Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau Relegation

Pressevorschau auf die am Wochenende statt findende Bezirks- und Kreisrelegation

 

Noch steht nicht fest, wer endgültig aus den einzelnen Klassen mit aufsteigt oder absteigen muss. Dazu wird am kommenden Wochenende die Relegation gespielt. Nur der SV Ermschwerd aus dem heimischen Bezirk Nord muss bis nach Kassel fahren. Dort trifft Ermschwerd auf Richtsberg und Breitenbach. Es geht ja nicht nur um das Erreichen der Verbandsliga, sondern immer auch darum, dass möglichst wenige Teams in die eigenen Klassen runter müssen.

Für alle Klassen des Bezirkes und für die Kreisklassen finden die Relegationsspiele in Obersuhl statt. Austragungsort ist die Großsporthalle im Rhädenweg 17.

 

In die Bezirksoberliga hinein möchte der TSV Weißenhasel ebenso, wie der Vizemeister der BL 4, Ottrau/Berfa. Die Klasse halten will hingegen Sebbeterode. Diese Drei treffen sich am kommenden Sonntag ab 10.00 Uhr in Obersuhl. Weißenhasel spielt zunächst gegen Ottrau/Berfa. Der Verlierer dann um 13.00 Uhr, der Sieger um 16 Uhr gegen Sebbeterode.

 

Der TSV Oberhone möchte gerne in der Bezirksliga bleiben. Da haben die Vizemeister der Bezirksklassen etwas dagegen. Vor allem die zweite Mannschaft des TTC Richelsdorf ist sehr stark und möchte in die Bezirksliga zurückkehren. Dazu müssen die Wildecker aber auch den SV Reichensachsen bezwingen. Diese Partie beginnt um 10.00 Uhr, falls Richelsdorf gewinnt geht es ab 16.00 Uhr gegen Oberhone, ansonsten müssten sie schon um 13 Uhr ran.

 

Ein weiterer freier Platz in der Bezirksklasse wäre da, wenn Richelsdorf II den Mitaufstieg mit Meister Rhina in die BL schafft. Ob dann aber beide Mannschaften, die jetzt die Relegation spielen in die Bezirksklasse kommen, entscheidet sich wohl frühestens am Kreistag im Juni. Ab 16.00 Uhr, am Samstag, trifft der Drittletzte der BK, Philippsthal, auf den Dritten der Kreisliga, SV Asbach.

 

Zur Kreisliga gibt es dieses Jahr noch keine Relegation. Aber die 1.Kreisklasse wird praktisch vollkommen umgemodelt. Von den elf bisherigen Teams steigen SF Kleinensee und SV Asbach II (bei Verzicht Richelsdorf IV) in die Kreisliga auf. Der ESV Ronshausen II, TTC Landeck und TTC Imshausen II steigen in die 2.Kreisklasse ab. Da verbleiben nur noch fünf „Ehemalige“. Da könnte der TV Hersfeld noch dazu gehören, wenn er die Relegation übersteht. Die Badestädter spielen am Sonntag ab 13.00 Uhr gegen Mansbach II und den TTC Dreienberg II. Die Friedewalder, letztes Jahr erst aufgestiegen, starten ab 10.00 Uhr gegen die Hohenrodaer.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren