesmal für den CdT Philippsthal Pflicht, wenn man noch in Reichweite der ersten beiden Plätze sein will. Die Gäste von Richelsdorf II sind sicherlich bezwingbar. Eine Standortbestimmung gibt es im Spiel zwischen Lax-Hersfeld IV und dem TTC Hohe Luft. Der Sieger aus dieser Partie wird auf jeden Fall im Vorderfeld mithalten. Interessante Spiele also am sechsten Spieltag.

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren