Logo
Login click-TT
Personal/Hintergrund
12.05.2016

Heinz Rohm gestorben

Trauer um Heinz Rohm

In der Nacht zum 26. April 2016 ist Heinz Rohm nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Heinz Rohm prägte lange Jahre in vielen Funktionen den Tischtennis-Sport in Hessen und besonders Nordhessen.

Über 50 Jahre war Heinz Rohm beim SV Harleshausen und dem Hessischen Tischtennis-Verband in verschiedenen Funktionen tätig. Seine ehrenamtliche Tätigkeit startete Heinz 1972 als Klassenleiter auf Kreisebene, im Jahr 1976 übernahm er die Führungsfunktion als Kreiswart im damaligen TT-Kreis Melsungen. Gleichzeitig stieg er als Klassenleiter auf Bezirksebene ein und kümmerte sich besonders um den Frauensport im Tischtennis. 1993 übernahm Heinz Rohm das Amt des Bezirkswartes Kassel, das nach der Gebietsreform im HTTV dann in das Amt des Bezirkssportwartes Nord mündete. Von 1979 bis zum Jahr 2003 fungierte Heinz Rohm auch als Klassenleiter auf Verbandsebene. Seit 2003 wandte sich Heinz mehr und mehr der Entwicklung des Seniorensports zu. Bis 2012 stand er diesem Ressort vor, danach waren ihm noch drei Jahre als Beisitzer im Ausschuss Seniorensport vergönnt. Nicht mehr vergönnt war ihm das Erleben der Deutschen Meisterschaften „seiner“ Senior(inn)en, die zwei Tage nach seiner Bestattung am 14. Mai in der Kasseler Aueparkhalle eröffnet werden.

Unter seiner Leitung richteten der Kreis, Bezirk und das Ressort Seniorensport in den mehreren Jahrzehnten seiner Tätigkeit viele Veranstaltungen aus. Er baute den Bereich des Seniorensports im HTTV auf und aus. Heinz Rohm lebte Jahrzehnte für seinen geliebten Tischtennissport und wurde mit allen Ehrungen des HTTV versehen. Im Jahr 2010 wurde er auch mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Der Hessische Tischtennis-Verband trauert mit seiner Ehefrau Ilse um einen Mann, der die Geschicke des Tischtennis-Sports in Hessen lange Jahre positiv beeinflusst hat, der für alle immer ein offenes Ohr hatte. Heinz Rohm wird uns allen stets in guter Erinnerung bleiben.