Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau auf den 2. Spieltag

Am Wochenende wird der zweite Spieltag im Tischtennis ausgetragen. Für einige Mannschaften ist es allerdings erst der Start in die neue Saison. Recht erfolgreich waren ja zu Beginn die Damen in ihren Klassen während es bei den Herren viele Niederlagen hagelte.

Auch alle Jugendklassen sind jetzt voll im Wettkampf. Nun sind auch wieder die Männer in den höheren Klassen auf dem Prüfstand und wollen erneute Schlappen vermeiden.

Verbandsliga

Der TTC Lüdersdorf ist im Aufwind: Begeisterung, viele auch jüngere Spieler, neue Akteure wie der starke Meise (aus Weiterode) und auch etwas Glück. Das alles gehört zur Kampfkraft hinzu. Die erste Aufgabe haben die Lüdersdorfer gegen SVH Kassel knapp gelöst und sind nun am Samstag in Stadtallendorf zugast. Gelingt erneut ein Erfolg? Gut gespielt aber knapp verloren hatte Weiterode gegen Kassel. Am Sonntag geht die Reise zu Aufsteiger Felsberg. Dort ist sicherlich was zu holen wenn man mit voller Kapelle aufläuft.

Bezirksoberliga

Nach dem Massenabstieg letzte Saison sind hier nur noch Lax-Hersfeld und Weiterode II vertreten. Die Hersfelder holen den ersten Spieltag nach und sind bei Ottrau-Berfa klarer Favorit. Weiterode darf nach der Packung in Eschwege nun pausieren.

Bezirksliga

Das wird wohl die spannendste Klasse: Zwölf Teams statt zehn, vier Absteiger (maximal) und neben vier Vereinen aus Werra-Meißner sind es acht aus Hersfeld-Rotenburg. Zu Gast am Dreienberg ist am Samstag ab 18.00 Uhr der SV Ermschwerd. Die Friedewalder gelten zwar als Kandidat auf einen vorderen Platz, aber schon letzte Saison gab es viele Spielerausfälle. So letzten Samstag bei der Klatsche in Lüdersdorf. Dies gilt es jetzt mit bester Aufstellung wieder gut zu machen.

Bereits am Freitag ist im Aufsteigerduell der TTV Weiterode III bei Ermschwerd III an den Tischen. Mal abwarten wer die ersten Punkte holt. Auftakt endlich für Nentershausen. Ihr Gegner ist allerdings Mitfavorit Großalmerode. Da braucht es schon ein Wunder um zu gewinnen. Ein wenig merkwürdig ist die Tatsache, dass Weißenhasel und Rhina immer noch nicht ins Geschehen eingreifen.

Bezirksklasse

Teil zwei des ersten Spieltages lässt den ESV Ronshausen ins Geschehen eingreifen. Jedoch sind Ronshausens Gäste vom TTV Aulatal hoher Favorit. Mit Verstärkung möchten die Aulataler endlich mal wieder vorne mitmischen. Der Auftaktsieg gegen Rhina war deutlich. Die Reserve aus dem Haunetal ist auch wieder im Einsatz. Am Freitagabend trifft Rhina II auf den SV Asbach II. Die Favoritenrolle liegt beim starken Asbacher Aufsteiger.

Kreisliga

Die Gewinner des ersten Spieltages stehen diesmal vor schwereren Prüfungen. Die SG Beenhausen reist nach Lüdersdorf, wo ein gleichwertiger Gegner wartet. Auch Auftaktsieger Mansbach wird es nicht leicht haben. Die vierte Mannschaft von Lax-Hersfeld wird die Hohenrodaer prüfen. Für Hersfeld und Lüdersdorf ist es der Saisonstart. Etwas Boden gut machen möchte Hohe Luft. Mit besserer Aufstellung als zuletzt fordert man Ronshausens Zweite heraus. Könnte spannend werden.

Bezirksliga Damen

Vier Vereine aus Hersfeld-Rotenburg sind unter den insgesamt neun Teams vertreten.

Einen gelungenen Auftakt hatte der TTC Lüdersdorf mit einem Sieg über die eigene zweite Frauschaft. Nun steht das Derby zwischen dem CdT Philippsthal und Lüdersdorf 1 an.

Lüdersdorf 2 reist nach Niederzwehren als klarer Außenseiter. 

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren