Logo
Login click-TT
19.06.2017

Sirui Shen (TSV Nieder-Ramstadt) zweifache Siegerin

Sirui Shen zweifache deutsche Meisterin der Damen C.

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen

Am 17. und 18. Juni fanden in Nittenau in der Regentalhalle und in der benachbarten Turnhalle des RTG die deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen statt. 192 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland kämpften um Punkte, Sätze, Spiele und die Ehre des Deutschen Meister Titels. Stark präsentierten sich die hessischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Allen voran Sirui Shen (TSV Nieder-Ramstadt), die im Einzel und mit Elisa Mest (TG Oberjosbach) im Doppel der Damen C den nationalen Titel gewann. Weitere Siege holten Dennis Grötzsch/Andy Zimmermann (NSC Watzenborn-Steinberg/TSV Eintr. Felsberg) im Doppel der Herren A-Klasse und Miriam Kieselbach/Sabrina Richter (TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt) im Doppel der Damen-B-Klasse.

Qualifiziert hatten sich die Starter über die Landesmeisterschaften. Gespielt wurde im Einzel zuerst in Vierergruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich dann für die Hauptrunde der besten 16, die dann, genau wie die gesamte Doppelkonkurrenz, im KO-System ausgetragen wurde.

Im Zeichen der Hessen stand die Damen-C-Klasse. Im Einzel erreichten gleich drei Spielerinnen des HTTV das Halbfinale. Es wurde zum großen Wochenende von Sirui Shen (TSV Nieder-Ramstadt). Ohne Satzverlust wurde sie Gruppenerste. Bis zum Finale landete sie in der KO-Runde einen 3:1 und zwei 3:0-Erfolge. Im Finale feierte Sirui Shen ein 11:7, 9:11, 7:11, 11:8 und 11:7 gegen Kristin Rozandsky (DJK BW Annen). Gemeinsame Dritte wurden Eileen McChesney (TSV Butzbach), die unter den besten Vier 0:3 gegen Sirui Shen unterlag sowie Elisa Mest (TG Oberjosbach). Charis Wernhardt (SVH Kassel) und Yvonne Willeke (TSG Oberrad) schieden als Gruppendritte in der Vorrunde aus.

Eine Klasse für sich waren im Doppel Elisa Mest/Sirui Shen (TG Oberjosbach/TSV Nieder-Ramstadt). Nach 3:1 zum Auftakt, 3:2 im Viertelfinale und 3:0 in der Vorschussrunde standen sie im Finale. Mest/Shen spielte im Endspiel wie entfesselt auf und gewannen 11:5, 11:5 und 11:9 gegen Karin Köhler/Claudia Neumann-Winkler (TTC Gnadental/TSV Velberg).

Im Viertelfinale war für Eileen McChesney/Charis Wernhardt (TSV Butzbach/SVH Kassel) Endstation, während Yvonne Willeke/Natalie Scanlon (TSG Oberrad/TSC Neuendettelsau) eine Auftaktniederlage kassierten.

In der Herren A-Klasse gelangen Dennis Grötzsch (NSC Watzenborn-Steinberg), Sascha Jäger (TTC Höchst/Nidder), Deniz Mai (TTC Nieder-Roden) und Andy Zimmermann (TSV Eintr. Felsberg) der Einzug in die Hauptrunde. Dennis Grötzsch (NSC Watzenborn-Steinberg) und Deniz Mai (TTC Nieder-Roden) erreichten die Runde besten Acht, schafften es aber nicht in die Medaillenplätze einzuziehen. Auftaktniederlagen gab es im KO-Feld für Sascha Jäger (TTC Höchst/Nidder) und Andy Zimmermann.

Groß spielte in dieser Klasse das einzig rein hessische Doppel Dennis Grötzsch/Andy Zimmermann (NSC Watzenborn-Steinberg/TSV Eintr. Felsberg) auf. Nach einem 3:1 zum Auftakt bewies das Duo Nervenstärke. Nach zwei Fünfsatzerfolgen hatten sie das Endspiel erreicht. Auch das Finale war ein Thriller, das Grötzsch/Zimmermann 5:11, 11:7, 17:15 und 14:12 gegen Florian Trattnig/Nico Dürrschmidt (1.TTC Ketsch/TTF Frankenthal) gewannen. In Runde zwei mussten Mai Deniz/Alexander Michelis  (TTC Nieder-Roden/SC Westfalia Kinderhaus) nach einer 2:3-Niederlage passen. Sieglos blieben Sascha Jäger/Moritz Reichart (TTC Höchst/Nidder/TV Hilpoltstein).

In der Damen-B-Klasse glänzte im Einzel besonders Anabel Beck (DJK SG Blau-Weiß Lahr). Nach Rang zwei in der Vorrunde erreichte sie ein 3:1 und 3:2 und stand damit im Halbfinale. Gegen spätere Siegerin Alina Klöpfer (DJK Sportbund Stuttgart) gab es eine 1:3-Niederlage und somit Bronze für die junge Dame aus Lahr. Miriam Kieselbach (TTV Gräfen- /Schneppenhausen/Weiterstadt) stand im Viertelfinale, bevor sie ihre Hoffnungen begraben musste. Steffi von Rahden (DJK SG Blau-Weiß Lahr) war als Gruppenerste in die KO-Runde eingezogen, kassierte aber eine nicht erwartete Auftaktniederlage. Nicht über die Gruppephase hinaus kam Sabrina Richter (TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt).

Dass ein Vereinsdoppel durchaus Vorteile haben kann, bewiesen Miriam Kieselbach/Sabrina Richter (TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt). Bis zum Finale gaben die beiden Spielerinnen nur zwei Sätze ab. Den Titel vor Augen glänzten Kieselbach/Richter im Endspiel, als sie sich mit 11:9, 6:11, 8:11, 11:8 und 11:9 gegen Stefanie Burgdorf/Alina Klöpfer (DJK Aplerbeck/DJK Sportbund Stuttgart) den Titel erkämpften. Ohne einen Erfolg beendeten Anabel Beck/Steffi von Rahden (DJK SG Blau-Weiß Lahr) den Doppelwettbewerb.

Achtungserfolge gab es in der Herren B-Klasse für Andreas Diehl (DJK Blau-Weiß Münster), Tom Kappes (DJK-Spvgg. Mühlheim) und Uwe Schulz (TTC Heppenheim). Alle Drei zogen in das Hauptfeld ein, blieben aber dann ohne Sieg. Thomas Schuh (TTC G.-W. Staffel) musste als Gruppendritter schon früh seine Hoffnungen begraben.

Durch ein 1:3 verpassten Andreas Diehl/Thomas Schuh (DJK Blau-Weiß Münster/TTC G.-W. Staffel) den Einzug unter die besten Vier. Tom Kappes/Uwe Schulz (DJK-Spvgg. Mühlheim/TTC Heppenheim) blieben dagegen im Doppel komplett sieglos.

Zwei dritte Plätze gab es in der Herren C-Klasse für den HTTV. Im Einzel zogen Jens Albrecht (TG Naurod) und Jacob Nissen (TSG Sulzbach) ins Viertelfinale ein. Es kam zum rein hessischen Duell, in dem sich Jens Albrecht im Entscheidungssatz gegen Jacob Nissen durchsetzte. Albrecht verpasste durch eine 1:3-Niederlage gegen Steven Kaltenbrunner (TTC Blumberg) das Endspiel.

In die Medaillenränge zogen Jens Albrecht/Jacob Nissen (TG Naurod/TSG Sulzbach) nach zwei Erfolgen ein. Endstation war nach einer 1:3-Niederlage gegen René Wehrle/Holger Knebel (TTC Seelbach-Schuttertal/TG Söllingen).

Keine vordere Platzierung gab es in der Damen A-Klasse. Als Einzige überstand Ellen Smolka (TTC Langen) die Gruppenspiele, musste danach aber im ersten Hauptrundenspiel ihre Hoffnungen begraben. Knapp verpassten als Gruppendritte Julia Baligács (TTC Eintracht Pfungstadt) und Jeanette Möcks (SG Rodheim) den Einzug in die nächste Runde.

Den einzigen Erfolg im Doppel landeten Julia Baligács/Ellen Smolka (TTC Eintracht Pfungstadt/TTC Langen), die an eins gesetzt waren, aber über die Runde der besten Acht nicht hinaus kamen. Jeanette Möcks/Tatiana Pokroskaya (SG Rodheim/SV Werder Bremen) blieben sieglos.

Rolf Schäfer

Einzelheiten finden Sie hier:

Sabrina Richter/Miriam Kieselbach sicherten sich den Tim Doppel der Damen B.