Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. September 2023
Wißmarer „Noppenbobs“ gewinnen Sommer-Team-Cup

Noël Kreiling, Tom Penzel und Nick Müller holen Pokal der B-Klasse

Die "Bodenlosen Noppenbobs" aus Wißmar siegten beim Sommer-Team-Cup (v.l.): Tom Kremer (Coach), Noël Kreiling, Tom Penzel, Nick Müller. (Foto: TTC Wißmar)

Von Steffen Kreiling

Drei Tischtennis-Asse des TTC Wißmar siegten im Bundesfinale des Sommer-Team-Cups in Saarbrücken. Bei der dritten Auflage dieses Turniers zur Überbrückung der spielfreien Zeit im Sommer holten Noël Kreiling, Tom Penzel und Nick Müller den Pokal der Leistungsklasse B.

Zum Sommer-Team-Cup, der im Pokalspielmodus mit Dreier-Mannschaften ausgetragen wird, sind deutschlandweit Anmeldungen möglich. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass alle Spielerinnen und Spieler aus einem Verein kommen, aber lustige Team-Namen sollten es schon sein. Gespielt wird in drei Leistungsklassen, die sich aus den jeweiligen TTR-Werten ergeben. Insgesamt traten 1488 Mannschaften in den Klassen A, B und C an.

Das Wißmarer Trio nannte sich „Bodenlose Noppenbobs“ und wurde gecoacht von TTC-Juniortrainer Tom Kremer. Die „Noppenbobs“ starteten in der B-Klasse als eine von 634 Mannschaften. Die Vorrunde wurde in regionalen Gruppen ausgespielt. Dabei gewannen die Wißmarer alle fünf Spiele gegen Teams aus dem Marburger Raum. Darunter waren „Stiftung Plattentest“ vom TTV Moischt-Cappel und „Plan B – Netz und Kante“ aus Sterzhausen. Zur Qualifikation für das Bundesfinale in Saarbrücken musste noch eine Zwischenrunde überstanden werden. Hier ging es gegen „Arminia Biergefällt“ aus Marbach (Petersberg) und „Ajax Hackenstramm“ mit bekannten Gesichtern aus Klein-Linden (Julian Langsdorf, Robin Schreiber und Daniel Zitzer).

In der Endrunde spielten schließlich 32 Mannschaften in acht Vierer-Gruppen um die Teilnahme am Viertelfinale. Durch die zahlreichen Qualifikationsstufen war die Leistungsdichte sehr kompakt und so gingen die ersten beiden Gruppenspiele gegen „MAGNImania“ aus Braunschweig und „Illertalcracks“ (Baden-Württemberg) mit dem knappstmöglichen Ergebnis von 4:3 an die „Bodenlosen Noppenbobs“. Im letzten Gruppenspiel gegen „The New Generation“ (Region Kassel) musste beim 5:2-Erfolg weniger gezittert werden.

Viertel- und Halbfinale („Spin Kings“ aus Berlin) wurden jeweils mit 4:1 gewonnen. Sehr hilfreich war dabei der Sieg von Nick Müller gegen die Nummer eins der „Spin Kings“. Das Endspiel gestaltete sich dann so spannend wie die ersten beiden Gruppenspiele. Rückstand und Führung wechselten sich ab bis Tom Penzel beim Stand von 3:3 im letzten Einzel den Sieg gegen „inTeamRasur“ aus Lohrbach perfekt machte. Ohne Niederlage blieb Noël Kreiling in allen seinen 26 Einzel und 13 Doppeln im Rahmen des Sommer-Team-Cups.

In der stärksten Klasse dieses Turniers hatten sich die „TSV Allendorf Lda Allstars“ für das Bundesfinale qualifiziert. Den TSV vertraten in Saarbrücken Nico Grohmann, Manfred Krupenkow, Dennis Grötzsch und Sebastian Haupt. Bei den Vorrundenspielen waren auch Stefan Harnisch und Maximilian Preis beteiligt. Den Sprung ins Viertelfinale der hochkarätig besetzten A-Klasse schafften die „TSV Allendorf Lda Allstars“ allerdings nicht.

Aktuelle Beiträge

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren