Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Pressebericht letzter Spieltag - Teil 2

Im zweiten Teil berichtet der Pressewart über die Damen-Kreisliga, sowie den 2. Kreisklassen und der 3. Kreisklasse 4er.


Die Meisterschaft beendet haben letztes Wochenende auch die Damen-Kreisliga und die unteren Kreisklassen der Herren. Bei den Herren fielen somit auch die Entscheidungen um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen.

Damen-Kreisliga

Hoch überlegen wurde die dritte „Frauschaft“ des TTC Richelsdorf Meister und darf in die Bezirksliga aufsteigen. Nur vier Punkte wurden in zwanzig Spielen abgegeben. Angelika Wieschollek, Stefanie Möller, Daniela Rimbach, Nicole Schäfer sowie einige Nachwuchsspielerinnen gehörten dem erfolgreichen Kader an. Die Vizemeisterschaft sicherte sich am letzten Spieltag der TTC Lax-Hersfeld durch einen 7:3 Erfolg über Lüdersdorf II. Zwei Doppel zu Beginn sowie die Einzel von Simone Wigbers (2), Angelika Kuhl-Hahn, Daniela Stutz und Stefanie Ruppel brachten den Sieg.

2.Kreisklasse-Nord

Mit überlegener Mannschaft, die aus der Kreisliga zurückgezogen hatte, wurde Weiterode IV Meister mit nur drei Minuspunkten. Im Endspiel um die Vizemeisterschaft standen sich TTF Heringen II und TTC Dreienberg II gegenüber. Hier setzten sich die Friedewalder mit Ralf Hofmann, Philipp Faulstich, Florian Brauner, Stefan Wetterau, Andreas Brehm und Adrian Sieling mit etwas Glück in den Doppeln 3:0 in Front. Am Ende gewann Dreienberg 9:5 und darf nun an den Aufstiegspielen in Obersuhl am 10. Mai teilnehmen.

2.Kreisklasse-Süd

Sehr stark auch die zweite Mannschaft der SG Beenhausen, die mit nur zwei Minuspunkten Meister wurde. Sie steigt ebenso wie die Weiteröder aus der Nordgruppe in die 1.Kreisklasse auf. Auch der Vizemeister war klar vor den Verfolgern. Der TTC Mansbach II mit Jürgen Schumacher, Jürgen Madus, Peter und Thomas Schabel, Waldemar Köhl und Wolfgang Malkmes trifft in der Relegation auf den TTC Dreienberg und den TV Hersfeld aus der 1.Kreisklasse.

3.Kreisklasse

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde hier der TuS Dens, der in 16 Spielen nur zwei Punkte abgab. Der TSV Wölfershausen schaffte die Vizemeisterschaft, knapp vor Nentershausen III.

Die Akteure aus Dens, Jürgen Willhardt, Hans-Jürgen Patan, Jürgen Köhler, Matthias Nölke und Horst Degenhardt gewannen von 80 Doppeln und Einzeln 67-mal!

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren