Logo
Login click-TT

08-2014 - HTTV

Gerücht und Wahrheit: Fünf Fakten über die Einführung des Plastikballs

Kein Thema brennt den Tischtennisspielern im Sommer 2014 so auf den Nägeln wie der zum 1. Juli vom Weltverband ITTF eingeführte Plastikball. Die "Belarus Open" vom 21. bis 24. August werden das erste World-Tour-Turnier sein, bei dem die neuen Bälle zum Einsatz kommen. Über die Einführung der Plastikbälle wurde viel geschrieben und erzählt. Was tatsächlich stimmt, lesen Sie in dieser Übersicht.

 

Lausanne/Neu-Isenburg. In einer ITTF-Pressemitteilung von Dienstag hat sich der Weltverbandspräsident persönlich in die Diskussion um Zelluloid- und Plastikball eingeschaltet. Adham Sharara ist überzeugt: „Jede Änderung im Sport teilt die Anhänger in drei Gruppen: in die Optimisten, die glauben, eine Änderung ist das Beste, in die Pessimisten, die glauben, eine Änderung ist ein Desaster, und in die, denen es egal ist und die die Dinge nehmen, wie sie kommen. Meine Erfahrung sagt mir, dass sich die Zahl in jeder der drei Gruppen mit der Zeit ändert. Irgendwann nimmt schließlich die Mehrheit einfach, wie es kommt.“

Der Deutsche Tischtennis-Bund und seine Mitgliedsverbände werben in diesem Zusammenhang um mehr Verständnis für den Einsatz des neuen Plastikballs und räumen mit fünf Gerüchten auf, die es über Zelluloid- und Plastikbälle gibt.

Hier geht es zu den 5 Gerüchten/Fakten zum neuen Plastikball.

Die neuen Regieboxen sind da!

m 1. September 2014 startet die 32. Aktion Tischtennis-mini-Meisterschaften.

Im vergangenen Jahr gingen bei den 154 hessischen Ortsentscheiden 2.869 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 12 Jahren an die Tische.
Startberechtigt sind Kinder, die noch keine Spielberechtigung bzw. noch an keinem Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften teilgenommen haben.

In Hessen werden die mini-Meisterschaften  durchgängig in 3 Alterskategorien, nämlich 11 und 12 Jahre (Jg. 2002 und 2003), 9 und 10 Jahre (Jg. 2004 und 2005), 8 Jahre und jünger (Jg. 2006 und jünger), vom Orts- bis zum Verbandsentscheid durchgeführt. Die Siegerin und der Sieger des Verbandsentscheids des Jahrgangs 2004/05 vertritt den Verband beim Bundesentscheid.

Zur Durchführung eines Ortsentscheides in der Zeit vom 1. September 2014 bis 15. Februar 2015 bestellen Sie die Regiebox, mit Angabe des Durchführungsorts und -termins hier.

Für weitere Informationen steht Ihnen Ingrid Hoos, Tel. 06403 956811 zur Verfügung.

Zusätzliche „Pimp Your Brain“ C-Trainer-Fortbildung am 07.12.2014 in Frankfurt

Als Tischtennis-Spieler ist man ständig bemüht, den Ball recht genau, fest oder mit möglichst viel Rotation (US oder OS) auf die andere Seite zu spielen. Dabei muss man zunächst beachten, was der Gegner spielt. Oftmals erkennt man jedoch nicht rechtzeitig ob der Gegner fest spielen will, welche Rotation gespielt wurde oder welche Platzierung angespielt werden soll.

 

Die Übungsformen von „Pimp Your Brain“ sollen dir helfen, die Aufmerksamkeit mehr und genauer auf das Siel des Gegners zu lenken. Gleichzeitig wird die Leistung des Gehirns insgesamt verbessert. Schüler und Eltern werden dankbar sein.

Wer ist bereit sich auf das Neue einzulassen? Komm einfach mal mit und schau dir an, wie du dein Training mit „Pimp Your Brain“ verändern und noch interessanter gestalten kannst.

 

Anmeldungen können direkt über den Seminarkalender in click-TT vorgenommen werden.

Trainerbörse im HTTV

Der Lehrausschuss des Hessischen-Tischtennis-Verbandes bietet seit dem letzten Jahr eine Trainerbörse als Vermittlungsmöglichkeit an. Auf dieser Seite können Vereine nun gezielt und kostenfrei Trainergesuche aufgeben. Wir bieten jedoch auch Trainern die Möglichkeit ihre freien Trainingskapazitäten Vereinen anzubieten.

Um ein Gesuch/Angebot aufzugeben bitte die entsprechenden Felder auf den Seiten Verein sucht Trainer oder Trainer sucht Verein ausfüllen. Für eine mögliche Kontaktaufnahme ist die Angabe einer E-Mail Adresse und deren Veröffentlichung Voraussetzung.
Nach Prüfung der Daten durch die Geschäftsstelle wird das Gesuch/Angebot freigegeben.

Die Trainer-/bzw. Vereinsgesuche werden nach drei Monaten automatisch gelöscht. Eine Verlängerung oder vorzeitige Löschung ist nach Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle jederzeit möglich.