Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Hersfeld-Rotenburg

Vorschau zum nächsten Spieltag

Nach holprigem, zögerndem Start geht es jetzt allmählich zur Sache. Die Hälfte der Hinrunde wird am Wochenende abgeschlossen. In der Verbandsliga der Herren ist allerdings keine Mannschaft aus unserem Sportkreis aktiv. Dafür stehen die Damen auf Hessenebene vor

einigen Topspielen.

Verbandsliga Damen

Der TTC Richelsdorf macht am Sonntag bereits das fünfte von sieben Spielen der Hinrunde.

Und das hat es in sich! Die Wildeckerinnen sind verlustpunktfrei an der Spitze und treffen nun auf Verfolger Niestetal. Die Gäste haben auch noch keinen Punkt abgegeben. Dieses Topspiel verspricht Spannung. Zudem treffen die Verfolger Unterrieden und Albungen aufeinander. Richtungweisende Partien also.

Bezirksoberliga Damen

Auch Richelsdorfs zweite Frauenmannschaft ist am Start. Sie bekommt die Chance, mit einem Sieg in Wetterburg an die erste Tabellenhälfte anzuschließen. Noch etwas besser steht Weiterode da. Die reisen zu Schlusslicht Ihringshausen und wollen natürlich gewinnen. Dann winkt ein Platz weit vorne in der Tabelle.

Auch Richelsdorf 3 spielt am Samstag und zwar in der Bezirksliga das Kreisderby in Philippsthal. Beide Teams wollen von hinten weg. Das könnte sehr spannend werden.

 

Bezirksoberliga Herren

Spitzenreiter Lax-Hersfeld hat schon vorgearbeitet und nun frei. Die Laxer werden aber mit großer Sicherheit die Führung abgeben. Platz eins wird wohl Todenhausen übernehmen, denn sie sind bei der Weiteröder Zweiten hoher Favorit. Aufsteiger Weiterode wird also in der Abstiegszone bleiben. Die weiteren Partien sind schon richtungweisend.

Bezirksliga

Sechs Spiele - sechs Siege: Lüdersdorf darf nun erstmal pausieren. Das möchte Ermschwerd II nutzen um an dem Tabellenführer dran zu bleiben. Deren Gegner ist Lax-Hersfeld II und nach den bisherigen Resultaten ist Ermschwerd II klarer Favorit. Also wäre eine Hilfestellung für die Lüdersdorfer schon eine kleine Sensation. Es sind am Wochenende aber noch vier weitere Mannschaften aus Hersfeld-Rotenburg am Start. Hierbei geht es für den TTC Rhina diesmal um nicht viel. Man möchte sich achtbar bei Mitfavorit Großalmerode aus der Affäre ziehen. Schon jetzt geht es für die Kollegen um den Klassenerhalt. Dabei ist vor allem Dreienberg-Friedewald gefordert. Nur mit ziemlich voller Kapelle hätten die Dreienberger in Weißenhasel eine Chance. Um wichtige Punkte im Kampf für den Klassenerhalt geht es auch in dem Spiel zwischen Ermschwerd III und Nentershausen. Die TVG hat sicherlich ihre Chancen. Wenn der heimische Sportkreis bessere Plätze haben will, müssen die Teams jetzt mit Kraft und bester Truppe an die Tische gehen. Noch sind es ja sechs Spieltage bis zur Weihnachtspause…..

Bezirksklasse

Der TSV Sorga und der ESV Ronshausen hatten beide nur einen mäßigen Start. Beide haben erst zwei Pluspünktchen und nun treffen sie in Sorga aufeinander. Wer schafft mit einem Sieg den Sprung von hinten weg? Noch hinter Sorga und Ronshausen liegen TTF Heringen und TTC Rhina II auf den letzten Plätzen. Jeder möchte nun die ersten Punkte der Saison 2019/20. Auch das wird spannend, wenn bereits am Freitag Rhina auf die Heringer aus Widdershausen trifft. Im Vorderfeld ist zunächst mal Pause.

Kreisliga

Für den CdT Philippsthal steht das nächste Spitzenspiel an. Nach der knappen Niederlage in Mansbach geht es nun gegen Lüdersdorfs Dritte. Die haben aber noch keinen Minuspunkt.

Wenn Philippsthal den Kontakt zur Spitze wahren will, muss nun ein Sieg her. Doch auch das wird schwer. Da haben es zwei Mitkonkurrenten voraussichtlich schon wesentlich leichter. Spitzenreiter Mansbach hat es zuhause mit Weiterode IV zu tun. Die SG Beenhausen reist zu Schlusslicht TV Heringen II. Aber alles muss ja erstmal gespielt werden. Zwei wichtige Partien zur weiteren Standortbestimmung hat Lax-Hersfeld IV vor der Brust. Die Hersfelder haben bislang nur einmal gewonnen bei zwei Niederlagen. Am Samstag trifft Lax auf das punktgleiche Richelsdorf II. Am Sonntagmorgen geht es nach Ronshausen. Die sind noch einen Zähler hinter Lax IV. Sollten zwei Siege gelingen, würden die Hersfelder einen Sprung ins Mittelfeld machen. Somit wird es auch in dieser Klasse allmählich spannend.

Bezirksoberliga Jugend

Auch in dieser Saison schlägt sich der TTV Aulatal gut. Hinter SC Niestetal I ist man nach einem Viertel der Gesamtserie Zweiter. Zuletzt gab es klare Erfolge gegen Zimmersrode und Niestetal II. Für die Aulataler Jungen geht es aber erst am 10. November weiter. Dann geht die Reise nach Morschen-Heina.

Bezirksoberliga Schüler

Hier mischen aus unserem Sportkreis Lax-Hersfeld und Richelsdorf mit. Wenn auch zurzeit mit bislang mäßigem Erfolg. Nur die Hersfelder haben bislang zwei Pluspunkte.

Am 9. November steht das Kreisderby auf dem Programm.

Aktuelle Beiträge

Breitensport

JOOLA-Sommercamp 2020 - Jetzt anmelden!

Es ist wieder soweit, nachdem das Sommercamp aufgrund des Hallenneubaus in diesem Jahr leider ausfallen musste, kann im nächsten Jahr vom...

Partner und Sponsoren