Logo
Login click-TT
Seniorensport
30.05.2016

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Senioren am 4. und 5.6.2016 in Simmern

Die stärksten 58 Teams kämpfen um die nationalen Titel - HTTV mit zehn Mannschaften vertreten –

(RALE)

 

Mit zehn Mannschaften (6 Damen/4 Herren) ist der hessische Tischtennis-Verband am Wochenende bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren/innen, die an 32 Tischen beim VfR Simmern/Hunsrück in den Sporthallen des Schulzentrums, Simmern ausgetragen werden. Teilnahmeberechtigt sind dabei die Regionsmeister der acht bundesdeutschen Tischtennis-Regionen und bei Absagen eventuelle Nachrücker. Insgesamt werden je vier Altersklassen bei den Damen und Herren angeboten, wobei es bei den Damen Ü70 (über 70-jährige) nur zwei Meldung gab, so dass in Simmern insgesamt 58 Mannschaften antreten.

Gespielt wird mit Zweierteams (Corbilloncup) bei den Seniorinnen und Dreierteams (mod. Swaithlingcup) bei den Senioren. Begonnen wird in je zwei Vorrundengruppen im System "Jeder gegen Jeden". Jeweils die beiden Gruppenbesten spielen dann in der Finalrunde die Plätze 1 bis 4 aus. Bei den Seniorinnen 70 findet das Endspiel am Sonntag, dem 5. Juni statt.

Im Vorjahr in Erkelenz/WTTV gewannen die Senioren 60 und 70 der TG Unterliederbach die Silbermedaille. Die Seniorinnen 40 und 70 des TTC Langen, die Seniorinnen 60 des VfL Lauterbach und die Senioren 50 des SV Al. Königstädten die Bronzemedaille.

Die hessischen Teams (qualifiziert am 17. April bei den hessischen Titelkämpfen in Langenselbold/Bezirk Mitte):

Seniorinnen:

Ü40: TTC Langen (S) und als Nachrücker SV RW Walldorf (S)
Ü50: VfL Lauterbach (M)                                                                                                                          Ü60: VfL Lauterbach (M) und als Nachrücker Kasseler Spvgg Auedamm(N)                                         Ü70: TTC Langen (S) 

Senioren:

Ü40: SV Viktoria Preußen (S)
Ü50: TTC Elz (W)
Ü60: TG Unterliederbach (S)
Ü70: TFC Steinheim (M)

Die besten Chancen, den Titel zu erspielen, liegen bei den Seniorinnen 40 vom TTC Langen und den Senioren 60 von der TG Unterliederbach. Neben den Seniorinnen 70 vom TTC Langen, die ja bereits die Silbermedaille sicher haben, sind auch die Seniorinnen 40 vom SV RW Walldorf, die Seniorinnen 50 und 60 vom VfL Lauterbach und die Senioren 50 vom TTC Elz durchaus in der Lage ein Treppchenplatz zu erkämpfen.

Wir wünschen den Mannschaften aus dem Bereich des HTTV viel Erfolg und auch den notwendigen Spass für die Mission Deutscher Mannschaftsmeister zu werden.

Für den Seniorenausschuss                                                                                                       Raimund Lenges (Ressortleiter Seniorensport)