Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

30. - 31. März 2019
Drei Fünfsatzniederlagen kosten Post SV Gießen II Endspielsieg

...bei Hessenpokal-Endrunde der Erwachsenen

Bericht von Norbert Englisch

Für den Tischtennis-Verbandspokal, dessen Endrunde in Obertshausen ausgetragen wurde, hatten sich aus dem Tischtennis-Kreis Gießen der Post SV Gießen mit zwei Teams sowie die TSG Lollar qualifiziert.

Was den Damen des TTC Wißmar im Vorjahr gelungen war, als Verbandspokalsieger an der Deutschen Pokalmeisterschaft teilzunehmen, glückte diesmal keinem der heimischen Teams. Ganz knapp verpasste die Post SV-Zweite das Ziel, man unterlag dem SV Asbach unglücklich mit 3:4. Mit dem gleichen Ergebnis schied die TSG Lollar bereits im Halbfinale aus. Eine 1:4-Niederlage kassierte ebenfalls im Halbfinale das Bezirksoberliga-Team des Post SV Gießen.

Bezirksoberliga Herren/TV Oberndorf - Post SV Gießen 4:1: Das sicherlich vorentscheidende Doppel von Simon Burkhardt und Simon Welker gegen Wolf/Cölkusu ging nach 2:1-Führung für die Schwarzgelben noch verloren. Ein Sieg hätte den 2:2-Ausgleich bedeutet, denn Burkhardt hatte sich vorher im Einzel gegen Psol klar durchgesetzt. Da aber Andreas Schmalz (2) und Welker allesamt ihre Einzel mit 0:3 abgaben, war das Halbfinal-Aus unvermeidlich.

1. Kreisklasse Herren/TSG Lollar - SV RW Edelsberg II 3:4: Christian Becker bezwang Ochs in drei knappen Durchgängen mit 3:0, aber Jörg Zippe musste den Ausgleich zulassen. Nadi Memis führte gegen Schmidt klar mit 2:0, und verlor den Entscheidungssatz mit 9:11 nur unglücklich. Im Doppel mit Becker lief es dann besser, denn das TSG-Duo übertrumpfte die 2:1-Führung der Edelsberger Ochs/Schmidt. Dann ging Lollar durch ein 3:2 von Becker über Bunzendorf in Führung, aber Memis klebte beim 10:12, 8:11 und 11:13 geradezu das Pech am Schläger. Im entscheidenden Match um die Endspielteilnahme hatte Zippe nur im zweiten Durchgang beim 0:3 die Chance auf einen Satzerfolg.

2. Kreisklasse Herren/Post SV Gießen II - TSV Raunheim III 4:2: Der Post SV Gießen II ging durch Michael Morsch und einen 12:10-Erfolg im fünften Satz von Thorsten Ihlenfeldt gegen Runge in Führung. Morsch/Ihlenfeldt gelang es dann, den 2:0-Vorsprung des Raunheimer Duos Schulz/Runge auszugleichen, im Entscheidungssatz kassierten die Postler aber ein 8:11. Morsch gewann auch sein zweites Einzel und auch Klaus Geschwill trug mit seinem 3:1 über Müller zum Endspieleinzug bei.

Endspiel/SV Asbach - Post SV Gießen II 4:3: Die drei Fünfsatz-Begegnungen gingen gegen den Post SV Gießen II aus. Die erste 2:3-Niederlage hatte Ihlenfeldt zu verkraften, der Geppert mit 10:12 unterlag. Nach den beiden 3:0-Erfolgen von Morsch und Geschwill lagen die Schwarzgelben in Führung und im Doppel zwischen Geppert/Elvert und Ihlenfeldt/Geschwill glichen die Gießener zum 2:2 aus. Im fünften Satz gab das Post-Duo die Sache aber mit 5:11 aus der Hand. Den nächsten Rückschlag erlitten die Postler, als Michael Morsch gegen Geppert eine 2:0-Führung verspielte. Ihlenfeldt konnte zwar zum 3:3 egalisieren, aber Geschwill verlor nach Satzausgleich gegen Elvert zweimal 9:11. Nach Sätzen (16:12) und Bällen (275:234) eindeutig besser lautete das Endergebnis jedoch mit 3:4 gegen den Post SV II.

Ergebnisse 

Herren

Bezirksoberliga

Finale: TV Oberndorf – TTC Pfungstadt 1:4

Halbfinale: TSV Röhrenfurth – TTC Pfungstadt 1:4, TV Oberndorf – Post SV Gießen 4:1

1. Kreisklasse

Finale: DJK Offenbach – SV Edelsberg II  4:1    

Halbfinale: DJK Offenbach – TSV Laisa 4:1, TSG Lollar – SV Edelsberg II 3:4

2. Kreisklasse

Finale: SV Asbach-Bad Hersfeld III – PSV SchwG Gießen II  4:3    

Halbfinale: Post SV Gießen II – TSV Raunheim III 4:2, TV Hofheim III – SV Asbach-Bad Hersfeld III 0:4

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren