Zum Inhalt springen

Informationen für Vereine

 zur Anmeldung und Vorbereitung

  • Die Anmeldung eines Turniers des Volksbanken Raiffeisenbanken Cups erfolgt über den Vereinszugang in click-TT unter "Turnier"/Rubrik "Turniere und Turnierantrag" durch eine Person mit dem Recht "Vereinsadministrator" oder "Turnier" 
  • Das Vorgehen ist in einer Handlungsanleitung detailliert beschrieben. Anmeldungen für derartige Turniere im üblichen Turnierkalender werden gelöscht. Die Genehmigung erfolgt spätestens am übernächsten Werktag durch die Geschäftsstelle.
  • Es wird keine Turniergebühr seitens des HTTV erhoben.

  • Die erforderlichen Daten müssen in das (extrem reduzierte) Antragsformular eingegeben werden. Die Angabe der Höchstteilnehmerzahl richtet sich nach der Anzahl der verfügbaren Tische (Tischanzahl = max. Teilnehmerzahl/2). Es müssen demnach bei 10 Teilnehmern 5 Tische, bei 16 Teilnehmern 8 Tische für ca. 3 Stunden zur Verfügung stehen, weil immer exakt 6 Runden gespielt werden.
  • Es wird ein Online-Meldeschluss (24 h vor Turnierbeginn) empfohlen. 
  • Die Kontrolle der Teilnehmerzahlen ist über den Vereinszugang in click-TT sowie im öffentlichen Bereich möglich. 
  • Ist die maximale Teilnehmerzahl eines Turniers erreicht, können sich weitere Spieler*innen trotzdem noch über myTischtennis.de anmelden und gelangen auf eine Warteliste. Bei Absagen von Teilnehmenden vor dem Meldeschluss werden die Teilnehmer- und Warteliste automatisch verändert (Spieler*innen rücken auf) und die Veränderungen den Personen auf der Warteliste über die in myTischtennis.de hinterlegte E-Mail-Adresse mitgeteilt. So behält neben dem Verein auch der Spieler jederzeit den Überblick, ob er sich noch auf der Warteliste befindet oder bereits in das Teilnehmerfeld vorgerückt ist. 
  • Das Turnier wird nur gewertet, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 9 Spielerinnen/Spielern erreicht ist (aus diesem Grund empfiehlt sich auch kein kürzerer Meldeschluss als 24 h vor Turnierbeginn). Nach dem Online-Meldeschluss kann der Verein die Teilnehmerliste in click-TT entsprechend der Ausschreibung und den Meldungen noch verändern/ergänzen.
  • Bei Nichterfüllung der Mindestanforderungen muss der Verein das Turnier schnellstmöglich über den entsprechenden Button in click-TT absagen und die Absage kurz begründen. 
  • Es gibt keine Begrenzung bzgl. der Anzahl der durchgeführten Turniere; jeder   Verein kann nach Belieben (weitere) Turniere der Serie anmelden. Bei mehreren, zeitgleich stattfindenden Turnieren kann der durchführende Verein die Meldungen für alle gleichzeitigen Turniere gemäß den Q-TTR-Werten neu auf die einzelnen Veranstaltungen sortieren.
  • Letzter Spieltermin für die Turnierserie 2020 ist der 31. Oktober 2020.

 

zur Durchführung

  • Vor der Veranstaltung kassiert der Durchführer von jedem Teilnehmer das Startgeld in Höhe von 5 Euro in bar.
  • Das Turnier wird im "Schweizer System" (WO D 7.6) gespielt. Die Durchführung kann auch mittels des MKTT erfolgen, welches das "Schweizer System" abbildet und zur Durchführung einer Veranstaltung der Turnierserie kostenlos benutzt werden kann. Informationen zur Lizenzierung von MKTT können in der Geschäftsstelle per E-Mail angefordert werden.
  • Die über myTischtennis angemeldeten Teilnehmer und deren Q-TTR-Werte sind in der Teilnehmerliste (über den Vereinszugang in click-TT) hinterlegt. Ein Export in das MKTT ist möglich.
  • Preise und Siegerehrungen bei den einzelnen Veranstaltungen des Volksbanken Raiffeisenbanken-Cups sind nicht vorgesehen.
  • Der Durchführer ist für die Abwicklung gemäß WO und die sofortige Ergebniseingabe - manuell (max. 48 Ergebnisse bei 16 Teilnehmern) oder über das Programm MKTT in click-TT - jeweils innerhalb von 48 Stunden nach Ende der Veranstaltung, und sortiert nach den einzelnen Runden, verantwortlich.
  • Es kommen nur Turniere in die Wertung, die die vorgegebenen Kriterien (Mindestteilnehmerzahl, Teilnehmerzahl pro Verein weniger als 50 % der Gesamtteilnehmerzahl, Durchführung nach "Schweizer System") erfüllen.
  • Bei Protesten entscheidet das Schiedsgericht, welches aus den Bereichsleitern der Geschäftsstelle und einem Ressortleiter/Beisitzer Schiedsrichter zusammengesetzt ist. Es kann einzelne Spiele oder Turniere aus der Wertung für die Turnierserie nehmen.
  • WO G 7.2.2 (analog bzgl. Beeinflussung von Ergebnissen) und die Int. TT-Regeln B 5.3.1 finden Anwendung, weshalb bewusste Manipulationen des Turniers oder des TTR-Wertes zur Anzeige vor einem Sportgericht gebracht werden.

Partner und Sponsoren