Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Einzelsport Erwachsene   Einzelsport Jugend  

Pressebericht: Blick auf die Kreisklassen + Nachbericht Rangliste

Pressebericht: Blick auf die Kreisklassen + Nachbericht Rangliste

Auch die Klassen auf Kreisebene gehen langsam aber sicher auf die Zielgeraden in der Meisterschaft zu. Die eine oder andere Entscheidung ist sogar schon gefallen. Hier ein kurzer Überblick.

 

Kreisliga-Herren

Nur noch einen Erfolg aus vier spielen braucht der TSV Sorga um schon mal als Aufsteiger festzustehen. Um den Titel ist allerdings auch Richelsdorf III noch dabei mit zwei Zählern Rückstand. Auch die brauchen nur noch einen Sieg. Hohe Luft, dass sich nun gegen Röhrigshof II 9:0 durchsetzte, Rhina II und Mansbach sind die Kandidaten auf den Relegationsplatz. Röhrigshof II und Asbach II sind die heißesten Kandidaten für den Abstieg, aber auch der TV Heringen II ist noch gefährdet.

 

Kreisliga-Damen

Der TTV Petersberg steht jetzt als Meister fest. Er dürfte 2016/17 in der Bezirksliga spielen. Mit Lüdersdorf auch der Vize, vor Aulatal. An den letzten Spieltagen geht es nur noch darum, dass Weiterode II die „Rote Laterne“ an Philippsthal abgeben könnte.

 

1.Kreisklasse

Die dritte Mannschaft aus Lüdersdorf steht dicht vor dem Titelgewinn. Den Aufstieg zur Kreisliga ist nach dem mühsamen 9:7 Erfolg in Weiterode jetzt sicher. Mit hoch will Dreienberg II, dass aus den letzten vier Partien nur noch zwei Punkte braucht. Fast schon abgestiegen sind zwei ehemalige Aushängeschilder des Kreises: der TV Hersfeld und der TV Heringen mit seiner dritten Mannschaft. Wenn die beiden am Wochenende in Beenhausen (Hersfeld) und gegen Weiterode (Heringen) verlieren, ist alles gelaufen.

 

2.Kreisklasse Nord

In dieser Klasse bleibt es wohl bis zum 16. April spannend. Dann spielt Spitzenreiter TTF Heringen II (22:2) gegen Verfolger Ronshausen II (19:3). Lüdersdorf IV wird um den Titel nicht mehr eingreifen können.

 

 

2.Kreisklasse Süd

Hier kämpfen Breitenbach/Herzberg und Landeck-Schenklengsfeld um den zweiten Platz, der für die Aufstiegsspiele wichtig ist. Kurz vor der Meisterschaft steht hingegen der TTC Mansbach II.

 

3.Kreisklasse-Viererteams

Spannend bleibt es in dieser Gruppe, wo die Mannschaften mit je vier Akteuren spielen, aber auch mit nur drei Spielern an die Tische dürfen (Braunschweiger-System). Das kommt vielen kleinen Vereinen bzw. Teams zugute. Der TTV Petersberg (23:5) hat nach seinem Remis gegen den TuS Dens (22:4) ein Spiel mehr. Auch Wölfershausen ist mit 21:7 Punkten noch dabei.

 

KREISRANGLISTE 2016

Nicht alle Aktiven des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg konnten diesmal an den Kreisranglistenspielen teilnehmen. Manche mussten für ihren Verein kämpfen. Die Spiele der normalen Meisterschaft hätten aber auch verlegt werden können. Trotzdem kamen teils recht starke Starterfelder zusammen. Die Endergebnisse:

Damen: 1.Nathalie Becker, Richelsdorf  2.Jana Schneider, Petersberg  3.Claudia Bublitz-Schneider, Petersberg  4.Lea Odenwald, Rhina.

Herren: 1.Marc Hannes, Lax  2.Nikolas Schade  3.Giuseppe Palermo  4.Anatoliy Chernev, alle Lüdersdorf, 5.Yakup Aytekin, Richelsdorf.

Jungen: 1.Luca Pfaff, Lüdersdorf  2.Bastian Schade, Lüdersdorf  3.Maxim Hahn, Aulatal  4.Moritz Elvert, Aulatal  5.Luca Geppert, Asbach.

Mädchen: 1.Charlotte Henrich, Rhina  2.Sarah Annuseit, Lax  3.Martina Wagler, Richelsdorf  4.Lisa Kayß, Weiterode

Schüler A: 1.Maxim Hahn, 2.Mattis Niemann, 4.Tom Braun, 5.Johannes Baumgardt alle Aulatal. 3.Platz Sven-Ole Hartwig, Lax.

Schülerinnen A: 1.Paula Diehm, 2.Paula Balduf, 3.Lilly Flechsenhar, 4.Seraphine Bomm, alle Lüdersdorf.

Schüler B: 1.Sven-Ole Hartwig, Lax  2.Tim Burkhard, Richelsdorf  3.Lenny Möller, Osterbach  4.Jonas Koshty, TV Hersfeld  5.Toni Schmauch, Lüdersdorf.

Schülerinnen B: 1.Theresia Wittich, Richelsdorf  2.Daniela Blohmann,  3.Evelyn Dukart,  4.Larissa Heinemann,  5.Esma Saglam, alle TV Hersfeld.

Schüler C: 1.Norik Aghajauyan, TV Hersfeld  2.Felix Spohr, Aulatal  3.Maciej Stachowiak, TV Hersfeld  4.Tom Wolfert, Aulatal.

Schülerinnen C: 1.Seraphine Bomm,  2.Mariella Küch, beide Lüdersdorf.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren