Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

6. April 2019
Bezirksentscheid mini-Meisterschaften

Bericht, Ergebnisse und Bilder

Autor:

Zweite der Mädchen AK 8: Marlene Stroh (TV Grüningen). (Foto: Norbert Fritz)

Bericht von Norbert Englisch

In Bruchköbel wurden die Bezirks-Minimeisterschaften ausgetragen. Die ersten vier der diesjährigen Kreis-Minimeisterschaften hatten sich für diese Veranstaltung qualifiziert. Zunächst wurde in Gruppen gespielt, die ersten beiden dieser Gruppen kamen in die K.-o.-Endrunde. Bei weniger als sieben Teilnehmern wurden die Sieger im Vergleich Jede(r) gegen Jede(n) ermittelt.

Von den insgesamt dreizehn Teilnehmer(inne)n aus dem Tischtennis-Kreis Gießen schafften fünf (Vorjahr: zwei) den Sprung auf das Treppchen. Eine Bezirksmeisterschaft sprang diesmal nicht heraus, aber Masoum Kousa (Jungen AK 8) und Elif Aslanoglu (Mädchen AK 10/beide TSG Wieseck) sowie Marlene Stroh (Mädchen AK 8/SV Grüningen) waren erst im Endspiel ihrer jeweiligen Altersklasse zu schlagen. Dritte Plätze und damit die Bronzemedaille erreichten zudem bei den Jungen Elias Nitzschke (AK 8) und Mika Knöpper (AK 12/beide NSC Watzenborn-Steinberg)

In der AK 8 der Jungen kam Leon Möll (SV Münster) über den vierten Gruppenrang nicht hinaus, aber Masoum Kousa (TSG Wieseck/1.) sowie Elias Nitschke (NSC Watzenborn-Steinberg/2.) qualifizierten sich für die K.-o.-Endrunde. Dort trafen die beiden aufeinander, Kousa setzte sich mit 3:2 knapp durch. Und auch im Endspiel gewann Kousa den ersten Satz gegen Küpper (MKK), unterlag jedoch schließlich mit 1:3.

Allen drei heimischen Startern gelang die Endrundenteilnahme in der AK 10 der Jungen. Jonas Ackermann und Maximilian Marques-Martins (TSG Wieseck) wurden gar Gruppensieger, Mert Turay Dasdan (Gießener SV) kam als Zweiter weiter. Ackermann musste sich im Viertelfinale geschlagen geben, im Aufeinandertreffen von Marques-Martins und Dasdan setzte sich der Gießener knapp mit 3:2 durch. Im Halbfinale war dann gegen den späteren Sieger Bock (MKK) Schluss.

Obwohl Mika Knöpper (AK 12/NSC Watzenborn-Steinberg) dem Wiesecker Samuel Hedtrich eine 3:1-Niederlage beigebracht hatte, landete er vor diesem auf Rang drei aufgrund des besseren Satzverhältnisses.

Großes Pech hatte Johanna Dern (AK 8/TV Grüningen), die aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses das Halbfinale verpasste. Lucia Elisa Caspary (SV Münster) schied als Gruppenvierte aus. Gruppensiegerin Marlene Stroh (TV Grüningen) überstand auch das Halbfinale sicher, musste sich im Endspiel aber Staub (MKK) deutlich mit 0:3 beugen.

Elif Aslanoglu (AK 10/TSG Wieseck) kam als Gruppenzweite ins Halbfinale, knapp schied Saskia Lauz (TTC Wißmar) in der Vorrunde aus. Hauchdünn mit 11:9 im Entscheidungssatz konnte sich Aslanoglu im Halbfinale gegen Guzman (MKK) durchsetzen, im Endspiel gegen Hauff Wetterau) gelang ihr allerdings nur ein Satzgewinn.

Platzierungen

Jungen AK 10 (13 Teilnehmer): 1. Frederik Bock (MK), 2. Dylan Luke Jäger (MK), 3. Nicholas Laarmann (WE), 4. Mert Turay Dasdan (Gießener SV), 5. Jonas Ackermann (TSG Wieseck), 5. Lean Bayerlein (MK), 5. Maximilian Marques-Martins (TSG Wieseck), 5. Noah Strott (MK), 9. Florian abd el Messieh (WE), 9. Maximilian Cloos (VB), 9. Tobias Lorenz (WE), 9. Philipp Sauermann (VB), 13. Johannes Laub (VB)

Jungen AK 12 (7): 1. Til Schäfer (WE / 6:0 / 18:2), 2. Ben Buchfelder (MK / 5:1 / 16:6), 3. Mika Knöpper (NSC W.-Steinberg / 3:3 / 13:10), 4. Samuel Hedtrich (TSG Wieseck / 3:3 / 11:11), 5. Colin Nelson (MK / 3:3 / 11:12), 6. Timon Gierich (WE / 1:5 / 4:16), 7. Bartosz Dzierczek (MK / 0:6 / 2:18)

Jungen AK 8 (11): 1. Emin Laurin Küpper (MK), 2. Masoum Kousa (TSG Wieseck), 3. Elias Nitzschke (NSC W.-Steinberg), 4. Can Sebastian Küpper (MK), 5. Ben Markmann (WE), 5. Konrad Schwan (WE), 7. Leon Möll (SV Münster), 7. Lenny Müller (MK), 9. Jamie Henning (WE), 9. Marvin Koch (VB), 11. Dallas Myers (WE)

Mädchen AK 10 (11): 1. Joan Hauff (WE), 2. Elif Aslanoglu (TSG Wieseck), 3. Maddi Guzman (MK), 4. Emilia Krumpholz (WE), 5. Saskia Lauz (TTC Wißmar), 5. Alisson Ochmann (MK), 7. Luna Bläsing (WE), 7. Aylin Schmidt (VB), 9. Anastasia Müller (MK), 9. Lena Viol (WE), 11. Leni Bera (VB)

Mädchen AK 12 (4): 1. Celina Pflug (WE / 3:0 / 9:0), 2. Vivien Koch (VB / 2:1 / 6:5), 3. Luisa Blank (MK / 1:2 / 3:6), 4. Sophia Agdas (MK / 0:3 / 2:9)

Mädchen AK 8 (11): 1. Nina Staub (MK), 2. Marlene Stroh (TV Grüningen), 3. Pia Grunewald (MK), 4. Anna Willnhammer (WE), 5. Justina abd el Messieh (WE), 5. Johanna Dern (TV Grüningen), 7. Lucia Elisa Caspary (SV Münster), 7. Sonia-Ioana Sandu (VB), 9. Christin Hintersdorf (MK), 9. Mia Venerito (MK), 11. Yeliz Toklu (VB)

Zweite der Mädchen AK 10: Elif Aslanoglu (TSG Wieseck). (Foto: Norbert Fritz)
Zweiter der Jungen AK 8: Masoum Kousa (TSG Wieseck). (Foto: Norbert Fritz)
Dritter der Jungen AK 8: Elias Nitzschke (NSC W.-Steinberg). (Foto: Norbert Fritz)
Jungen AK 12: 3. Mika Knöpper (NSC W.-Steinberg), 4. Samuel Hedtrich (TSG Wieseck). (Foto: Norbert Fritz)

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

Starker zweiter Platz beim Deutschlandpokal

Vier Punkte fehlen zum Gesamtsieg. Sieg für die Mädchen, zweite Plätze für Jungen und Schülerinnen. Sieg geht nach Baden-Württemberg.

Partner und Sponsoren