Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Lollar gewinnt Kreispokal

Titel der Kreisklassen gehen an Geilshausen, GSV und Villingen

Kreisliga-Sieger TSG Lollar mit (vordere Reihe von links): Nadi Memis, Matthias Thomas, Dirk Thomas, Steffen Lotz. Zweiter SV Inheiden mit (hintere Reihe von links): Michael Stein, Michael Prost, Holger Frank. (Foto: Jürgen Boldt)

Von Norbert Englisch

Die Endrunde der Tischtennis-Kreispokal-Wettkämpfe in der Sporthalle der Grundschule Gießen-West sah ausnahmslos klare Pokalgewinner. In drei von vier Spielklassen kamen bereits die Halbfinalbegegnungen Endspielen gleich, dort spielten sich spannende Auseinandersetzungen ab. In der Kreisliga musste Pokalsieger TSG Lollar erst gegen die TSG Alten-Buseck über die volle Distanz und gewann mit 4:3, im Endspiel putzte man Inheiden mit 4:0 weg. Lollar gewann damit zum dritten Mal den Pokal, zum zweiten Mal sogar in der nächsthöheren Spielklasse. Die Zweite der TSG Alten-Buseck hatte in der 1. Kreisklasse mit dem SV Geilshausen das schwerste Los gezogen und wehrte sich tapfer beim 2:4 (Sätze 14:16).
Im Halbfinalspiel der 3. Kreisklasse machte der TSV Lauter II dem späteren Pokalgewinner es beim 3:4 ebenfalls schwer. Allein in der 2. Kreisklasse gab es mit dem Gießener SV IV einen in beiden Spielen klaren Sieger.
Bei den Frauen hat sich Kreisligist SV Grün Weiß Gießen kampflos für die Bezirkspokalendrunde am 10/11. März 2012 in Mücke qualifiziert, da keine weiteren Mannschaften gemeldet hatten.
Herren/Kreisliga: Wenig spannend ging es im Halbfinale zwischen dem SV Inheiden und der Reserve des Post SV Gießen zu, denn nur Michael Morsch hielt gegen seinen Vornamensvetter Michael Prost dagegen. Prost verschaffte sich im Doppel mit Michael Stein gegen Morsch/Prell aber Genugtuung. Michael Stein und Holger Frank besiegelten das Schicksal der Schwarzgelben. Die beiden stärksten Pokal-Mannschaften der Kreisliga trafen im zweiten Halbfinale aufeinander. Letztlich waren TSG Lollar und TSG Alten-Buseck nur sieben Bälle (250:243) auseinander. Stefan Schneider war der überragende Busecker Akteur mit Einzelsiegen gegen Dirk Thomas und Nadi Memis, zudem gewann er mit Egmund Kiefer das Doppel gegen Memis/Lotz. Auf der anderen Seite gewann Matthias Thomas beide Einzel, Memis und Dirk Thomas - im letzten Match gegen Oliver Marx klar mit 3:0 - trugen die restlichen Siegzähler bei. Das Endspiel war mit 4:0 eine einseitige Angelegenheit für Lollar, allein das Doppel zwischen Memis/Lotz und Stein/Prost ging über fünf Sätze.
Halbfinale: TSG Lollar - TSG Alten-Buseck 4:3 (Nadi Memis, Matthias Thomas 2, Dirk Thomas; Stefan Schneider 2, Schneider/Kiefer); SV Inheiden - Post SV Gießen 4:1 (Michael Stein 2, Holger Frank, Stein/Prost; Michael Morsch).
Finale: TSG Lollar - SV Inheiden 4:0 (Nadi Memis, Matthias Thomas, Dirk Thomas, Memis/Lotz).
Herren/1. Kreisklasse: Dreimal mit 3:1 und zweimal mit 3:2 trennten sich die Kontrahenten des Halbfinals der 1. Kreisklasse TSV Lang-Göns II und VfR Lindenstruth. Den Ehrenzähler holten für den VfR Stefan Then/Andre Heuel im Doppel gegen Bernd Gewiese/Hans Murk. Die zweite Halbfinalpartie zwischen der TSG Alten-Buseck II und dem SV Geilshausen hatte es in sich, denn alle sechs Begegnungen gingen über fünf Sätze. Auf SV-Seite war Janek Hecker der Matchwinner, er gewann seine Einzel gegen Günther Grimm und Norbert Englisch jeweils mit 11:9 im Entscheidungssatz. Und auch das Doppel wurde für ihn und Tizian Groh nach 0:2-Rückstand gegen Grimm/Englisch noch ein Erfolg. Frank Sagrauske schlug Grimm 3:2 und Geilshausen stand im Finale. Während das Halbfinale geschlagenene zwei Stunden dauerte, war das Finale in der halben Zeit zu Ende. Dort dominierte der SV eindeutig gegen den TSV Lang-Göns beim 4:0. Nur Tizian Groh musste gegen Hans Murk in den Entscheidungssatz.
Halbfinale: TSV Lang-Göns II - VfR Lindenstruth 4:1 (Bernd Gewiese 2, Manfred Schneider, Hans Murk; Then/Heuel); TSG Alten-Buseck II - SV Geilshausen 2:4 (Norbert Englisch, Günther Grimm; Janek Hecker 2, Frank Sagrauske, Hecker/Groh).
Finale: TSV Lang-Göns II - SV Geilshausen 0:4 (Janek Hecker, Frank Sagrauske, Tizian Groh, Hecker/Groh).
Herren/2. Kreisklasse: Ganz eindeutig endeten alle Begegnungen der Pokalendrunde der 2. Kreisklasse. In den Halbfinals hatten weder die TSG Leihgestern II beim 2:4 gegen den Gießener SV IV noch der TV Kesselbach beim 1:4 gegen die TSG Lollar II etwas zu bestellen. Im Endspiel waren die Rollen schnell verteilt. Zwar glich Michael Karger für Lollar (3:1 gegen Williams Bellof) die Gießener Führung (Ziya Erkal 3:0 über Timo Nicklas) aus, danach dominierten die Gießener Akteure jedoch eindeutig.
Halbfinale: Gießener SV IV - TSG Leihgestern II 4:2 (Ziha Erkal 2, Benjamin Buskies 2; Rolf Ginter, Ginter/Faber), TV Kesselbach - TSG Lollar II 1:4 (Köhler/Kramolisch; Timo Nicklas, Michael Karger 2, Markus Uhlig).
Finale: Gießener SV IV - TSG Lollar II 4:1 (Ziha Erkal 2, Benjamin Buskies; Erkal/Buskies; Michael Karger).
Herren/3. Kreisklasse: Das Los führte im Halbfinale den TSV Villingen und den TSV Lauter II in einem vorweggenommenen Endspiel zusammen. Lauter glich die Villinger Führungen zwar dreimal aus, im abschließenden Match zwischen Andreas Meckel und Andreas Reitz setzte sich der Villinger mit 3:0 durch. Das zweite Halbfinale war eine eindeutige Angelegenheit zugunsten des TSV Kleinlinden IV Rüdiger Luft/Adrian Kaus holten im Doppel gegen Philipp Kurmann/Patrick Winkler den Ehrenzähler für den SV. Kurmann, Winkler und Bodo Lenz gewannen aber für den TSV alle Einzelbegegnungen. Das Endspiel zwischen Villingen und den Kleinlindenern erlebte eine spannende Phase: Villingen war durch Jox und Meckel schnell in Führung gegangen, Lenz schaffte für Kleinlinden den Anschluss. Das Doppel zwischen Jox/Meckel und Kurmann/Winkler war eine bis zum letzten Ballwechsel nervenaufreibende Angelegenheit, die das Villinger Duo beim 17:15 im Entscheidungssatz als Gewinner sah. Jox machte der Sache mit einem 3:0 über Kurmann ein Ende und Villingen zum Kreispokal-Sieger.
Halbfinale: SV Geilshausen II - TSV Kleinlinden IV 1:4 (Luft/Kaus; Patrick Winkler, Philipp Kurmann 2, Bodo Lenz), TSV Villingen - TSV Lauter II 4:3 (Rüdiger Jox 2, Markus Koch, Andreas Meckel; Michael Eisenfeller, Eisenfeller/Stühler, Norbert Stühler).
Finale: TSV Villingen - TSV Kleinlinden IV4:1 (Rüdiger Jox 2, Andreas Meckel, Jox/Meckel; Bodo Lenz).

Alle Ergebnisse der Kreispokalspiele finden Sie in click-TT. Der folgende Link führt direkt auf die Seite:
Kreispokal Ergebnisse

Die Siegerfotos mit Bildunterschriften gibt es im Bereich "Bilder". Hier der Link dazu:
Bilder Kreispokal Aktive

 

Kreisliga-Sieger TSG Lollar mit (vordere Reihe von links): Nadi Memis, Matthias Thomas, Dirk Thomas, Steffen Lotz. Zweiter SV Inheiden mit (hintere Reihe von links): Michael Stein, Michael Prost, Holger Frank. (Foto: Jürgen Boldt)

Aktuelle Beiträge

Breitensport

Start in die 37. mini-Saison

Am 1. September geht es wieder los. Ab sofort können Regieboxen über click-TT (Turniere/mini-Meisterschaften) bestellt werden.

Partner und Sponsoren