Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

11. - 14. Januar 2023
Morsch unter besten Acht

...bei internationalem Turnier in Linz

Bericht von Uwe Weichsel

Ihr erstes internationales Tischtennis-Turnier im neuen Jahr absolvierte Lorena Morsch in Linz. Hier erreichte die für den TSV Langstadt II in der 2. Bundesliga spielende Gießenerin das Viertelfinale im Wettbewerb der Mädchen U15. Ihre Gruppe hatte Morsch dabei mit zwei 3:1-Erfolgen gewonnen und so die Hauptrunde erreicht. In dieser ließ die 14-Jährige ein 3:0 über die Engländerin Ella Pashley folgen. Spannend wurde es im anschließenden Achtelfinale. In diesem traf sie auf Judit Nagy aus Ungarn und siegte im Entscheidungssatz. Nahe dran am Weiterkommen war sie schon im vierten Durchgang, der allerdings 13:15 verloren ging. Unter den besten Acht kam es zum Aufeinandertreffen mit Nationalkader-Kollegin Lisa Wang (TTK Anröchte). Wang hatte wie im November des vergangenen Jahres bei der Bundesrangliste „Top 24“ nach vier umkämpften Sätzen die Nase vorn. In der Vorschlussrunde unterlag Wang dann hauchdünn mit 2:3 der Tschechin Hanka Kodetova. Für Kodetova ging es im Endspiel gegen die „Top 24“-Siegerin Koharu Itagaki (SV Jena) noch einmal über die volle Distanz, wobei sie allerdings der deutschen Nationalspielerin den ersten Platz überlassen musste.

In der zuvor bereits ausgespielten Konkurrenz der Mädchen 17 qualifizierte sich Lorena Morsch ebenfalls mit zwei Siegen in ihrer Dreiergruppe für die Hauptrunde. Darin kam die Endstation unter den besten 32. Morsch hatte hier gegen die Silbermedaillen-Gewinnerin der „Top 24“ Faustyna Stefanska (MTV Engelbostel-Schulenburg) das Nachsehen.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Nachruf

Trauer um Rolf Schäfer

Partner und Sponsoren