Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend   Bergstraße

Bericht Pokalendrunde Nachwuchs

Zwei Titel gehen an die SG Wald-Michelbach

Autor:

Kreisjugendlehrwart

Am dritten Adventsonntag war der TTC Lampertheim Ausrichter der Nachwuchs-Kreispokalendrunde des Tischtennis Kreis Bergstraße. Aus den sieben Spielklassen qualifizierten sich insgesamt 26 Mannschaften, vier mussten ihre Teilnahme absagen. In den Kreisligen der verschiedenen Altersklassen wurde zudem der Vertreter für den Bezirkspokal gesucht.

Die SG Wald-Michelbach konnte sich als einziger Verein über einen zweifachen Triumph freuen. Sowohl die zweite Jungen-19 Mannschaft in der Kreisliga, nach einem umkämpften 4:3-Finalsieg gegen den TTC Heppenheim, als auch das Jungen 11-Team (4:1 gegen TV Bürstadt) konnte sich Siegerpokal aus den Händen von Pokalspielleiter Jakob Machel entgegen nehmen.

Im Endspiel der 1.Kreisklasse Jungen 19 standen sich die beiden besten Mannschaften der Hinrunde gegenüber. Der TTC Gadernheim konnte sich beim TTC Lampertheim für die Liganiederlage revanchieren und gewann deutlich mit 4:1.

Nichts zu rütteln gab es am Erfolg des TSV Auerbach in der Jungen 15-Kreisliga. Ohne Satzverlust gewannen Julius Kolbe, Moritz Molz und Jakob Kolbe gegen die SKG Ober-Mumbach. Der Sieger in der 1.Kreisklasse hieß SV Kirschhausen, der ebenso wie der Endspielgegner TV Bürstadt III nur zu zweit antrat und mit 4:0 bezwungen wurde.

Den Finalsieg in der Kreisliga der Jungen 13-Spielklasse feierte der TSV Ellenbach, der nominell in der Liga in der Jungen 15 in 1.Kreisklasse startet. Gegen die SKG Ober-Mumbach gelang ein glatter 4:0-Erfolg. Nach bereits sieben Siegen in der Liga war die Jungen 13-Mannschaft des TTC Heppenheim (1.Kreisklasse) auch in der Pokalendrunde nicht zu bezwingen. Im Finale wurde die SSG Bensheim mit 4:1 besiegt.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Nachruf

Trauer um Rolf Schäfer

Partner und Sponsoren