Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Teil 2 Pressebericht 7 Spieltag

Teil2 Pressebericht 7 Spieltag

 

Die Kreisklassen gehen in die entscheidende Phase der Meisterschaft. Hier ein Überblick.

Doch zunächst das geschehen in der Kreisliga.

Kreisliga

Fünf Spieltage vor dem Ende der Titelkämpfe 2017/18 sind hier Entscheidungen gefallen. Nur noch ein Trio an der Spitze kämpft gleichauf um die beiden Aufstiegsplätze und den Titel des Meisters. Mindestens Platz drei für die Relegation haben TTF Heringen, Hohe Luft und SV Asbach sicher. Die Heringer mit dem klaren Erfolg über Asbachs Zweite und Asbach´s Erste mit einem 9:3 über Verfolger Lüdersdorf. Ganz so klar wie das Resultat war es aber nicht, denn Lüdersdorfer unterlagen viermal erst in der Verlängerung. Hohe Luft hingegen musste in Mansbach Schwerstarbeit verrichten. Die Hohenrodaer führten sogar 6:4, ehe Florian Brauner, Stefan Staats und Jens Garweg sichere Siege landeten und Hohe Luft vorbei führten. Frieder Zechmeister gewann zwar gegen Dagmar Wagner den siebten Punkt für Mansbach, aber Michael Psujka und das Enddoppel gingen wieder zur Hohe Luft.

Mansbach hatte jedoch im zweiten Spiel klar in Kleinensee gewonnen und somit wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. Hier stehen nun Asbach II und Kleinensee fest. Um den letzten Absteiger wird zwischen vier Mannschaften noch heftig gestritten werden. Hier verpasste der SV Kathus einen doppelten Punktgewinn und musste sich gegen Beenhausen mit einem 8:8 zufrieden geben. Durch Arbeit und Krankheit hatte Beenhausen drei Spieler zu ersetzen und trumpfte dennoch stark auf in Kathus. Zwei Doppel sowie Michael Beisheim (1), Frank Rhein (1), Stephan Wolf (1), Jürgen Serve (2) und Peter Bohl (1) schafften tatsächlich die 8:5 Führung für Beenhausen. Kathus gewann jedoch die letzten beiden Einzel durch Ernst Knoth und Dennis Licht zum 7:8 Anschluss. Lothar und Martin Mielke retteten dann mit dem Enddoppel wenigstens das Unentschieden für Kathus.

1.Kreisklasse

Nentershausen II und Lax IV sind fast durch. Die Beiden stehen vor dem Aufstieg zur Kreisliga. Weiterode IV und TV Heringen II sind schon weit zurück. Die Hersfelder gewannen jetzt in Richelsdorf und Nentershausen siegte über TTF Heringen II.

2.Kreisklasse Nord

Die zweite Mannschaft des TTC Röhrigshof steht als Meister bereits fest - Glückwunsch! Dazu reichte ein sehr bescheidenes Remis bei Sorga II. Bastian Bodenstein und Rudolf Klimesch hatten im Enddoppel Sonja und Martin Hillebrand bezwungen. Mansbach II und Rotenburg streiten noch um den Relegationsplatz.

2. Kreisklasse Süd                                                                                                                              Schenklengsfeld steht mit einem Bein in der 1.KK. Die Landecker hatten beim 9:2 über Aulatals Reserve keine Probleme. Zur Meisterschaft fehlt nur noch ein Pünktchen. Um den Vizerang streiten sich noch Rhina III und der Tuspo Breitenbach.

3.Kreisklasse

Der TTC Wippershain gehörte lange zu den besten Mannschaften der Kreisklassen. Durch Spielerverluste kam nur noch eine Vierermannschaft zustande. Aber so ging es auch dem TuS Dens, dem TTV Petersberg und dem TSV Wölfershausen. Alles ehemalige starke Teams, die nun als Vierermannschaft in dieser Klasse das Geschehen mitbestimmen. Möglicherweise wird es bald auch in den höheren Kreisklassen Viererteams geben müssen, denn berufsbedingt wandern immer öfter Spieler ab oder können nur noch vereinzelt ihren Verein unterstützen. Wie auch immer hatte Wippershain nun in Dens anzutreten und ging dort 1:9 „baden“. Horst Wagner holte den Ehrenpunkt. Florian Heinz war knapp dran und Markus Kraushaar mischte noch mit. Dens, das kurz vor der erneuten Meisterschaft steht, hatte Jürgen Köhler, Matthias Nölke und Hans-Jürgen Patan aufgeboten.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren