Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau auf den Kreistag

Kreistag Hersfeld-Rotenburg

Der bevorstehende Kreistag im Tischtennis wird mit Spannung erwartet. Es geht um viele neue, wichtige Entscheidungen, wie zum Beispiel die Neuwahlen des gesamten Vorstandes

und wie viele Vereine überhaupt noch Mannschaften auf Kreisebene stellen. Tischtennis ist zwar auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg die zweitgrößte Sportart, aber auch hier waren sowohl die Leistungen in höheren Klassen, als auch die Anzahl der Nachwuchskräfte rückläufig. Zusätzlich machen Beruf oder Studium immer öfter Einsatzprobleme. Dies alles wird in Ronshausen zu diskutieren sein.

Kreiswart Alexander Schäfer und Kreissportwart Lars Goldau laden die Vereinsvertreter zu dieser Pflichtsitzung für die Vereine gerne ein. Der Kreistag findet am Freitag, 21. Juni ab 19.30 Uhr, in der Gaststätte „Zur Krone“ in Ronshausen statt. Die Tagesordnung ist lang und da der gesamte Vorstand wieder kandidieren will, hofft man auf eine möglichst zügige Abwicklung dieses Tops. Direkt danach werden auch die die Jugend und die unteren Kreisklassen der Herren festgezurrt.

            Im Damenbereich war der TTC Richelsdorf das Aushängeschild und bleibt es eigentlich auch. Trotz des Wegganges dreier wichtiger Spielerinnen. Von der Hessenliga geht es nun in die Verbandsliga zurück, wo die Wildeckerinnen auf Schönstadt, Gottstreu, Niestetal III, Ihringshausen, Albungen, Unterrieden und Auedamm-Kassel treffen.

Die Damen Bezirksoberliga ist mit zehn Teams voll besetzt. Dort spielen aus unserem Heimatkreis TTV Weiterode und Richelsdorfs Zweite. Eine Kreisliga der Damen gibt es diesmal nicht mehr. Dafür spielen gleich vier „Frauschaften“ in der Bezirksliga. Hier treffen Lüdersdorf I, Lüdersdorf II, Philippsthal und Richelsdorf III auf Ihringshausen III, Baunatal, Westuffeln, Vellmar, Niederzwehren und Unterrieden.

            Die Zeiten von Hessenliga sind bei den Herren längst vorbei und auch in der Verbandsliga trifft man nur noch den TTV Weiterode und den TTC Lüdersdorf. Ihre Gegner sind Breitenbach, Ihringshausen, Burghasungen, Albungen, Felsberg II, Stadtallendorf, Marbach und SVH Kassel. Zu den Aufstellungen und Chancen der ganzen heimischen Mannschaften wird es eine Übersicht geben, wenn die Meldungen nach dem Kreistag beim Verband erfolgt sind. Nach dem massenhaften Abstieg gibt es in der Bezirksoberliga nur noch zwei Kreisvertreter. TTC Lax-Hersfeld und Aufsteiger TTV Weiterode II. Sie treffen ab September auf Röhrenfurth, Besse II, Todenhausen, Eschwege, Michelsberg, Altenbrunslar, Ottrau/Berfa und Udenborn.

            Fast eine Kreisliga ist die Herren Bezirksliga geworden. Grund ist der Abstieg von gleich drei Teams aus der Bezirksoberliga Anfang Mai. Da diese Klasse total überbesetzt ist, wird es vermutlich vier Absteiger geben. Es spielen dort Lüdersdorf II, Eschweger TSV, Großalmerode, Dreienberg-Friedewald, Lax-Hersfeld II, Richelsdorf, Rhina, Ermschwerd II, Weißenhasel, Nentershausen, Weiterode III und Ermschwerd III.

Bezirksklasse: Aulatal, Asbach I, Röhrigshof, Lax-Hersfeld III, Ronshausen, Sorga, TTF Heringen, TV Heringen, Asbach II, Rhina II.

Über die Anzahl der Auf- und Absteiger sowie die Einteilung auf Kreisebene berichten wir nach dem Kreistag.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren