Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau Spieltag 3 Vorrunde Saison 2014/15

Pressebericht unseres Kreispressewartes zum dritten Spieltag Saison 2014/15

Am kommenden Wochenende wird der zweite Spieltag der noch jungen Meisterschaft abgeschlossen und für einige Teams steht sogar ihr drittes Spiel an.

Ausgeglichen war der Auftakt für unsere Mannschaften aus Lüdersdorf und Lax-Hersfeld in der Bezirksoberliga und nun dürfen sie erstmal eine Woche pausieren. Die Bezirksliga hingegen bringt vier wichtige Spiele für die heimischen Vereine auf den Plan. Gleich doppelt ran muss der SV Kathus. Der Aufsteiger hat am Samstag Großalmerode zu Gast und am Sonntag kommt Lichtenau. Das sind Mannschaften, wo die Mielke-Sechs punkten könnte. Aber nur wenn alle Mann an Bord sind. Also auch Bernd Wolf. Allerdings ist auch Heli schwer einzuschätzen, denn die haben bislang auch noch nicht komplett gespielt. Kommen für Schlusslicht Kathus die ersten Pünktchen?

Dann könnte man die „Rote Laterne“ an den TTC Dreienberg überreichen. Die Friedewalder sind geschlossen eine starke Sechs, aber bislang sind sie nur ersatzgeschwächt angetreten. Ähnliches gilt für den TTC Aulatal, der am Samstag an den Dreienberg reist. Den ersten wichtigen Pluspunkt erreichten die Aulataler gegen Lichtenau, weil sie Orth und Herisz einsetzen konnten. Wenn auch Heimroth zur Verfügung steht ist Aulatal in Friedewald Favorit. Die Dreienberger warten sehnsüchtig auf die ersten Einsätze von M.Schaub und Emmerich. Solche Sorgen hat Weißenhasel nicht. Im Gegenteil bringt der Samstag für die Zuber-Sechs sogar ein erstes Spitzenspiel. Weißenhasel trifft auf Albungen, und beide stehen deutlich an der Spitze.

 

Schon den dritten Spieltag absolviert die Bezirksklasse. In den ersten Partien haben sich die vermeintlichen Favoriten gleich ins Vorderfeld gespielt. Kann nun mal ein Außenseiter überraschen? Am ehesten wird dies der starken Lüdersdorfer Reserve zugetraut. Die tritt beim TTC Rhina an. Doch die Haunetaler sind mit ihrer neuen Sechs ebenso stark mit zwei Siegen gestartet, wie Lüdersdorf II. Die Grün-Weißen aus Rhina werden Lüdersdorf sicher nicht unterschätzen. Gespannt sein darf man auf die Aufstellung der Vierten des TTC Lax. Wenn mal alle Stammspieler da sind, wird es für die Gäste aus Ronshausen nicht leicht. Ansonsten ist die Sechs von Kapitän Georg Giese und deren Topmann Patrick Balduf Favorit. Glasklare Außenseiter sind auf jeden fall der TV Heringen II und Hohe Luft. Die Werrastädter empfangen die Richelsdorfer Zweite und Hohe Luft reist nach Nentershausen. Somit dürfte sich das Tabellenfeld noch weiter auseinander ziehen.

 

Auf Kreisebene ist ein Minispieltag angesetzt. So schließt der SV Asbach in der Kreisliga den zweiten Spieltag mit der Auswärtspartie in Heringen ab. Da ist der TV Heringen III klarer Außenseiter gegen die Asbacher. Einen guten Start hatte in der 1.Kreisklasse der TV Hersfeld. Die Mannschaft um Altmeister Ogroske trotzte der starken Aulataler Zweiten ein wichtiges Remis ab. Immerhin zog ja Aulatal sogar von der Bezirksklasse zurück. Nun empfängt der TV Hersfeld das ebenso gut gestartete Ronshausen II. Die zweite Mannschaft des TTC Hohe Luft steigt jetzt erst in die Serie 2014/15 ein. Das Spiel gegen Lüdersdorf III dürfte offen sein. Richtig in Fahrt kommen jetzt die 2.Kreisklassen. Dabei steht in der Südgruppe das Spiel zwischen Wippershain und Breitenbach/H. im Mittelpunkt. In der Gruppe Nord startet Dreienberg gegen Favorit Weiterode IV und die TG Rotenburg hat im Spitzenspiel Philippsthal II zugast.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren