Logo
Login click-TT
Einzelsport Erwachsene
08.03.2018

Deutschen Meisterschaften 2019 – Wetzlar zum Zweiten

Die Zuschauer sahen 2014 ein spannendes Herrenfinale zwischen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov, mit dem besseren Ende für Ovtcharov. Wer kann sich 2019 den nationalen Titel in Wetzlar sichern? (Foto: Rolf Schäfer)

Wetzlar ist nach 2014 zum zweiten Mal Gastgeber der Nationalen Deutschen Meisterschaften

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) übertrug dem Hessischen Tischtennis-Verband (HTTV) die Ausrichtung für das Jahr 2019. Die 87. Auflage des bedeutendsten nationalen Tischtennis-Events wird vom 1. bis 3. März in der Rittal Arena stattfinden. Wetzlar ist als Sportstadt mit mehreren Bundesligisten auch über die Grenzen Hessens hinweg ein Begriff, zur sportlichen Förderung sind mehrere überregionale Leistungszentren und Stützpunkte angesiedelt. HTTV-Präsident Andreas Hain freut sich bereits jetzt auf Wetzlar und die Rittal Arena: „Wir haben in Wetzlar 2014 eine großartige Veranstaltung erlebt und hoffen auch für das kommende Jahr erneut auf viel Zuspruch. 2014 war die Halle am Samstag und Sonntag voll, das wünschen wir uns natürlich wieder. Die Region ist prädestiniert für eine Deutsche Meisterschaft. Wir hoffen für dieses Top-Event auf viele Helfer und Unterstützer aus der näheren Umgebung."

Die nationale Spitze wird in Wetzlar erwartet
Traditionell werden am ersten März-Wochenende in der Rittal Arena alle deutschen Tischtennis-Stars erwartet, darunter auch Timo Boll.  Der Rekordmeister aus Höchst im Odenwald ist immer noch hungrig auf weitere nationale Erfolge. "Ich hoffe, das war noch nicht mein letzter Deutscher Meistertitel“, blickte die aktuelle Nummer Eins der Weltrangliste am vergangenen Sonntag unmittelbar nach dem Gewinn seiner 12. Einzelmeisterschaft in Berlin bereits Richtung Wetzlar 2019. Ein Start bei nationalen Titelkämpfen ist für Timo Boll Ehrensache: "Bei einer Deutschen Meisterschaft an den Start zu gehen, das ist für mich eine Selbstverständlichkeit und eine Sache des Anstands." Neben dem gebürtigen Hessen aus Höchst im Odenwald könnten sich 2019 dann vielleicht auch HTTV-Spieler in Wetzlar in das Rampenlicht oder gar in die Medienränge spielen: Beispielsweise Ruwen Filus, auf Position 19 aktuell der beste Abwehrspieler der Welt, sowie die Nachwuchshoffnungen Sophia Klee und Anastasia Bondareva.

Stadt Wetzlar unterstützt die Veranstaltung
„Die Nationalen Deutschen Meisterschaften 2014 sind noch in bester Erinnerung. Für Wetzlar ist dies eine ganz besondere Veranstaltung. Wir dürfen uns alle gemeinsam auf großartigen Sport freuen“, so der Wetzlarer Oberbürgermeister Manfred Wagner. Wie bereits 2014 wird das Sportamt mit Sportsamtschef Wendelin Müller und seinem Team dem Hessischen Tischtennis-Verband mit Rat und Tat zur Seite stehen. DTTB-Präsident Michael Geiger freut sich auf die Austragung der Titelkämpfe in Wetzlar: „Die Titelkämpfe 2014 waren einer der Höhepunkte in der jüngeren Geschichte der Deutschen Meisterschaften. Außerdem wissen wir die DM beim Hessischen Tischtennis-Verband in professionellen, erfahrenen Händen.“

Vorverkauf startet im August /Volunteers gesucht
Der Startschuss für den Kartenvorverkauf ist für Mitte August 2018 geplant. Freiwillige Helfer können sich voraussichtlich schon ab Mitte April bewerben. Insgesamt werden 80 Volunteers für diverse Bereiche wie Court-Service, Fahrdienst, Catering uvm. gesucht. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auf der HTTV-Website.

Text: Manfred Schilling (DTTB) & Dennis Erbe (HTTV)

Ideale Bedingungen bietet die Rittal Arena für die Teilnehmenden und die Zuschauer. (Foto: Rolf Schäfer)