Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorschau auf den ersten Spieltag der Rückrunde + VR Cup in Friedewald

Am Wochenende finden die ersten Spiele der Rückrunde in der Tischtennismeisterschaft 2019/20 statt. Es sind auch einige Teams aus unserem Sportkreis dabei. Die Masse der Vereine startet jedoch erst nächste Woche. Dabei geht es in dieser Runde mehr um den Klassenerhalt als um Titel und Aufstiege. Zum Ende der Meisterschaft im Mai, wird feststehen ob die Hersfeld-Rotenburger wieder mal an „alte gute Zeiten“ anknüpfen konnten oder es wieder massenhafte Abstiege gibt. Große Hoffnungen besitzen Richelsdorfs Damen und die Herren aus Lüdersdorf (beide Verbandsliga), sowie der TTC Lax-Hersfeld (Bezirksoberliga) und Lüdersdorfs Damen (Bezirksliga).

Beim Auftakt in den Damenklassen steht Richelsdorfs Zweite in der Bezirksoberliga vor einer unlösbaren Aufgabe gegen Herbstmeister Niestetal.  Richelsdorf III hat es in der Bezirksliga ähnlich schwer. Die Wildecker Frauen treffen auf den OSC Vellmar. Im Ortsderby trifft Herbstmeister Lüdersdorf I auf die eigene Zweite. Hier sind also die Fronten klar.

Die Herren starten ab der Bezirksoberliga. Hier gibt es drei Partien, aber ohne die heimischen Vereine TTC Lax und TTV Weiterode.

Bezirksliga

Da diese Klasse überbesetzt ist, geht es bereits ab Freitag rund. Acht der zwölf Teams sind aus Hersfeld-Rotenburg, nur vier aus Werra-Meißner. Das ist aber diesmal keine tolle Sonderstellung, denn nur Lüdersdorf II kämpft um die ersten Plätze mit. Weißenhasel und Richelsdorf haben sich etwas von hinten abgesetzt ins Mittelfeld. Rhina, Lax-Hersfeld II, Nentershausen, Friedewald und Weiterode III sind krass abstiegsgefährdet. Wenn alles völlig schlecht läuft, gehen im Mai vier Mannschaften in die Bezirksklasse runter und dann würde es dort zur neuen Runde 20/21 gar fünf Absteiger geben. Doch noch ist es nicht so weit und manche Teams hoffen, Ermschwerd III und Eschweger TSV hinter sich lassen zu können.

            Den ersten Schritt zum sicheren Platz möchten die Wildecker am Wochenende machen. Richelsdorf trifft bereits am (heutigen) Freitag auf den TTC Dreienberg. Am Samstag geht’s gegen Weißenhasel. Beide Spiele können gewonnen werden, wenn auch knapp. Weißenhasel steht nicht unter Zugzwang, aber peilt ein Pünktchen an. Friedewald hingegen muss allmählich punkten um nicht schon früh als Absteiger fest zu stehen, Klare Außenseiter sind auf alle Fälle Nentershausen in Großalmerode und Rhina gegen Ermschwerd II. Ein sicherlich schweres Spiel steht Lüdersdorf II ins Haus. Der Tabellenzweite trifft auf den Eschweger TSV.

Alle anderen Klassen starten vom 24.-26. Januar.

 

VR-Cup

Immer wieder mal finden in unregelmäßigen Abständen Turniere statt, die von den Raiffeisen- und Volksbanken unterstützt werden. Diese Turnier nennen sich VR-Cup und nützen den Teilnehmern auch als Möglichkeit ihre Leistungszahlen zu verbessern.

Zudem ist es ein gutes Training für die Serie. In Friedewald trafen sich letzte Woche einige Sportler aus dem Bezirk zum Turnier, das der TTC Dreienberg ausrichtete. Unbesiegt blieb Marvin Roppel vom Gastgeber, vor Martin Reissig (TTF Heringen), Gerrit Egner (Friedewald), Johannes Vierheller (SV Asbach), Viktor Matis (TSG Schlitz) und den Hersfeldern Ronald Kronemann und Dominic Schejstal (TTC Lax).

 

Im Bild (ja, ja Ölgötzen…..):

von Links:

Gerrit Egner, Martin Reissig, Marvin Roppel

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren