Logo
Login click-TT
Einzelsport Erwachsene
14.01.2016

Hessische Meisterschaften A der Damen und Herren

Sie dominierten im Januar 2015 im Bereich der Damen im Einzel und Doppel: Anne Bundesmann/Janina Kämmerer.

Update: Auslosung online! Bundesmann/Kämmerer und Schabacker/Surnin vor dem Hattrick

Update: Nähere Informationen und aktuelle Ergebnisse können Sie hier einsehen.

 

Am 16. und 17. Januar 2016 werden in der Waldhessenhalle am Obersberg in Bad Hersfeld die Hessische Meisterschaften A der Damen und Herren ausgetragen. Das Turnier beginnt am Samstag um 10:30 Uhr mit den Gruppenspielen im Einzel. Die Endspiele steigen am Sonntag ab 14.00 Uhr, bis 17:00 Uhr sollten die Landesmeister im Doppel und Einzel feststehen. Außer um die Landestitel geht es in Bad Hersfeld auch um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften vom 18. bis 20. März in Bielefeld.

 

Vor einem Jahr sicherte sich Anne Bundesmann (TSV Langstadt) den Titel im Damen-Einzel und Doppel. Im Einzel gewann sie im vereinsinternen Duell gegen Janina Kämmerer das Finale. Bei den Herren holte Hessens TT-Legende Hans-Jürgen Fischer (TG Obertshausen) seinen insgesamt siebten Titel. Ihm gelang es, im Finale Julian Mohr (TTC Ober-Erlenbach) mit 4:1 zu bezwingen. Während die beiden Langstädter Drittligaspielerinnen auch diesmal ganz vorn erwartet werden, fehlen bei den Herren nach dem heutigen Stand Fischer und Mohr.

 

Erfolgreiche Titelverteidigungen gab es im Doppel vor knapp einem Jahr. Anne Bundesmann/Janina Kämmerer (TSV Langstadt) sowie Jens Schabacker/Gregor Surnin (TTC Ober-Erlenbach/TG Obertshausen) schafften es, sich zum zweiten Mal durchzusetzen und gehören auch diesmal zu den heißesten Titelanwärtern.

 

Vornominiert für die Wettkämpfe in Bad Hersfeld wurden die besten acht Damen und Herren des HTTV-Ranglistenturniers Top 16. Dies sind bei den Damen Anne Bundesmann, Janina Kämmerer, Anna Jansen (alle TSV Langstadt), Anna Heeg (DJK Blau-Weiß Münster), Lena Bucht, Lisa Maylin Stickel, Yuki Tsutsui (alle TTC G.-W. Staffel) sowie Bianca Wilferth (TSV Höchst).

 

Bei den Herren erspielten sich die Tickets im Vorfeld Jens Schabacker, Dang Qiu (beide TTC Ober-Erlenbach), Matthias Bomsdorf (TTC Seligenstadt), Tobias Schneider (TTC Langen), Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Gregor Surnin (TG Obershausen), Fritz Lattermann (TV Braunfels) und Tom Schmidt (SVH Kassel). Die übrigen Starter qualifizierten sich über die Bezirksmeisterschaften.

 

Die Auslosung erfolgt am 14. Januar in der Geschäftsstelle des Hessischen Tischtennisverbandes in Polheim.

 

Waren die besten Spieler aus Hessen in den beiden vergangenen Jahren Gast bei renommierten Vereinen wie dem TTC Elz und TTC Seligenstadt zeichnet dieses Mal ein nicht so bekannter Club für die Austragung verantwortlich. Der 1925 gegründete SV Kathus ist an dem dritten Januarwochenende Durchführer der Landesmeisterschaften und wird alles geben, um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben.

 

Tischtennis wird im SV seit 1962 gespielt. Erste Erfolge wurden bereits in den 70er Jahren erzielt. 1981 spielte die erste Mannschaft in der Gruppenliga. Über viele Jahre (1978-2000) war man eine feste Größe in den Gruppen auf Bezirksebene. Die TT-Abteilung stellte Ende der 80er Jahre bis zu neun Mannschaften im Spielbetrieb.

 

Das wohl erfolgreichste Jahr des Vereines aus Bad Hersfeld war die Spielserie 2008/09 mit dem Gewinn des Kreispokals der Kreisliga, es folgte der Gewinn des Bezirkspokals, der 2. Platz bei den hessischen Pokalspielen sowie die Teilnahme an den Deutschen Pokalspielen in Berlin.

 

In der Spielserie 2013/14, dem 50.Jubiläumsjahr, feierte die Abteilung drei Aufstiege. In der Spielzeit stieg die erste Mannschaft von der Bezirksklasse in die Bezirksliga auf, die zweite Mannschaft von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga und die dritte Mannschaft von der 3. in die 2. Kreisklasse. Zurzeit nimmt die TT-Abteilung des SV Kathus mit drei Mannschaften an der Spielserie 2015/16 teil.

 

Für die Wettkämpfe ist, wie in den vergangenen Jahren, Vizepräsidentin Sport Ingrid Hoos federführend verantwortlich. Ihr zur Seite stehen vom Durchführer SV Kathus Sascha Harasty, Christoph Bolz und Martin Mielke. Des Weiteren dabei Oberschiedsrichter Klemens Rang, Stellvertreterin Gudrun Wenzel, verantwortlich für die Schiedsrichtereinsätze Klaus Merkert, Racket Kontrolle Christian Knoche. Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit Norbert Freudenberger und Ressortleiter Medien Rolf Schäfer sind für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

 

Rolf Schäfer

Ressortleiter Medien

Ihre dritte Meisterschaft im Doppel in Serie streben Jens Schabacker/Gregor Surnin an.

Die erste Mannschaft ist das Aushängeschild des SV Kathus.