Zum Inhalt springen

Allgemeines

Das modifizierte "Schweizer System" ähnelt dem System "jeder gegen jeden", wobei einerseits nicht alle Runden ausgetragen werden und andererseits im Turnierverlauf vor allem Spielerinnen/Spieler ähnlicher Spielstärke gegeneinander spielen.
Durch die feste Rundenanzahl ist der Zeitrahmen eines Turniers sehr gut planbar. Der Volksbank Cup wird immer über 6 Runden gespielt (bei 9-16 Teilnehmern entspricht dies der Idealzahl, nämlich 2 mehr als Runden eines "K.-o.-Systems" dieser Teilnehmerzahl), weshalb ein Zeitbedarf von ca. 3 Stunden benötigt wird.
Vorteil für den Verein ist die präzise Vorgabe, die einen reibungslosen Turnierablauf gewährleistet. Vorteil für die Spieler ist das Spielen von grundsätzlich 6 Spielen gegen im Turnierverlauf immer ähnlicher starke Spieler.

Erläuterungen

Eine Erklärung zum modifizierten Schweizer System (MKTT Cup System) für den VR-Cup finden Sie hier.

Hilfsmittel zur manuellen Durchführung

Partner und Sponsoren