Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Alten-Buseck kämpf um Aufstieg

Saison-Vorschau für die Damen-Bezirksoberliga

Von Dennis Bellof

Zu Beginn der Tischtennissaison in der Damen-Bezirksoberliga (Gruppe 1) treten die heimischen Teams nach dem Aufstieg der vierten Mannschaft des NSC W.-Steinberg und der Auflösung der Fünften personell teils stark verändert auf, um den Sprung in die Verbandsliga oder zumindest den sicheren Verbleib in der Klasse zu schaffen. Nach einer Reduzierung um zwei Mannschaften gehen nur noch neun Teams an den Start.

Die große Wundertüte der Liga bleibt wohl weiterhin der TSV Beuern. Nachdem die routinierten Spielerinnen Helga Klein und Irene Noske in Zukunft die zweite Mannschaft anführen, sind Pamela Knoch und die junge Kathrin Fina nach vielversprechender Rückrunde in der Kreisliga aufgerückt. So ist es schwer einzuschätzen, ob der TSV, bei dem Christa Holland-Nell neben Johanna Klitsch im vorderen Paarkreuz aktiv ist, in dieser Besetzung sofort wieder in der vorderen Tabellenhälfte angreifen kann.

Auch bei der SpVgg Frankenbach, die die Saison mit dem fünften Platz abschloss, gab es Umstellungen. Christa Weniger rückt ins vordere Paarkreuz und ersetzt damit Julia Wack, die künftig auf Position drei spielen wird. Mannschaftsführerin Nicole Schmidt ist weiter Spitzenspielerin des Teams. Da die zweite Mannschaft der SpVgg abgeschafft worden ist, wird sicherlich einige Male rotiert werden, um den Ersatzspielerinnen Wettkampfpraxis zu verschaffen. Mit dem breiten, ausgeglichenen Aufgebot wird das Frankenbacher Team vermutlich recht weit vorne in der Tabelle zu finden sein.

Die TSG Alten-Buseck um ihre Nummer 1 Stephanie Seibert verpasste den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga denkbar knapp. Nun soll die dennoch starke Leistung der vergangenen Runde wiederholt werden. Dabei bedienen sich die TSG-Damen aus der eigenen, aufgelösten Reserve: Renate Seibel-Osterode, die mit einer Bilanz von 20:4 die Bezirksliga aufmischte, rückt auf Position drei. Dafür rutscht Gudrun Cebulla aus der Stammformation. Die TSG ist einer der großen Favoriten auf den Aufstieg.

TSV Beuern: 1. Johanna Klitsch, 2. Christa Holland-Nell, 3. Pamela Knoch, 4. Kathrin Fina

SpVgg Frankenbach: 1.Nicole Schmidt, 2. Christa Weniger, 3. Julia Wack, 4. Kathrin Wack

TSG Alten-Buseck: 1. Stephanie Seibert, 2. Anke Englisch, 3. Renate Seibel-Osterode, 4. Evelyn Reuschel

Berichte zu den Rundenspielen dieser Klasse finden Sie in den Gießener Tageszeitungen und zum Teil auch auf deren Internetseiten.
Giessener Allgemeine

Giessener Anzeiger

In gesammelter Form und übersichtlich nach Klassen gegliedert erscheinen viele Spielberichte zudem auf der Startseite des Gießener SV unter "Berichte von Teams aus dem Kreis Gießen".
Gießener SV

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren