Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Asbach Hessenpokal Sieger!

Asbachs Reserve weiter erfolgreich - SV Asbach schafft die nächste Sensation

Vor zwei Wochen hatte sich die dritte Herrenmannschaft bei den 2. Kreisklassen unerwartet für den Hessenpokal in Obertshausen qualifiziert. Als einer der vier Bezirkspokalsieger fuhr man als Außenseiter ins südliche Hessen. Im Halbfinale traf die Mannschaft mit Luca Geppert, Hans-Jürgen Baumgarten und Ralf Elvert auf die dritte Mannschaft des TV 1860 Hofheim. Die Asbacher ließen keinen Zweifel aufkommen und gewannen über knappe Spiele letztlich doch deutlich mit 4:0. Im Final traf man auf die zweite Mannschaft von PSV Gießen, die sich 4:2 gegen Raunheim durchgesetzt hatte. Auch hier war Asbach eigentlich Außenseiter, zumal Baumgarten leicht angeschlagen auf seinen Start verzichtete. Elias Christen musste einspringen. Das Finale war hochklassig und spannend bis zum Schluss. Im ersten Einzel traf Geppert auf die Nummer Zwei von Gießen und rang ihn in aufreibenden fünf Sätzen mit 12:10 nieder. Im zweiten Einzel musste Elvert gegen die Nummer eins antreten und hatte beim 0:3 keine Chance. Auch Christen blieb chancenlos. Es stand nun 1:2 und das Doppel könnte die Vorentscheidung bringen. Aber Geppert/Elvert kämpften stark und sorgten für den überraschenden Ausgleich nach einem Fünfsatzkrimi.
Nun traf Geppert auf den Gießener Spitzenspieler und es sah so aus als ob ihn dasselbe Schicksal ereilt wie zuvor Elvert. Schnell lag er 0:2 zurück, doch im dritten Satz drehte sich das Spiel. Mit viel Glück und noch mehr Geschick setzte er sich dann sensationell im fünften Satz durch - Asbach führte in 3:2. Aber der Druck lag nun bei Elvert, der beim Stand von 3:3 gegen den Penholderspieler antrat. Ein Netzball rettete Elvert zum 11:9 in den vierten Satz. Es stand also 2:1 für den Asbacher und dann gewann er auch diesen Krimi 11:9! Die Sensation war perfekt, der SV Asbach gewinnt den Verbandspokal 2019 der Kreisklasse.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren