Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend   Bergstraße

Turnierbericht Kreisranglisten

Autor:

Kreisjugendlehrwart

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause konnte der Tischtennis-Nachwuchs im Kreis Bergstraße wieder seine Ranglistensieger ermitteln. Austragungsort war die Weschnitztalhalle in Mörlenbach. Der heimische Sportverein sprang auf Grund der Terminverschiebung kurzfristig für die TSK Rimbach ein und sorgte optimale Bedingungen. Erstmals wurden Vor- und Endranglisten an einem Wochenende ausgetragen. Angesichts der 77 Teilnehmer am Samstag und 65 Teilnehmer am Sonntag konnte der Jugendausschus eine positive Bilanz ziehen. Mit 30 Spielerinnen wurde in den Mädchenklassen ein Teilnehmerrekord der letzten zehn Jahre verzeichnet. Die besten Jungen und Mädchen erspielten sich, nach festgelegten Quoten, das Startrecht für die Bezirksvorranglisten am 14./15. Mai in Rimbach. Die SG Wald-Michelbach stand als meldestärkster Verein an der Spitze. Die meisten Podestplätze, insgesamt sieben, sammelte der TV Bürstadt ein. Und gewann dabei drei der vier Jungen-Konkurrenzen. Sechs Mal Edelmetall ging auf das Konto des TSK Rimbach.

 

In der neu eingeführten Jugend 19-Konkurrenz setzte sich bei den Jungen Turnierfavorit Julian Müller (TV Bürstadt) an die Spitze. Elias Trautmann (TSV Ellenbach) belegte mit nur einer Niederlage Rang zwei. Bei den Mädchen 19 hatte im Rimbacher Vereinsduell Kim Wamser vor Johanna Knapp die Nase vorn. Bei den Jungen 15 profitierte Thomas Wieland (TV Bürstadt) am Ende vom besseren Satzverhältnis gegenüber dem Zweitplatzierten Berk Daud (DJK SSG Bensheim). Beide bilanzierten jeweils 7:1 Siege. Mit einer souveränen 8:0-Bilanz gewann Matteo Pintac (TV Bürstadt) die Spielklasse der Jungen 13 vor Jonas Gehron (6:2/TSV Ellenbach). Ohne Spiel- und Satzverlust, wie bereits 2020, blieb Martha Glombik (TTC Groß-Rohrheim) in der Klasse der Mädchen 13 und konnte sich über den Siegerpokal freuen. Bei den Jüngsten in der 11er-Konkurrenz konnte Mika Kohlert (SG Wald-Michelbach) mit 7:0-Siegen den Gewinnerpokal entgegennehmen. Max Jakob (6:1/TSK Rimbach) erspielte sich den zweiten Platz. Mit Julia Vester (Mädchen 15) und Mathilda Heckmann (Mädchen 11) gingen zwei Titel an Spielerinnen der SKG Ober-Mumbach. 

Aktuelle Beiträge

Aufbruch

Gießen gibt Vollgas

Unter diesem Motto stand die Kick-Off-Veranstaltung am Mittwoch den 15.06.2022 beim SV Münster im Tischtenniskreis Gießen

Partner und Sponsoren