Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Marco Grohmann Fünfter bei "Top 12"

Dominik Scheja erreicht Rang acht bei Bundesranglistenfinale

Von Norbert Englisch

Gut vertreten wurde der Hessische Tischtennis-Verband (HTTV) beim Top 12-Bundesranglistenfinale des Nachwuchses in Nassau/Rheinland. Mit neun Teilnehmern stellte der HTTV das zweitgrößte Kontingent, darunter auch zwei Nachwuchsasse aus dem heimischen Raum.
Während Dominik Scheja (Beuern/TTC Ober-Erlenbach) nach monatelanger Verletzungspause noch nicht wieder auf dem alten Leistungsstand angelangt ist und Rang acht im Jugend-Abschlussklassement belegte, konnte Marco Grohmann (Allendorf-Lumda/TTV Richtsberg) dem späteren Sieger Engemann (WTTV) immerhin eine von zwei Niederlagen beifügen. Nach zwei Misserfolgen gegen hinter ihm gelandete Spieler musste Grohmann später nicht unzufrieden mit Rang fünf sein.
Ermittelt wurden die Sieger und Platzierten im System Jeder gegen Jeden, das heißt jeder Starter musste an den zwei Turniertagen jeweils elf Spiele über je drei Gewinnsätze bestreiten.
Für das beste Resultat aus hessischer Sicht sorgte der Ex-NSCler Marc Rode (jetzt Preußen Frankfurt), der nach zwei Niederlagen auf Rang zwei landete. Dem Beuerner Dominik Scheja merkte man den durch monatelange Verletzung hervorgerufenen Trainingsrückstand sowie die fehlende Wettkampfpraxis an. Zwei unglückliche Fünfsatzniederlagen gegen Qiu (BaWü) und Zaus (Bayern) taten ein Übriges, dass Scheja sich mit Rang acht zufriedengeben musste. Dass Marco Grohmann (Allendorf/TTV Richtsberg) das Potenzial hat, ganz nach vorn zu kommen, bewies er mit seinem 3:2-Erfolg über Ranglistensieger Engemann (Westdeutschland). Andererseits zog er erneut gegen seinen Angstgegner Meierhof (Niedersachsen) den Kürzeren, aber auch gegen Billerbeck (WTTV) spielte Grohmann beim 1:3 sicherlich nicht sein bestes Tischtennis.
Grohmann landete aber mit seiner 6:5-Gesamtbilanz weit vor seinem hessischen Dauerkonkurrenten Weber (Heiligenrode), für den Rang 9 zu Buche steht.

Ergebnisse
Schüler: 1. Gerrit Engemann (WTTV) 9:2, 2. Markus Hilker (Berlin) 8:3/29:16, 3. Nils Hohmeier (Niedersachsen) 8:3/24:13, 4. Tom Mayer (BaWü) 7:4, 5. Marco Grohmann (TTV Richtsberg) 6:5, 9. Noah Weber (TSV Heiligenrode) 4:7
Schülerinnen: 1. Lilli Eise (BaWü) 11:0, 2. Julia Kaim (BaWü) 9:2, 3. Amelie Rocheteau (Niedersachsen) 8:3, … 7. Janina Kämmerer 5:6, 9. Anne Bundesmann (beide TSV Langstadt) 4:7
Jugend männlich: 1. Kilian Ort (Bayern) 10:1, 2. Marc Rode (Preußen Frankfurt) 9:2, 3. Florian Schreiner (Bayern) 8:3, 5. Julian Mohr 6:5, 8. Dominik Scheja 4:7 (beide TTC Ober-Erlenbach)
Jugend weiblich: 1. Nina Mittelham (WTTV)10:1, 2. Chantal Mantz (Bayern) 9:2/29:12, 3. Yuan Wan (BaWü) 9:2/28:15, 4. Alena Lemmer (GSV Baunatal) 8:3

Hier der Link zu dem Turnier-Bericht auf "tischtennis.de":Top 12 Bericht

Die Links zu den Ergebnissen:
Jungen

Schüler

Mädchen

Schülerinnen

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren