Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Dritter Platz für Kreis Gießen

Tag der Bezirksschüler: Heimische Mannschaft nicht in Bestbesetzung angetreten

Die Mannschaft (und die Betreuer) des Tischtennis-Kreises Gießen beim Tag der Bezirksschüler in Klein-Linden

Von Uwe Weichsel

In Kleinlinden fand am vergangenen Sonntag der Tag der Bezirksschüler statt. Aus allen fünf Kreisen des Tischtennis-Bezirks Mitte traten dabei Auswahlmannschaften der Schüler-Altersklassen A und B gegeneinander an. Das nicht in Bestbesetzung angetretene Team des Kreises Gießen landete diesmal auf dem dritten Platz. In den beiden Jahren zuvor hatten die „Gießener“ die Gesamtwertung gewonnen. Nun mussten sie dem Main-Kinzig-Kreis den Vortritt lassen.

Bei dem traditionellen Turnier stellt jeder Kreis jeweils zwei Mädchen- und Jungen-Teams. Sehr erfolgreich agierten dabei die heimischen A-Schülerinnen. Sie gewannen souverän ihre Konkurrenz. Lena Michelle Weber (Gießener SV) spielte hier in allen vier Spielen auf Position zwei und musste so stets direkt gegen die jeweilige Nummer eins des gegnerischen Teams antreten. Dennoch erreichte sie eine sehr achtbare Bilanz von 2:3 Spielen. Mit vier Siegen ungeschlagen blieb Céline Kreiling (TTC Wißmar), die zudem an der Seite von Roxana Przondzion (NSC W.-Steinberg) alle Doppel gewann. Przondzion errang im Einzel als Nummer eins eine hervorragende 6:1-Bilanz.

Jeweils Dritter wurden die Gießener Jungs der Altersklassen A und B. Bei den A-Schülern war Michel Seibert vom TTC Wißmar kurzfristig eingesprungen und komplettierte so die Mannschaft mit Alec Metsch (Wißmar) und Timo Geier (SV Annerod). Metsch und Geier bildeten zusammen ein starkes Doppel, das drei Partien gewann und nur eine verlor. Als Solist kam Alec Metsch auf 6:2 Spiele. Timo Geier erreichte eine 3:2-Bilanz, wobei er sich einmal erst im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben musste. Dem Wetterauer Team unterlag das Gießener Trio 3:4 und verpasste so knapp den Sprung auf Rang zwei.

Insgesamt drei Fünfsatzniederlagen mussten die B-Schüler aus dem Kreis Gießen hinnehmen. Enorm spannend war dabei das Doppel von Tim Neuhof und Christian Spee (beide NSC) gegen den Main-Kinzig-Kreis. Hier verloren sie die beiden letzten Durchgänge 14:16 und 18:20. Zudem gab es für Neuhof in diesem Match noch ein 2:3 im Einzel. Dennoch schaffte er als Spitzenspieler insgesamt eine gute 4:2-Bilanz. Merhawie Kiros (GSV) musste sich bei dem 4:2-Erfolg über Fulda 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Mit einem Sieg in diesem Spiel wäre ihm eine ausgeglichene Bilanz gelungen, obwohl er auf der undankbaren Position zwei antrat. Jeweils zwei Punkte im Einzel und Doppel gingen auf das Konto von Christian Spee. 

Ein sehr junges Trio startete für den Kreis Gießen bei den B-Schülerinnen. Alle drei Spielerinnen befinden sich noch im C-Schüler-Alter. Dementsprechend kamen die vier Niederlagen für sie nicht überraschend. Zweimal nahe an einem Sieg dran waren Jessica Frickel (RW Odenhausen/Lda.) und Hanna Hwang (NSC) im Doppel sowie Frickel einmal als Solistin. Diese drei Partien gingen jedoch im Entscheidungssatz verloren. So blieb der Ehrenpunkt Linda Trenschel (TSV Allendorf/Lda.) vorbehalten. 

Gesamtergebnis: 1. Main-Kinzig (8/Vorjahr 12 Punkte), 2. Wetterau (11/10), 3. Gießen (12/8), 4. Fulda (14/14), 5. Vogelsberg (15/16).

Die Mannschaft (und die Betreuer) des Tischtennis-Kreises Gießen beim Tag der Bezirksschüler in Klein-Linden

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Erster Wettbewerb - Erste Medaille

Das Team Hessen ist erfolgreich in die deutschen TT-Finals gestartet. Lorena Morsch (TSV Langstadt) gewinnt Bronze im Mixed. Heute starten...

Partner und Sponsoren