Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau auf Spieltag 6 (BOL-BK Herren)

Pressebericht unseres Kreispressewartes zum kommenden Spieltag (4.-6.10.) in der Bezirksoberliga-Bezirksklasse Herren

Es ist viel los in der Tischtennis-Meisterschaft. Einige Teams der Bezirksoberliga runden den fünften Spieltag ab, Andere machen schon ihr sechstes von 22 Spielen. Es wird also langsam ernst.  Davon betroffen sind insbesondere die heimischen Richelsdorf und Lax-Hersfeld II, die in Führung liegen. Am Freitag wird Ermschwerd für Richelsdorf keine hohe Hürde sein, aber der TTC Lax muss zu Verfolger Röhrenfurth reisen. Das wird schwer genug für die Hersfelder. Am Sonntag Nachmittag kommt es dann schon zum Derby und somit Topspiel der Liga: der TTC Richelsdorf erwartet den TTC Lax-Hersfeld. Hier könnten die Wildecker erste Weichen für den Wiederaufstieg stellen.

Zwei Kreisderbys stehen auch in der Bezirksliga an. Einen ausgezeichneten Start hatten Aufsteiger TTC Dreienberg und Lax-Hersfeld III. Nun spielen die beiden in Friedewald gegeneinander. Die Friedewalder wären sicherlich schon mit einem Remis zufrieden, aber die Hersfelder zeigten zuletzt beim Sieg gegen Tabellenführer Lüdersdorf ansprechende Leistungen. Gar nicht schlecht ist auch Mitaufsteiger Richelsdorf II in die Meisterschaft gestartet. Der Platz im Mittelfeld soll abgesichert werden. Dazu müssen die Wildecker im zweiten Derby des Samstags gegen Weiterode III erfolgreich sein. Der TTV Weiterode reist als Schlusslicht nach Richelsdorf. Um Wiedergutmachung ist der TTV Aulatal bemüht. Da der Anschluss an das Vorderfeld nicht verloren gehen soll, müssen die Aulataler nun beim TTV Eschwege gewinnen. Das ist sicherlich dann möglich, wenn man wieder mit einer vollständigen Mannschaft in den Werra-Meißner-Kreis reist.

Den Lückenschluss zum Tabellenführer der Bezirksklasse,  TTC Röhrigshof, wird wohl Verfolger Nentershausen schließen. Sowohl gegen Weiterode IV, als auch gegen Hohe Luft dürften zwei Siege gelingen. Dazu steht das Verfolgerduell zwischen Kathus und Ronshausen an. In dieser wichtigen Partie kann sich keine Mannschaft eine Niederlage erlauben, will man weiter im Aufstiegskampf mitmischen.  Noch ohne Pluspunkt sind der SV Asbach und Weiterode, die am Sonntag Morgen in Asbach ihr wichtiges Aufeinandertreffen haben.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren