Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Nachwuchs-Bezirkspokal-Vorrunde

Bericht und Ergebnisse

Von Norbert Englisch

Von den sechs zur Bezirkspokal-Vorrunde qualifizierten heimischen Nachwuchsteams schafften nur die Sportfreunde Oppenrod den Sprung zur Bezirkspokal-Endrunde, die am 22.2. ebenfalls in Gedern stattfinden wird. In der Konkurrenz der männlichen Jugend trat der NSC Watzenborn-Steinberg II erst gar nicht an, wodurch die TTG Mücke weiterkam. Gleiches widerfuhr den Sportfreunden Oppenrod, die in Abwesenheit der SG Hettenhausen den Sprung in die zweite Runde schafften und dort den TSV Beuern glatt mit 4:1 besiegten. Der Gießener SV und der SV Annerod hatten bereits in der 1. Runde die Segel streichen müssen. Beim Wettbewerb der Schüler war der TT-Kreis Gießen auf Bezirksebene durch den SV Hattenrod vertreten, der jedoch durch ein 1:4 gegen den SV Uttrichshausen ausschied.


Männliche Jugend/1. Runde: Der SV Annerod (Edwin Rempel, Sven Schmidt, Harald Horn) verlor gegen die KSG Unterreichenbach dreimal mit 1:3 und einmal mit 0:3. Bessere Chancen auf ein Weiterkommen hatte der Gießener SV, der durch Siege von Samira Safabakhsh und das Doppel Safabakhsh/Sara Schäfer bis zum 2:2 gut mithalten konnte. Alex Gur verlor unglücklich mit 12:14 und 10:12 beim 2:3 gegen Sting. Merhawie Kiros hatte 0:3 verloren. 

Männliche Jugend/2. Runde: Die Sportfreunde Oppenrod waren kampflos weitergekommen, der TSV Beuern hatte in der 1. Runde ein Freilos. Das Lospech wollte es so, dass im Achtelfinale ausgerechnet die beiden „Gießener“ Teams aufeinandertrafen. Paul Diehl gewann seine zwei Einzelbegegnungen und mit Tristan Kutscher auch das Doppel gegen Florian Lindenstruth/Luca Schäfer. Den Gegenzähler für Beuern holte Johannes Yakut gegen Enrique Wrobel.

Für die Pokal-Endrunde qualifiziert: TLV Eichenzell, TTC Steinfurth, Fun Ball Dortelweil, Sportfreunde Oppenrod, SG Bruchköbel, TTG Mücke, TSV Altenschlirf, TSV Arzell


Schüler: Der einzige heimische Vertreter in Gedern beim Wettbewerb der Schüler war der SV Hattenrod. Felix Maul/Jonas Schmidt verkürzten gegen den SV Uttrichshausen durch ihren Doppelsieg zwar auf 1:3, konnten jedoch ebenso wie Cara Wißner kein Einzel gewinnen.

Für die Pokal-Endrunde qualifiziert: SV Uttrichshausen, TSV Lehnerz, SG Bauernheim, TS Großauheim II, TTC Lieblos, TSV Klein-Auheim, TTG Büßfeld

Männliche Jugend 1. Runde:


Fun Ball Dortelweil – Gießener SV 4 : 2

TTG Mücke II – TSV 1963 Arzell 2 : 4

KSG Unterreichenbach – SV 1945 Annerod 4 : 0

NSC Watzenborn-Stbg. II – TTG Mücke 0 : 4 NA

TV Hosenfeld 1911 – SV 1975 Mittelbuchen 4 : 3

TTV Heimertshausen – TTC Steinfurth 2 : 4

Sportfr. 1910 Oppenrod – SG 1921 Hettenhausen 4 : 0 NA


Freilose 1. Runde:

TV 1884 Großkrotzenburg, TTC Salmünster 1950, SG Bruchköbel 1868,

TSV Beuern, TTG 1972 Horbach, TSV 1951 Altenschlirf, TSV Butzbach,

TLV 1977 Eichenzell,



Männliche Jugend 2. Runde:


TLV 1977 Eichenzell – TSV Butzbach 4 : 3

TV Wächtersbach – TTC Steinfurth 1 : 4

TTC Salmünster 1950 – Fun Ball Dortelweil 0 : 4

Sportfr. 1910 Oppenrod – TSV Beuern 4 : 1

TTG 1972 Horbach – SG Bruchköbel 1868 1 : 4

TV Hosenfeld 1911 – TTG Mücke 2 : 4

TSV 1951 Altenschlirf – KSG Unterreichenbach 4 : 2

TV Großkrotzenburg – TSV 1963 Arzell 0 : 4 NA



Schüler (mS) 1. Runde:


SV Uttrichshausen – SV 1949 Hattenrod 4 : 1

TSV Lehnerz 1965 – SG 1921 Hettenhausen 4 : 1

SG Bruchköbel 1868 – SG Bauernheim 0 : 4

SV Mittelbuchen – Turnerschaft Großauheim II 1 : 4

TTC 1962 Lieblos – TTV 1960 Selters 4 : 3

TTC Steinfurth – TSV 1872 Klein-Auheim 0 : 4

SG 1910 Marbach – TTG Büßfeld 1974 2 : 4

 

Freilos 1. Runde: DJK-SSV Großenlüder



Schüler (mS) 2. Runde:


Turnerschaft Großauheim II – TSV Lehnerz 1965 4 : 2

TTC 1962 Lieblos – TTG Büßfeld 1974 4 : 3

DJK-SSV Großenlüder – SV Uttrichshausen 3 : 4

TSV 1872 Klein-Auheim – SG Bauernheim 3 : 4

 

Die einzelnen Ergebnisse sind in click-TT zu finden. Hier der Link dazu:
Bezirkspokal Ergebnisse

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren