Logo
Login click-TT
26.06.2017

TTC Seligenstadt deutscher Vizemeister der Schüler

Der TTC Seligenstadt mit (v.l.) Liam Rauck, Alwin Bläser und Alessandro Felzer (es fehlt: David Rose) wurde deutscher Vizemannschaftsmeister der Schüler.

Nachwuchs spielte um die nationalen Titel der Teams

Um die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend sowie der Schüler/innen ging es am 24. und 25. Juni. Die Jugend trug die Wettkämpfe in Bad Blankenburg und die Schüler in Bissendorf aus. Gespielt wurde in allen Klassen zuerst in zwei Vierergruppen. Die beiden Ersten ermittelten danach im KO-System die Plätze eins bis vier und die übrigen die Reihenfolge von fünf bis acht. Die Top-Leistung der Hessen gelang den Schülern des TTC Seligenstadt, die deutscher Vizemeister wurden. Rang fünf ging an die weibliche Jugend des TTC Wißmar und die Schülerinnen des VfR Fehlheim, während die männliche Jugend des TTC Wißmar Rang acht erreichte.

Klare Erfolge gelang den Seligenstädter Schülern in der Vorrunde gegen Hannover (6:2), Weitefeld-Langenbach (6:0) und Dresden (6:1). Nach 3:4 wurde im Halbfinale Hertha BSC Berlin 6:4 bezwungen. Im Endspiel ging es gegen den TuS Sundern und nach der 2:6-Niederlage war der TTC Seligenstadt deutscher Vizemeister.

Die Schülerinnen des VfR Fehlheim kamen in der Vorrunde nur zu einem Sieg gegen Bingen (6:4). Nichts zu holen gab es gegen Neckarsulm und Schwabenhausen (jeweils 0:6). Besser lief es in der Trostrunde. Nach einem 6:4 gegen Möser spielte der VfR um Rang fünf. Gegen Emmerke wurde dann ein weiterer 6:4-Erfolg erspielt und Rang fünf gesichert.

Dass für Wißmar bei der weiblichen Jugend in der Vorrunde mehr drin gewesen wäre als der vierte Platz, zeigt das 5:5 gegen Annen. Da es aber gegen Mülheim-Urmitz/Bahnhof ein 2:6 und Hofstetten ein 0:6 gab, war eine bessere Platzierung nicht drin. Enorm die Steigerung in der Trostrunde, wo es zum Auftakt ein 6:2 gegen Oldendorf erreicht und anschließend in der Begegnung um Rang fünf ein 6:4 gegen Ettlingen erspielt wurde.

Dritter in der Vorrunde wurde die Wißmar in der männlichen Jugend, die zwar gegen Bargtheide 0:6 und Gievenbeck 1:6 unterlagen, aber gegen Hohenstein unentschieden spielten. Pech hatte der TTC im ersten Spiel der Trostrunde, als es nach 3:2-Führung nur noch zu einem Zähler gegen Jever reichte. Nach der Niederlage gegen Hohenstein landete Wißmar auf Platz acht.

Rolf Schäfer

Ausführlicher Bericht mit Fotos folgt in Plopp 08/2017

 

Weitere Infos der Schüler/innen hier:

 

Weitere Infos der weiblichen und männlichen Jugend hier: