Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Gießen

18. - 21. Mai 2023
Ein tolles Erlebnis

Damen der TSF Heuchelheim III holen Silber bei deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen

Silbermedaillen-Gewinnerinnen bei den deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen. Die TSF Heuchelheim III mit (v.l.): Samira Safabakhsh, Nicole Aeberhard, Linda Beukemann, Selis Su Schmalz. (Foto: Andreas Schmalz)

Bericht von Uwe Weichsel

„Das war ein tolles Erlebnis.“ So bilanzierte Linda Beukemann von den Tischtennis-Damen der TSF Heuchelheim III die Teilnahme ihres Teams an den deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen. Noch dazu war es ein sehr erfolgreiches Turnier für die TSF. Nach vier Tagen in Mühlheim-Kärlich durften sie sich über den Gewinn des Vizemeistertitels in der Wettkampfklasse C freuen.

Als Spielerinnen aktiv waren dabei Nicole Aeberhard, Linda Beukemann, Samira Safabakhsh und Selis Su Schmalz. Über die gesamte Zeit unterstützt wurden sie von Kerstin Bender, Daniela Rinn und Andreas Schmalz. Außerdem erhielt das Team viel Motivation durch die extra angereisten Fans. Diese bejubelten am ersten Wettkampftag zwei deutliche Gruppensiege der TSF. Jeweils 4:0 lautete der Endstand gegen den SV Thalheim und die TuS Esingen. In der Begegnung mit Thalheim punkteten Linda Beukemann, Samira Safabakhsh und Selis Su Schmalz. Linda Beukemann und Nicole Aeberhard mussten hier im Doppel über die volle Distanz gehen. Bei dem Erfolg über Esingen waren Aeberhard, Safabakhsh, Schmalz sowie Beukemann/Aeberhard erfolgreich. Damit war die Qualifikation für das Halbfinale bereits sicher. Im dritten und letzten Gruppenspiel ging es allerdings noch um den ersten Platz und damit zugleich um eine gute Ausgangsposition. Gegen den TSV Kornburg entwickelte sich ein spannendes Match, in dem Heuchelheim 2:3 zurücklag. Die Zähler bis dahin hatten Beukemann und Schmalz (im Entscheidungssatz) geholt. Für den 4:3-Sieg der TSF sorgten am Ende Aeberhard und Schmalz.

In der Vorschlussrunde gelang dann ein 4:0 über die TTSF Hohberg. Die Punkte zum Sprung in das Endspiel errangen Safabakhsh, Beukemann, Schmalz (im Fünften) und Beukemann/Aeberhard. Kontrahent im Finale war die Spvgg. Riedlingen. Im Vergleich mit dieser war bis zum 2:2-Zwischenstand noch alles drin. Für die beiden Zähler mussten Safabakhsh und das Duo Beukemann/Aeberhard jeweils über fünf Sätze kämpfen. In den zwei abschließenden Partien siegte jedoch Riedlingen und wurde damit Pokalsieger.

Linda Beukemann sagte dazu: „Wir haben alles gegeben, aber im Endspiel hat es leider nicht zum Sieg gereicht. Trotzdem sind wir sehr glücklich über den erreichten Vizetitel und dankbar für die tolle Unterstützung und den Teamgeist. Es waren sehr aufregende und schöne vier Tage auch neben dem Tischtennis.“

Aktuelle Beiträge

Bildung

Trainerausbildung im HTTV

Jetzt als Trainerin oder Trainer durchstarten und die Lizenzausbildung beim HTTV besuchen.

Partner und Sponsoren