Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Vereinsservice   Personal/Hintergrund   Waldeck-Frankenberg

05. Mai 2021
Spielsystem 1. und 2. Kreisklasse Kreis WA/FKB

Tischtennis-BundessystemBegegnungen sollen bis zum Ende ausgespielt werden

Autor:

Bezirkssportwart Nord & Kreissportwart Waldeck-Frankenberg

Korbach Der Beirat des Hessischen Tischtennisverbandes hat auf seiner Sitzung beschlossen, dass alle Vierermannschaften – Damen Bezirksliga bis Hessenliga und die Kreisklassen einheitlich im sogenannten Bundessystem spielen. Das bedeutet, dass zwei Doppel und acht Einzel gespielt werden müssen. Dreiermannschaften auf Kreisebene (3. Kreisklasse, Nachwuchs) spielen weiter nach dem Braunschweiger System.

Um nicht über die Köpfe der Aktiven hinweg zu entscheiden, wurde eine Umfrage bei den betreffenden Vereinen und Mannschaften durchgeführt. Die überwältigende Mehrheit der Befragten hat sich dafür entschieden, alle Spiele einer Begegnung auszuspielen und nicht nach Erreichen des Siegpunktes die Partie zu beenden. Dementsprechend hat der Kreissportwart Harald Ludwig einen Antrag an den Kreisvorstand WA/FKB gestellt, ab der kommenden Saison (2021/2022) bei den HERREN der 1. & 2. Kreisklasse beim Bundessystem ALLE zum System gehörende Spiele Auszutragen zu lassen!

 

Ergebnis der Kreisvorstand Abstimmung:

  • 5 Vorstandskollegen / -innen haben dem Antrag zugestimmt
  • Kein Vorstandskollege / -in hat den Antrag abgelehnt
  • 2 Vorstandskollegen / -innen haben NICHT an der Abstimmung teilgenommen.

Dies bedeutet, dass der Antrag auf Durchführung ALLER zum System, gehörender Spiele mit deutlicher Mehrheit angenommen wurde und somit ab der kommenden Saison in der Herren 1.+2. Kreisklasse zum Tragen kommt.

 

Dasselbe gilt analog auch für die Bezirksoberliga und Bezirksliga der Damen.

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Partner und Sponsoren