Zum Inhalt springen

 

Frage 1)

Darf man in einem Mannschaftswettkampf sein nächstes Einzel noch bestreiten, obwohl man in seinem ersten aufgegeben hat?
a) Ja

Ausgabe 2-2020

 

Frage 2)

Ein Spieler spielt sich mit dem Schläger eines Mannschaftskollegen ein und merkt vor Spielbeginn, dass es nicht sein Schläger ist, den er da in der Handhält. Darf er ihn noch austauschen?

a) Ja, denn das Spiel hat noch nicht begonnen und bis zu diesem Zeitpunkt darf er den Schläger wechseln.

Ausgabe 12-2019

 

Frage 3)

Während eines Ballwechsels trifft A den Ball, während er sich unterhalb der Ebene der Spieloberfläche befindet. Dieser passiert die Netzhalterung unterhalb dieser neben dem Tisch und trifft dann auf der Spieloberfläche auf X´s Seite auf. Wie entscheidet der SR:


d) Keine Aktion – das Spiel geht normal weiter

Ausgabe 1-2020

 

Frage 4)

Spieler A ist davon überzeugt, dass sein Ball die gegnerische Tischhälfte noch berührt hat, aber der Schiedsrichter gibt Spieler B den Punkt. Was für Möglichkeiten hat Spieler A in einem Mannschaftswettbewerb?
a) Da dies eine Tatsachenentscheidung war, muss Spieler A das einfach akzeptieren.

Ausgabe 8-2019

 

Frage 5)

Vor einem Doppelspiel will sich das gegnerische Duo nicht einspielen. Was nun?


b) Das eine Doppel darf sich miteinander einspielen.

Ausgabe 2-2020

 

Frage 6)

Bei einem Meisterschaftsspiel auf Bezirksebene ist der Mannschaftsführer der Schiedsrichter am Tisch. Nun beantragt er ein Time-Out für den Spieler seiner Mannschaft an dem Tisch, wo er als Schiedsrichter aktiv ist.


b) Der Mannschaftsführer darf das Time-Out nicht beantragen, da er gerade der Schiedsrichter ist.

Ausgabe 11-2019

 

Frage 7)

In einem Spiel führt Spieler A im ersten Satz 10:0 gegen Spieler B. Im darauffolgenden Ballwechsel nimmt Spieler A den Schläger in beide Hände und schlägt den Ball unerreichbar für Spieler B. Wie verhält sich der SR?


d) der SR entscheidet auf Punkt für Spieler A, der Satz endet 11:0.

Ausgabe 10-2019

 

Frage 8)

Muss der Oberschiedsrichter eingreifen, wenn ein Spieler während der Satzpause Alkohol trinkt?

b) Solange der Spieler sich nicht danebenbenimmt, kann der Oberschiedsrichter dies nicht unterbinden.

 

Zwar dürfen keine Flaschen, egal welchen Inhalts, mit in die Box genommen werden; ebenso ist die gut sichtbare Platzierung etwa eines Bierkastens in unmittelbarer Nähe des/der Spielfeldes/r unter Hinweis auf die gute Präsentation und die Darbietung des Tischtennissports umgehend durch den OSR abzustellen. Dennoch liegt es nicht im Aufgabenbereich des OSR, ein generelles Alkoholverbot auszusprechen. Deutlich alkoholisierte Spieler jedoch können vom Mannschaftskampf ausgeschlossen werden, da sie u.a. gegen die Internationalen TT-Regeln B 5.2.1 bzw. B 5.3.1 verstoßen und den Tischtennissport unangemessen repräsentieren. (bekanntgegeben anlässlich der VSRO-Tagung 2012).

Ausgabe 8-2019

 

Frage 9)

Folgende Situation: Ihr Gegner hat lange Noppen auf der Rückhand. Beim Einspielen dreht er den Schläger und spielt auch die Rückhandschläge mit der Vorhandseite. Darf er das?

a) Es ist nicht reglementiert, dass sich der Spieler zwangsläufig mit beiden Seiten einspielen muss. Demnach ist sein Verhalten zulässig.

Ausgabe 9-2019

 

Frage 10)

Spieler A schlägt auf und der Ball berührt dabei das Netz. Unmittelbar danach stützt sich Spieler B mit der freien Hand auf dem Tisch ab. Was passiert?
a) Punkt für Spieler A

Ausgabe 9-2019

 

Frage 11)

Darf ich meinen Schläger während des Spiels mit einem feuchten Schwamm reinigen?

c) Es ist prinzipiell nicht erlaubt.

Ausgabe 8-2019

 

Frage 12)

Nach einem Ballwechsel während eines Doppelspiels bemerkt einer der Akteure, dass gerade der falsche Spieler der Gegner aufgeschlagen hat - und das schon zum zweiten mal in Folge. Was passiert?

a) der gerade gespielte Ballwechsel wird noch gezählt, danach wird die Aufstellung korrigiert

 

Ausgabe 9-2019

 

Frage 13)

Ist es erlaubt, den Schläger während eines Mannschaftswettkampfes zu wechseln, also im ersten Einzel mit einem anderen Schläger zu spielen als im zweiten?

a) Nur, wenn der erste Schläger unabsichtlich beschädigt wurde und nun nicht mehr benutzt werden kann.

Ausgabe 10-2019

 

Frage 14)

Spieler A fängt einen Ball auf, weil er der Meinung ist, dass Spieler B einen Fehler gemacht hat. Was passiert?
a) Spieler B bekommt den Punkt, weil Spieler A den Ball nicht auffangen darf

Ausgabe 2-2020

 

 

Frage 15)

Darf man mit Schmuck an den Tisch gehen?

c) Schmuck ist nur dann erlaubt, wenn er den Gegner nicht blendet oder ablenkt.

 

Frage 16)

Darf ich meinen Gegner dazu auffordern, mir seinen Schläger zu zeigen?


c) Ja, der Gegner ist sogar dazu verpflichtet, den Schläger zu zeigen

Ausgabe 11-2019

 

Frage 17)

Darf man mit Kopfhörern in ein Spiel gehen? 

c) Nein, Kopfhörer gehören nicht in die Box

 

Frage 18)

Spieler A versteckt seinen Schläger vor dem Balltreffpunkt beim Aufschlag hinter seinem Rücken. Ist das regelkonform?


b) Ja, denn nur der Ball muss während des Aufschlags für den Gegner zu sehen sein.

Ausgabe 11-2019

 

Frage 19)

Spieler A lässt den Ball vor dem Aufschlag 15 Mal auf dem Tisch aufticken, was Spieler B verunsichert. Welche Regel gilt?
a) Keine, aber der Schiedsrichter sollte den Spieler ermahnen und gegebenenfalls auf Spielverzögerung entscheiden

 

Frage 20)

Spieler A legt beim Aufschlag den Ellenbogen seines freien Arms auf den Tisch. Wie ist zu entscheiden? 

c) Der Ballwechsel geht normal weiter 

 

Frage 21)

Ein Spieler schlägt auf, ohne dass sein Gegner spielbereit ist. Was passiert? 

a) Das Spiel wird sofort unterbrochen, der Ballwechsel wird wiederholt

 

Frage 22)

Spieler A macht einen Aufschlag und der Ball streift das Netz. Vor der Tischberührung spielt Spieler B den Ball, der sich noch oberhalb des Tisches befindet. Was passiert?

c) Der Aufschlag muss wiederholt werden

TT-R § A 9.1.1: "Ein Ballwechsel muss wiederholt werden, wenn der Ball beim Aufschlag auf seinem Weg über oder um die Netzgarnitur diese berührt, vorausgesetzt, dass der Aufschlag sonst gut ist oder vom Rückschläger oder seinem Partner aufgehalten wird."

Ausgabe 10-2019

 

Frage 23)

Spieler A entschuldigt sich während des Ballwechsels für einen Netzroller, wodurch sich Spieler B gestört fühlt. Wie wird verfahren?

a) Der Ballwechsel geht normal weiter 

Zur Erklärung: Was würde zum Beispiel passieren, wenn Antwort c) richtig wäre? Die womöglich versehentlich herbeigeführte Situation könnte vorsätzlich eingesetzt werden. Immer wenn ich in einer bedrohlichen Situation bin, sage ich etwas und fordere eine Wiederholung des Ballwechsels. Das ist natürlich nicht machbar.
Wenn man als Schiedsrichter einen Vorsatz erkennen kann, unterbricht man den Ballwechsel, zeigt dem entsprechenden Spieler die gelbe Karte und wiederholt den Ballwechsel. So ist es jedenfalls als Regelauslegung vorgesehen, wenn ein Spieler bei seinen Schlägen störend stöhnt und man nach einer mündlichen Ermahnung keine Besserung erkennen kann. Dies würde man dann analog bei mutwilligen Störungen anwenden.

Ausgabe 12-2019

 

Frage 24)

Was passiert, wenn ein Spieler nach einem Netzroller seinen Schläger nach vorne wirft, um den Ball noch zu erreichen, seine Hand aber nicht mehr am Schläger ist?

b) Punkt für den Gegner

 

Frage 25)

Darf der Ball mit dem Schlägergriff gespielt werden?

a) ja 

Ausgabe 1-2020

 

Frage 26)

Ein Spieler berührt während eines Ballwechsels  einen Netzpfosten mit seinem Schläger. Wie hat der Schiedsrichter zu entscheiden?

a) Der Gegner erzielt einen Punkt.

TT-R § A 10.1.9: "Sofern der Ballwechsel nicht wiederholt wird, erzielt der Spieler einen Punkt, wenn sein Gegner oder etwas, das dieser an sich oder bei sich trägt, die Netzgarnitur berührt."

in Verbindung mit

TT-R § A 5.13: "Etwas, das ein Spieler an sich oder bei sich trägt, schließt alles ein, was er zu Beginn des Ballwechsels an sich oder bei sich trug, mit Ausnahme des Balles."

Ausgabe 12-2019

 

Frage 27)

Was passiert, wenn ein Spieler den Ball zum Aufschlag hochwirft, aber gar nicht erst versucht den Ball zu schlagen?

c) Der Gegner bekommt einen Punkt,

 Ausgabe 8-2019

 

Frage 28)

Jemand wirft den Ball zum Aufschlag mit der linken Hand hoch, wechselt den Schläger von der rechten in die linke Hand und schlägt auf. Was passiert?

c) Ballwechsel wird fortgesetzt 

Ausgabe 1-2020

 

 Frage 29)                         

Wann bekommt der Gegner den Punkt (Mehrfachantworten möglich)? 

c) Wenn der Ball sowohl den Schläger als auch den Bauch berührt hat

d) Wenn der Ball sowohl den Schläger als auch den Unterarm berührt hat

Alle diese Doppelberührungen sind unabsichtlich passiert.

Ausgabe 7-2019

 

Frage 30)

Ein anderer Ball fällt in die Box. Wie muss reagiert werden?
a) Der Schiedsrichter muss das Spiel unterbrechen

 

Frage 31)

Der Schläger wird verloren und der Spieler spielt mit der flachen Hand weiter. Wie ist zu entscheiden? 

a) Der Gegner bekommt den Punkt, 

 

Frage 32)

Ein Spieler, der im Mannschaftskampf zwei- oder mehrmals hintereinander antreten muss, kann

c) eine Pause von fünf Minuten verlangen

 

 

Frage 33) 

Wann ist die Benutzung des Handtuchs während des Spiels erlaubt?

d) Jeweils nach sechs Punkten vom Beginn des Satzes an und beim Seitenwechsel im Entscheidungssatz sowie zusätzlich in den Pausen zwischen den Sätzen 

Ausgabe 2-2020

 

Frage 34) 

Wo muss bei einem vorschriftsmäßigen Aufschlag der Berührungspunkt von Ball und Schläger sein?

 

b) Hinter der Grundlinie oder ihrer gedachten Verlängerung und oberhalb der Ebene der Spielfläche

 

Ausgabe 12-2019

 

Frage 35)

Dürfen Spieler ihre Schläger im Doppel miteinander tauschen?

c) gar nicht 

Ausgabe 9-2019
 

Wichtiger Hinweis:

Die Richtigkeit der Antworten galt jeweils während der Erscheinung im plopp. Für die Richtigkeit zu einem späterem Zeitpunkt wird keine Gewähr übernommen. Im Zweifel bitte im aktuellen Regelwerk nachlesen.

Partner und Sponsoren