Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Kreismeisterschaften in Herborn

Gregor Pitsch war nicht zu bezwingen - Helmut Spies dreifacher TitelträgerKreismeisterschaften in Herborn

Gregor Pitsch (TV Braunfels) war weder im Doppel noch im Einzel der Herren B-Klasse zu bezwingen.

Weiter rückläufig ist die Zahl der Starter bei den Kreismeisterschaften. Auch den Termin der Wettkämpfe unmittelbar vor Rundenbeginn zu legen half nicht. Der herrliche Sonnenschein war einer der Gründe, dass der Hallensport in die zweite Reihe rückte. Nicht gerade vorteilhaft wirkte sich die Klasseneinteilung aus. Am Samstag waren es gerade einmal 24 Teilnehmer, während am Sonntag doch immerhin 44 Starter in der Sporthalle der Comeniusschule an den Start gingen. Tolle Arbeit leistete der Ausrichter TTC Merkenbach. Obwohl an beiden Tagen kein verantwortlicher Funktionär vor Ort war und am Sonntag zudem der Schiedsrichter fehlte, gingen die Titelkämpfe ohne Probleme über die Bühne.

Ein Novum gab es, als erstmals in der Geschichte mangels Starter kein Kreismeister in der höchsten Herrenklasse ermittelt wurde. Bei den Damen war Ute Reitemeier (SG 58 Dillenburg) die einzige Starterin und verteidigte somit kampflos ihren Titel. Erfolgreichster Akteur war Helmut Spies (SG 58 Dillenburg), der dreimal auf Platz eins landete.

In der Damen B-Klasse setzte sich im Familienduell Tochter Carina gegen Mutter Sabine Schneider durch. In der Herren B-Klasse blieb in den Duellen Jeder gegen Jeden Gregor Pitsch ungeschlagen. Am zahlenmäßig stärksten besetzt waren die Herren C- und D-Klassen, wo sich Helmut Spies (SG 58 Dillenburg) und José Sánchez Romero (FSV Berghausen) durchsetzten. Marc Müller (TV Hermannstein) wurde in der untersten Klasse die Nummer eins.

Nicht mit der Zusammenlegung einiger Altersklasse waren einige Senioren zufrieden. Trotzdem gab es spannende Spiele. In der Gruppe Ü40/50 verspielte Detlev Härtel (TV Braunfels) den sicher geglaubten Titel, als er in seinem letzten Spiel gegen Reinhard Lehnert (TTC Merkenbach) verlor und es doch noch zum Favoritensieg von Thomas Oppler kam. Ganz im Zeichen der SG 58 Dillenburg stand die Ü60 bis 75, wo Helmut Spies drei Vereinskameraden hinter sich ließ. Einen Favoritensieg gab es durch Alfred Hövels in der Ü80.

Gregor Pitsch (TV Braunfels) war weder im Doppel noch im Einzel der Herren B-Klasse zu bezwingen.
Erstmals Kreismeister in seiner Karriere: Marc Müller (TV Hermannstein), der sich in der Herren E-Klasse behauptete.
Erstmals Kreismeister in seiner Karriere: Marc Müller (TV Hermannstein), der sich in der Herren E-Klasse behauptete.
Nach dem Erfolg im Doppel mit Detlev Härtel (TV Braunfels) setzte sich Thomas Oppler (TTC Lahnau) auch im Einzel der Ü40 durch
Nach dem Erfolg im Doppel mit Detlev Härtel (TV Braunfels) setzte sich Thomas Oppler (TTC Lahnau) auch im Einzel der Ü40 durch
Eine beachtliche Leistungsstärke zeigten in der Ü80 (v.l.) Walter Diehl (TV Aßlar), Walter Pfaff (TV Aßlar), Heinz Schmidt (TG Leun) und Alfred Hövels (TV Aßlar).
Eine beachtliche Leistungsstärke zeigten in der Ü80 (v.l.) Walter Diehl (TV Aßlar), Walter Pfaff (TV Aßlar), Heinz Schmidt (TG Leun) und Alfred Hövels (TV Aßlar).
Kampflos verteidigte Ute Reitemeier (SG 58 Dillenburg) ihren Titel in der höchsten Damenklasse.
Kampflos verteidigte Ute Reitemeier (SG 58 Dillenburg) ihren Titel in der höchsten Damenklasse.
Im Familienduell setzte sich Carina Schneider in der Damen-B-Klasse durch.
Im Familienduell setzte sich Carina Schneider in der Damen-B-Klasse durch.
Dreifacher Kreismeister wurde Helmut Spies (SG 58 Dillenburg), der unter anderem mit seinem Mannschaftskameraden Rolf Schäfer die Senioren Ü60 gewann.
Dreifacher Kreismeister wurde Helmut Spies (SG 58 Dillenburg), der unter anderem mit seinem Mannschaftskameraden Rolf Schäfer die Senioren Ü60 gewann.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

„Niemals geht man so ganz“

HTTV-Vizepräsidentin und Bereichsleiterin Ingrid Hoos wechselt von der Geschäftsstelle in Watzenborn offiziell in den Ruhestand

Partner und Sponsoren