Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Pressebericht vom 9. Spieltag

Hersfeld-Rotenburg

Verbandsliga

Der drittletzte Spieltag brachte wieder erstaunliche Ergebnisse. Der TTV Weiterode verbesserte sich dank eines tollen Erfolges gegen Marbach noch auf Platz vier. Zwei Doppel und Mario Oeste mit zwei Einzeln sowie Bernhard Wetterau, Alexander Schäfer und Simon Wetterau sorgten für eine schnelle 7:3 Führung. Marbach kam zwar noch auf 7:5 heran, aber Simon mit einem harten Fight und Niklas Schubert machten den Sieg perfekt. Glücklich sein kann Lüdersdorf, dass es mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat. Denn nun kassierte man sogar gegen den jetzt Drittletzten Burghasungen eine 3:9 Packung. Nur Niko Schade und Marvin Schubert sowie Schade/Palermo im Doppel gewannen.

Bezirksoberliga

Die Schlagzeile müsste heissen: Richelsdorf holt sensationellen Punkt am Lax. Aber so überraschend ist es nicht, da bei den Hersfeldern weder Borken, P. Wagner oder Quant und Bolz spielten. Die Ersatzleute kamen von weit hinten.  Richelsdorf holte einen enorm wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Da die Wildecker noch Schlusslicht Fritzlar haben, sollten sie den Klassenerhalt  schaffen. Abgestiegen ist bereits Rhina nach dem 2:9 in Ottrau. Zatloukal mit Kunde und M.Heimroth/ Nuhn gewannen zwei Doppel. Nur sehr knapp mussten sich Michael Heimroth und Jens Hellwig geschlagen geben. Nächstes Wochenende  kommt es zu weiteren Vorentscheidungen.

Bezirksliga

Weiterode ist mit seiner Zweiten Meister der Liga und wird in die BOL aufsteigen. Dazu kam es durch das 9:0 gegen TV Heringen. Alle Konkurrenten liegen weit zurück. Bester  Verfolger ist jetzt deutlich die zweite Mannschaft vom Lax. Das spannende Verfolgerduell in Lüdersdorf beherrschten Bolz, Quant, Belovic unf  Co. Lediglich Lüdersdorfs Luca Pfaff und Timo Schröder waren bei ihren 2:3 Niederlagen knapp dran. Keine negativen Auswirkungen auf die  Abstiegszone hatte die sehr knappe Niederlage von Weisenhasel in Grossalmerode. Dabei startete die Schadesechs als krasser Außenseiter und furios. Alle drei Doppel  wurden gewonnen und Hans-Georg Landgrebe erhöhte auf 4:1. Rossa, Landgrebe und J. Reimuth gewann auch und Weisenhasel hätte ein Remis verdient gehabt. Leider ging das Enddoppel zum 7:9 verloren. Auf den Abstiegsplätzen bleiben aber Oberhone und Weisenborn, sowie der TV Heringen. Nur Oberhone kann den Nentershäusern noch gevährlich werden.

Bezirksklasse

Schlechte Nachrichten für Philippsthal – trotz eines guten Teilerfolges gegen TTF Heringen sind sie abgestiegen. Grund ist der unerwartete Erfolg Ronshausens über Lax lll. Die Partie zwischen Philippsthal und  Heringen war auch ständig ausgeglichen. Peter Kohlhepp rettete im letzten Einzel ein Remis für die TTF und Reissig/Gerstendörfer machten den  verdienten Punkt für Philippsthal. Da aber Ronshausen die Laxer bezwang, ist Philippsthal gemeinsam mit Hohe Luft nun abgestiegen. Ronshausen gewann war zwei Anfangsdoppel, aber danach sorgte Favorit Lax für eine eigene 5:2 Führung. Beim Zwischenstand von 5:7 für Lax war aber sensationell Schluss. Christian Plafki, Benjamin Zülch und Mario Steinhäuser machten aus dem Rückstand eine 8:7 Führung. Giese/Sauer gewannen dann das Enddopel für Ronshausen.

Durch die Laxer Niederlage hat Spitzenreiter Weiterode nun wieder alle Trümpfe für die  Meisterschaft in der Hand. Zudem bezwang Weiterode lll seinen Verfolger SV Asbach. Nach drei Doppeln sowie ersten Siegen von Oliver Schwarz und Andreas Lorey, war beim 5:0 die Suppe gegessen. Aber noch immer liegen Lax und Asbach eng zusammen im Kampf um die Vizemeisterschaft. Noch zwei spannende Spieltage!

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren