Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Pressebericht vom diesjährigen Kreistag

Sehr gut besucht war der Kreistag Hersfeld-Rotenburg am vergangenen Freitagabend im Gasthaus „Zur Krone“ in Ronshausen. Der ESV Ronshausen und diesmal auch der Hessische Tischtennis Verband waren hervorragende Gastgeber für die vielen Vereinsvertreter und den Kreisvorstand. Die alljährliche Hauptversammlung war sehr harmonisch und trotz vollem Programm mit Neuwahlen recht zügig verlaufen - immerhin aber doch fast dreieinhalb Stunden.

 

Sportwart Lars Goldau hielt die Begrüßungsrede und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Kreiswart Alexander Schäfer war diesmal leider verhindert, stellte sich aber zur Wiederwahl und wünschte allen gutes Gelingen. Von möglichen 218 Stimmen waren 204 anwesend, was aber bei den vielen Tagesordnungspunkten nur bei einem Antrag und bei einer Turniervergabe zum spannenden Auszählen veranlasste.

Als Gäste begrüßte Goldau Ingrid Hoos, Vizepräsidentin des HTTV und Ronshausens Bürgermeister Markus Becker. Willkommen sagte auch Benjamin Zülch als Vorsitzender für den Gastgeber. Nachdem Benjamin Zülch zum Protokollführer bestellt war, gab es die Totenehrung für zwei in dieser Serie verstorbene Tischtennis-Kameraden. Danach folgten die Berichte der Vorstandsmitglieder. Einen großen Teil nahmen die Berichterstattungen von Nikolas Schade (Jugendwart) und Ralf Elvert (Schülerwart) ein, die auf die besonderen Erfolge in der letzten Serie hinwiesen. Gedanken über die Zukunft des Nachwuchssports wurden ausgetauscht und ebenso müssen die Vereine bei dem Thema und den Meldungen aktiver werden. Elvert zeigte sich relativ zufrieden, aber wies darauf hin, dass es in 2017 noch 40 Jugendteams gegeben habe und nun nur noch 31 (davon 3 im Bezirk). Personalprobleme bemängelte auch Schiedsrichterwart Gerhard Diemel. Aus dem Kreis seien nur noch zehn Personen Schiedsrichter. Dabei sei der Erwerb der einfachen Lizenz kein großer Aufwand. Wer Interesse hat könne sich bei ihm informieren.

Kreislehrwart Robert Rimbach und Sportwart Goldau rundeten die Berichte noch ab, dankten für die Unterstützung und gaben das Wort an Kassenwartin Monika Ries. Ihre gute Arbeit wurde von den Kassenprüfern bestätigt und Entlastung des gesamten Vorstandes vorgeschlagen. Ebenso war die Abstimmung aller Anwesenden einstimmig „ja“! Neue Kassenprüfer in 2020 sind Gerrit Egner und Stefan Heinz. Die Neuwahlen vorweggenommen: auch hier wurden alle Mitglieder des Vorstandes und Beisitzer sowie Klassenleiter einstimmig gewählt bzw. bestätigt. Vom HTTV ehrte Frau Hoos die Funktionäre Torsten Beck und Robert Rimbach für ihre Tätigkeiten mit der Ehrennadel in Bronze.

Als Delegierte für den Bezirkstag stehen Alexander Schäfer, Wolfgang Malkmes, Patrick Schuchardt und Benjamin Zülch zur Verfügung.

Sportwart Lars Goldau ehrte im Namen des Vorstandes folgende Meister der Saison 2018/19: TTC Richelsdorf (B-Schüler), TTC Richelsdorf (Schülerinnen), TTV Aulatal (Kreisklasse Schüler), TV Hersfeld (Kreisliga Schüler), TTC Lax (Kreisliga Jugend), TTV Aulatal (Bezirksoberliga Schüler), TTC Wippershain (3.Kreisklasse), TTC Richelsdorf (2.KK),

Tuspo Breitenbach (Sieger 2.KK Platzierung), TTV Weiterode (1.KK), SV Asbach (Kreisliga), Weiterode 3 (Bezirksklasse), Weiterode 2 (Bezirksliga), TTC Lüdersdorf (Damen Kreisliga),

TTC Richelsdorf (Damen Bezirksoberliga).

Der nächste Kreistag findet im Juni 2020 in Imshausen statt. Neuerungen bei der Vergabe der Turniere sind z.B., dass die Kreisvereine sich nicht mehr über die Kreise für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren müssen, sondern dort direkt teilnehmen können. Nächste Termine sind die Wildecker Meisterschaften am 24. August, die Kreiseinzelmeisterschaften am 7. +8. September (TTC Lax) und der Kreispokal am

9. Dezember in Obersuhl (TTC Richelsdorf). Angenommen wurde nach Rechtsprüfung ein Antrag des TTC Hohe Luft, Serienspiele auch Montags bis Donnerstags auszutragen, wenn die Gastmannschaften dazu einwilligt. Diese Entscheidung fiel allerdings mit nur 97 zu 96 Stimmen! Überraschungen gab es bei den Klasseneinteilungen, wo z.B. der SV Kathus in die 1.Kreisklasse zurückzog. Es gibt auch keine Damen-Kreisliga mehr denn die heimischen Teams werden 19/20 alle Bezirksebene spielen. (siehe Übersicht)

 

Der (alte und neue) Kreisvorstand sowie Klassenleiter:

Alexander Schäfer, Weiterode (Kreiswart), Monika Ries, Richelsdorf (Kasse), Lars Goldau, Lax-Hersfeld (Sportwart), Nikolas Schade, Lüdersdorf (Jugendwart), Ralf Elvert, Asbach (Schülerwart), Norbert Möller, Friedewald (Presse), Gerhard Diemel, Kathus (Schiedsrichterwart), Robert Rimbach, Richelsdorf (Jugendlehrwart), Torsten Beck, Aulatal (Schulsport), Tobias Mangold, Lüdersdorf (Internet/Beisitzer), Patrick Schuchardt, Ronshausen (Beisitzer). Manfred Strube, Richelsdorf (Klassenleiter Bezirk), Norbert Rüger, Lüdersdorf (Kreisliga), Ralf Schade, Lüdersdorf (1.Kreisklasse), Günter Wieschollek, Richelsdorf und Harald Duben, Friedewald (2.Kreisklassen), Wolfgang Malkmes, Mansbach (3.Kreisklasse), Frank Zuber, Weißenhasel und Stephan Hahn, Lax-Hersfeld (Jugend und Schüler).

 

Die genehmigten Klassen mit Relevanz für Hersfeld-Rotenburg:

Verbandsliga:

Breitenbach, Ihringshausen, Burghasungen, Lüdersdorf, Albungen, Felsberg II, Stadtallendorf, Marbach, Weiterode, SVH Kassel.

Bezirksoberliga:

Röhrenfurth, Besse II, Todenhausen, Michelsberg, Lax-Hersfeld, TTV Eschwege, Altenbrunslar, Ottrau/Berfa, Weiterode II, Udenborn.

Bezirksliga:

Lüdersdorf, Lax-Hersfeld II, Dreienberg-Friedewald, Großalmerode, Richelsdorf, Eschweger TSV, Ermschwerd II, Rhina, Weißenhasel, Nentershausen, Weiterode III, Ermschwerd III.

Bezirksklasse:

Asbach I, Aulatal, Lax-Hersfeld III, Ronshausen, TV Heringen, Röhrigshof,

Asbach II, Sorga, TTF Heringen, Rhina II.

Kreisliga:

Philippsthal, Mansbach, Lüdersdorf III, Lax-Hersfeld IV, TV Heringen II, Ronshausen II,

Beenhausen, Richelsdorf II, Hohe Luft, Weiterode IV.

1.Kreisklasse:

Kleinensee, Richelsdorf III, Landeck-Schenklengsfeld, Röhrigshof II, Lüdersdorf IV,

Nentershausen II, SV Kathus, Weißenhasel II, Rhina III, TTF Heringen II.

Die 2.Kreisklassen und 3.Kreisklasse werden in je zwei Gruppen geteilt, da es hier bis zu 14 Mannschaftsmeldungen gibt. Nähere Einteilungen folgen.

 

Damen Verbandsliga:

Schönstadt, Gottstreu, Richelsdorf, Niestetal, Ihringshausen, Albungen,

Unterrieden, Auedamm.

Damen Bezirksoberliga:

Richelsdorf II, Weiterode, Vöhl, Rengershausen, Niestetal IV, Morschen-Heina,

Söhrewald, Wetterburg, Verna-Allendorf, Ihringshausen II.

Damen Bezirksliga:

Lüdersdorf I, Philippsthal, Lüdersdorf II, Richelsdorf III, Ihringshausen III,

Baunatal, Westuffeln, Vellmar, Niederzwehren, Unterrieden II.

 

Jugend- und Schülerklassen und die untersten Kreisklassen werden nach der

Einteilung bekannt gegeben.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren